Hilfe! Was hat sie nur??????????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von drull 13.09.06 - 07:59 Uhr

Guten Morgen Ihr Lieben!
Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen. Meine Hannah macht seit Sonntag immer wieder Probleme beim Wickeln. Könnte ja noch damit leben, dass sie nicht still hält (habe hier ja schon öfter gelesen, dass sich Babys nicht mehr wickeln lassen). Aber sie schreit dabei so extrem und weint so erbärmlich, dass sie fast keine Luft mehr bekommt. Man könnte meinen, wir wollten sie schlachten. Auch sonst hat sie zurzeit nah am Wasser gebaut bzw. ist öfter etwas zickig. Könnte das ein Wachstumsschub sein oder Zähne oder sonstwas? Weiß einfach nicht mehr weiter. Kann sie doch nicht ohne Pampers und ohne Kleider lassen. Habt Ihr eine Idee?
LG Jessica mit Hannah (14.10.05)

Beitrag von michi0512 13.09.06 - 08:03 Uhr

ich singe immer beim wickeln, oder nehm ne tröte in mund. aber muss abwechslungsreich sein... immer die selbe tröte langweilt. was auch gut funzt: luftballon in mund nehmen und immer bissl aufpusten oder wieder rauslassen....

dan hält mein kleiner immer still. ohne irgendwas müssen wir ihn fast zu 2. wickeln... wir gezappelt, getreten geschrien und es ist der horror ^^

Beitrag von drull 13.09.06 - 08:14 Uhr

Hallo und danke für die Antwort #blume
Hm, das mit dem Luftballon muss ich mal ausprobieren. Ich singe ihr öfter was vor beim Wickeln und sie hat auch verschiedene Spielzeuge dabei. Mich erschreckt ja vor allem dieses erbärmliche Weinen. Ich hoffe, sie lässt sich mit dem Luftballon wieder etwas besser ablenken. Danke für den Tip.
LG Jessica

Beitrag von panther1977 13.09.06 - 09:43 Uhr

Hallöchen!

meine Tochter ist schon 4 !/4 Jahre alt und ich kenne das noch von damals!

Ich nehme an, daß Mäuschen kann schon stehen, zumindest mit festhalten. Also wirst Du es am besten an etwas stabilem ( Laufstall oder Bettchen) festhalten lassen und im Stehen wickeln dürfen. Kleiner Tip zum Zumachen, drück Dein Knie an den Po und Du hast die Hände frei zum zumahcen, sonst ist die Windel schief!!! Anziehen kannst Du ja im Sitzen machen und vorm Spiegel wickeln (im stehen oder liegen) hilf auch viel! Meine hatte dieses Problem mit knapp 9 Monaten schon!

Viel Erfolg!Und man braucht zum Stehen-Wickeln einige Übung, notfalls die teureren Hochziehwindeln nehmen. Die kann man an der Seite aufreißen, wenn sie voll sind!

Katrin

Beitrag von drull 13.09.06 - 11:13 Uhr

Hallo Katrin!
Danke für die Tips. Muss ich mir unbedingt merken. Hört sich gut an #pro.
Habe zurzeit aber noch das Problem, dass Hannah noch nicht stehen kann. Wir haben es schon zu Zweit versucht (einer hat sie hoch gehalten und der andere die Pampers zugemacht), aber sie saß doch etwas schief. Naja, besser als keine Windel.
Die Sache mit dem Spiegel werde ich auch mal probieren.
Danke nochmals und LG Jessica

Beitrag von panther1977 13.09.06 - 17:04 Uhr

Hallo!

Ich habe die Antwort gerade erst gelesen, und ich möchte noch einen Tip dazu geben.

Wenn sie noch nicht stehen kann, dann nimm mal Hochziehwindeln und lehn sie gegen Dein Bein ein bißchen schräg, daß sie nicht umfällt. Oder dein Mann hält sie im Stehen fest. Oder Du kniest Dich hin und sie soll Dich umarmen. Hochziehwindeln sind zwar teuer, aber gegen Gebrüll unbezahlbar#sonne!

Also viel Glück!!!!

Katrin