8 Wochen alt: wie oft nachts stillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ankehh 13.09.06 - 08:43 Uhr

Guten Morgen!

Meine Süße ist jetzt 8 Wochen alt und würde die Nacht problemlos durchschlafen. Mir erscheint es aber zu lang, sie acht Stunden nicht zu stillen, daher wecke ich sie 1x.
Was sie natürlich nicht so klasse findet #schmoll

Was meint ihr? Soll ich sie schlafen lassen?

Liebe Grüße
Anke

Beitrag von kendi80 13.09.06 - 08:54 Uhr

Guten Morgen Anke,

lass sie ruhig schlafen, sie wird sich dafür am Tag das holen was sie braucht. Lukas habe ich nie geweckt, wenn er mal länger geschlafen hat und geschadet hat ihm das scheinbar nicht ;-) .

LG
Kendi + Lukas (9 1/2 Monate)

Beitrag von ramona2405 13.09.06 - 08:55 Uhr

HI,

lass sie schlafen und genieße dass sie schläft und du so auch deinen Schlaf bekommst.

Deine Maus holt sich das was sie braucht, dafür halt dann tagsüber mehr. Aber ist doch i.O.. Heut zu Tage stillt man nach Bedarf daher ist das wecken überflüßig.

Wenn sie täglich 4-6 volle schwere Windeln hat dann kannst du dir sicher sein dass genug getrunken wurde.

LG Ramona und Aylin (*18.05.2006)

Beitrag von tanteju78 13.09.06 - 10:19 Uhr

Hallo,

du musst schauen, dass sie genug an Gewicht zunimmt und wenn das der Fall ist, kannst du sie ruhig schlafen lassen.

Bei meiner Nichte war es nämlich ein Problem, dass diese von Anfang an durchgeschlafen hat, da sie dadurch zu wenig getrunken hat. ABER sie hat sich auch tagsüber nicht so oft gemeldet und ist teilweise trotz Hunger wieder eingeschlafen.

Nun weckt meine Schwägerin ihre Tochter nachts alle 4 Std und stillt tagsüber auch häufiger und endlich nimmt sie zu!
LG,
Ju

Beitrag von witch71 13.09.06 - 10:43 Uhr

Wie.. Du wachst extra auf, um sie zu wecken und zu stillen? *eek* :-D

Tapfer, aber mach Dir mal keine Sorgen, so innerhalb von ein paar Stunden verhungert niemand. Vor allem würde sie sich ja melden, wenn sie Hunger hätte!

Schlaf weiter und hoffe, dass sie so bleibt, manche überlegen es sich später ja nochmal und wollen dann auf einmal alle Stunde was futtern. ;-)

Beitrag von nicky76 13.09.06 - 11:29 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist heute 10 Wochen alt und ich stille ihn nach seinem Bedarf. Am Anfang fand ich seine "Pause" in der Nacht von fast 8 Stunden auch zu lang - aber ich hab mir gesagt, wenn er nicht will, dann lass ich ihn. Er wird schon selbst wissen, wann er wieder Hunger hat. Und es klappt - tagsüber sind wir jetzt auf 5 Stunden "Pause" und nachts schläft er seit 1 1/2 Wochen durch. Es ist echt angenehm - auch für mich.

Also stress Dich nicht und gehe nach Deinem Kind und nicht umgekehrt ! Dadurch wirst Du auch wieder viel lockerer....

LG
Nicky + Sean Paul, der heute morgen wieder mal einen Clown gefrühstückt hat....#freu

Beitrag von bibi0710 13.09.06 - 12:49 Uhr

Hallo Anke,

unsere Tochter schläft auch durch seit sie 2 Wochen ist und ich hatte am Anfang auch Angst, dass sie nicht gut zunimmt. Aber die erste Gewichtskontrolle meiner Hebi hat alles zerschlagen und ich bin sehr froh, dass ich nachts nicht dauernd aufstehen muss #schein

Lass deine Maus schlafen und freu dich dass sie schon durchschläft!

LG
Berit