Das Hundephänomen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julie273 13.09.06 - 08:59 Uhr

Hallo liebe Mitschwangeren,

bin mal gespannt, ob Euch folgende Erzählung bekannt vorkommt:

Eine Freundin berichtete mir von ihrer ersten SS, dass ihr Rüde als Erstes gemerkt hätte, dass sie #schwanger wäre, und seit dem irgendwie auf meine Freundin "aufgepasst" hat. Wenn sie saß, kam er sofort und hat seinen Kopf auf ihren Schoß gelegt, hat sie überall hin begleitet usw.

Jetzt ist mir das Gleiche passiert, mit einem völlig FREMDEN Hund: In einem Wirtshaus saß ich am Tisch und habe mich plötzlich gewundert, was da auf meinem Schoß liegt... ein Hundekopf! Treudoof und lieb hat er mich angeguckt und wollte gar nicht wieder weg. :-) Und das, obwohl dieser Hund extrem schüchtern ist, sonst zu niemandem der Gäste geht (wurde mal geschlagen) und immer nur bei seinen Herrchen bleibt.

Bei unserem eigenen Hund (ein Weibchen) konnte ich übrigens keine Verhaltensänderung feststellen.

Habt ihr sowas auch schon mal erlebt?

Liebe Grüße,
Julie, 9. SSW

Beitrag von sun25 13.09.06 - 09:03 Uhr

Guten morgen,

Ja auch meine Hündin ist seit anfang der Schwangerschaft so!!!
Sie geht überall hin mit,wenn ich sie mal für ne std bei meiner ma oder bei meinem mann laß...dann weint sie ganz laut!!

Sie draußen fremden gegenüber ziemlich heftig geworden,knurrt zum beispiel..die meisten wechseln dann die seite!!#augen

Tja.tiere eben!!#freu

Lieben gruß SUn#sonne mit #baby-Girl ( 24 SSW )

Beitrag von michi0512 13.09.06 - 09:11 Uhr

meine hündin merkte es sofort. ihr fazit: mama darf nicht mehr mittoben.

tja.. eines tages war ich sooo enttäuscht. ich hatte ihr ncihts getan? warum durfte ich net wie früher mit rumtoben? (rottweiler...da gehts ma "derber" zu) hab an dem tag sogar geheult. meine ebste freundin schiebt mich grundlos ab. 7 jahre lang meine kleine maus... und nu magse mich nemmer.

2 tage später erfuhr ich von der SS. war 5./6.SSW und genau 5 wochen vorher fing das ganze theater mit ihr an.

dann hatte ich irgendwann blutungen. habs gar ne gemerkt, lag auf couch. sie fiepte neben mir und legte imemr kopf auf meinen bauch. ich ging dann auf klo... und habs gesehen.... da wusste sies auch und wollt mir was sagen.

während der ganzen SS durfte KEINER an mich ran... da hat sie sofort geknurrt. sie schlief nur neben mir und auch sonst war sie wie ne klette. alleine auf klo gehen? nichts...lotti musste mit!

immer wenns in der SS komplikationen gab wusste sie es direkt und ich hab mich irgendwann voll auf den hund verlassen *g*

am tag der geburt... war sie den ganzen morgen fuchtelig...und nach dem blasenspung fiepste sie wieder. als die wehen los gingen dachte sie ab und an jaulen zu müssen.

und als wir 3 tage nach der geburt aus dem KH kamen wusste sie sofort: der kleine mann kam aus dem bauch :-) tja.. nun bin ich wieder abgeschrieben.... baby ist ja vieeeel interessanter!

aber wehe der keline schreit mal 30 sekunden...da kommt lotti sofort an und verbreitet hektik so nach dem motto: na alte..willste net mal deinen hintern bewegen.....

denke hunde sind viel feinfühliger wie menschen :-) gibt ein schönes buch: der 7. sinn der hunde.

lg
michi

Beitrag von coronacora 13.09.06 - 09:12 Uhr

Hallo Julie,

ja, ich habe sowas auch schon erlebt. Mein eigener Hund hat sich in seinem Wesen mir gegenüber gar nicht verändert (er ist an sich auch ein bisschen begriffsstutzig ;-)), aber die Hündin einer Bekannten, die sich ausser von Frauchen nur von sehr wenigen anfassen lässt, kam plötzlich auch zu mir und ließ sich streicheln. Alle anderen Hunde, die ich kenne, haben sich nicht wesentlich verändert.

