Frage wegen Künstlicher Befruchtung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maerchenfee21de2002 13.09.06 - 08:53 Uhr

Guten Morgen alle zusammen,

ich habe mal eine Frage für eine Freundin.

Ist jemand von euch durch eine künstliche Befruchtung #schwanger geworden?

Wenn ja was kostet sowas und wo kann man sich informieren?

Danke ganz lieb im Vorraus

Yasmin +#sonne inside

Beitrag von coronacora 13.09.06 - 09:02 Uhr

Hallo Yasmin,

ich gehöre zu denen, die Dank künstlicher Befruchtung schwanger geworden ist #freu

Was das kostet richtet sich danach, wie alt die Frau ist, ob man verheiratet ist und welche Methode angewandt wird. Ich z.B. hab mi allem Drum und Dran (also sprich: Medikamente und Eingriff) einen Eigenanteil von 300 € bezahlt.

Wenn man nicht verheiratet ist, zahlt die Krankenkasse nichts.

Informieren kannst du dich z.B. in Kinderwunsch-Kliniken, die es in jeder größeren Stadt gibt. Versuch mal, im Telefonbuch deiner Stadt oder über Google eine KiWu-Klinik zu finden.

Liebe Grüße,

Cora 14.SSW

Beitrag von biene07 13.09.06 - 09:10 Uhr

Hallöchen!
Ich bin zwar auch durch IVF schwanger geworden aber das war vor 8 Jahren, da musste man nur die Rezeptgebühr für die Hormonspritzen bezahlen.
Wie es jetzt ist, weiß ich leider nicht, da es wirklich sehr unterschiedlich sein muss. Meine Bekannte hat für einen Versuch (der auch geklappt hat) 2500€ bezahlt. Alles inclusive.

lg Bienchen + Girlie 39.SSW+++ET-10

Beitrag von simbie 13.09.06 - 09:12 Uhr

Guten morgen!!

deine Freundin muss sich erstmal an ihren Frauenarzt wenden und der hat infos wie was wo die nächste klinik ist, die kstl. befruchtung macht. ausserdem muss der frauenarzt eine überweisung ausstellen, damit sie überhaupt dann dort behandelt wird.
kosten? tja, das ist abhängig vom grund, warum es nicht alleine klappt und dann von der entsprechenden behandlungsmethode. das klärt dann aber alles der doc in der klinik für kstl. befr. mit dem paar ab, alles im voraus mit ruhe und bedacht und bis dahin kostet es erstmal nichts.
dann kommt es auf die versuche an. je mehr versuche, um so teurer #schmoll
die krankenkassen übernehmen für 3 versuche 50 % der anfallenden kosten, jedoch haben wir beispielsweise bei 2 versuchen immer noch einen eigenanteil von ca 3.500,oo euro gehabt. hammer was?
im nachhinein kann ich jetzt halt nur sagen, dass es sich gelohnt hat und uns das geld wert war, denn wie gesagt beim 2. versuch bin ich schwanger geworden und gehöre im mom zu den glücklichsten frauen #freu
also, sie sollte sich zunächst bei ihrem frauenarzt beraten lassen, alles weiter kommt dann von allein bzw. organisiert der arzt. übrigens: sie braucht aber geduld, denn der frauenarzt macht erst paar untersuchungen und gespräche, damit er überhaupt weiß, WORAN es liegt und ob eine kstl. befruchtg. überhaupt sinn macht. also bevor wir zum 1. mal in der klinik waren ist ca nen halbes jahr vergangen und auch dann selbst in der klinik gehts nicht sofort los, sondern bedarf auch vielen beratungsgesprächen und dann eben der entscheidung. aber wenn es dann richtig los geht, dann beginnt ne äusserst spannende phase #sex

Viel Glück!!!! #klee

grüße,
Simone