Was mir aber auch passiert ist: eine sehr gute Freundin, die weit weg wohnt und ich deswegen selten sehe, hat ein einjähriges Kind. Das Kind lässt sich nur von der Mutter tragen und fängt selbst beim Vater sofort an zu weinen, wenn er sie auf dem Arm hat. Komischerweise hat sie zu mir sofort Vertrauen gefasst, als sie uns besucht haben. Sie ließ sich von mir tragen und hat ist sogar in meinem Arm eingeschlafen. Die Mutter sagte, sie versteht die Welt nicht mehr. Mich hat die Kleine bisher zwei oder drei Mal gesehen.

Ich glaube schon, dass Kinder und Tiere ein Gespür für "werdende Mütter" haben. Es gibt vierler solcher Geschichten, die ich immer seeeehr süß finde :-D

Liebe Grüße,

Cora 14.SSW

Beitrag von berlintweety 13.09.06 - 09:14 Uhr

Guten Morgen Julie,

ich kenne das auch. Bei der 1. wie bei meiner jetzigen Schwangerschaft ist unsere Hündin sehr anzüglich bei mir. Kuschelt noch mehr als vorher mit mir und legt sich immer an meinen Bauch. Als wenn sie ihn bewacht.
Die Tagesmutter von meinem Sohn hat auch einen kleinen Hund - ebenfalls eine Hündin - und sie weicht mir auch nicht von der Seite, so lange ich bei ihr bin. Springt auch immer auf meinem Schoß und kuschelt sich an.

Am Anfang der der 1. SS hatte ich echt gedacht unsere Peppy übertreibt mächtig. Wusste gar nicht wie ich das deuten sollte. Aber man sagte mir, dass Tiere das wohl sehr schnell merken - nicht nur die SS, sondern auch wenn Frauen ihre Tage habe.

Lieben Gruss

BerlinTweety, 27. SSW

Beitrag von silverfire 13.09.06 - 09:22 Uhr

Hi Julie,

ich hab leider zur Zeit keinen iegenen Hund, aber Balu (1) ist immer ganz aus dem Häuschen wenn ich da bin...

ich hab aber zwei kater und die haben sich von Anfang an verändert. Schon als ich es noch gar nicht wußte haben sie ständig meine Nähe gesucht und rubi meinte immer auf meinem Bauch liegen zu müssen.. angenehm bei einem 6 Kg Kater ;-)

Hempi lässt mich nicht mehr alleine. Wenn ich allein zu haus bin dann ist er da und geht auch nicht weg.. außer Rubi lösst ihn mal kruz ab. Sobald mein Freund oder jem anderes der Familie da ist, wech ist er, aber sobald der Besuch gegangen ist ist er wieder da, Aufpassen! #freu

Auch ich hab das Erlebnis mit einem baby gehabt das sich eigentlich nie von Fremden anfassen lies.. bei mir lies es sich auf einmal füttern! #kratz#freu

Ich bin auch davon überzeugt das Kinder und Tiere soetwas merken und anders darauf reagieren!

Gruß, Silver mit #baby inside 16+5

Beitrag von eifelkind 13.09.06 - 09:24 Uhr

Hallo Julie!

Ja das kenne ich. Unsere alte Lady bewacht mich, seit ich schwanger bin, mit Argusaugen. Tasmin, unser Wildfang, ist so kuschelig und zärtlich geworden, wie noch nie vorher. Ständig legt sie sich mir zu Füssen, hat ihren Kopf auf oder an meinen Beine und bewundert mich still. Das ist einfach zu niedlich.

Beide Hunde sind sehr viel sanfter in ihrem Verhalten mir gegenüber. Ich bin mehr als gespannt, wie sie unseren kleinen Sohn ins Rudel aufnehmen werden.

Ich wünsche Dir alles Gute und noch eine schöne Schwangerschaft!
Liebe Grüsse #klee
Astrid mit Dominik, 31. SSW

Beitrag von babypebbels 26.02.07 - 18:47 Uhr

#hicksHallo ob ich schwanger bin weis ich noch nicht 24ZT aber meine hündin sitzt nur bei mir und fippt nur rum sie hatte auch gerade welpen und die sind aber weg ging auch ohne probleme ob sie jetzt viewlleicht bei mir schon was merkt?#hicks