Tochter hat ständig Durchfall/Brechen und klagt über Bauchweh

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nicole476 13.09.06 - 09:04 Uhr

Hallo,

meine Tochter (3 Jahre) ist eigentlich ein recht gesundes und fröhliches Mädchen. Was mich nur irritiert, das sie ständig über Bauchweh klagt. Ich weiß, das die Kinder so äußern auch wenn ihnen der Kopf oder anderes wehtut. Aber sie sagt das so oft! Auch kommt es oft vor, das sie morgens wach wird und ihre erste Tat ist, das sie würgen muß, oder ganz und gar erbricht. Das Erbrechen macht sie dann 2-3 Mal und dann ist es für den Rest des Tages gut. Auch kämpft sie in letzter Zeit öfters mit Durchfall, ohne das es ihr irgendwie dabei schlecht geht. Meistens wenn sie viel gegessen hat (auch Durcheinander).

Habe halt Angst, da meine Mutter vor 2 Jahren an Krebs gestorben ist, und der Ursprung des Krebses bei ihr im Magen- und Darmbereich war.

Oder kann es einfach nur nervlich sein? Ist seit knapp 6 Wochen im Kindergarten, im Mai kam eine Geschwisterchen, womit sie auch noch zu kämpfen hat.

Wem geht es evtl. genauso und kann mir Tipps geben, was dem Kind geholfen hat? Bin über jede Antwort froh.

Vielen Dank.
Gruß
Nicole

Beitrag von panther1977 13.09.06 - 09:20 Uhr

Hallo Nicole!

Das erste was ich machen würde, ist zum Arzt zu gehen und das abklären zu lassen. Nicht das sie eine Blinddarmentzündung hat.#schwitz#kratz

Meine Tochter konnte mit 3 Jahren eigentlich schon sagen, wo es weh tut. Also würde ich es mal glauben.

Und sprich den Kinderarzt auf Deine Mutter an. Vielleicht braucht es vorsichtshalber eine Magen-Darmspiegelung. Das geht bei Kindern aber sicher mit Narkose!

Was ich auch an Deiner Stelle machen würde, ist sie auf eine Allergie (Lebensmittel) testen zu lassen. Vielleicht verträgt sie was nicht oder es ist was mit dem Blut oder Stoffwechsel! Ich möchte Dir doch keine Angst machen, nur daß Du es ernst nimmst.
Frag mal im Kiga nach, ob es Probleme mit anderen oderen Erziehern gibt. Glaube ich aber nicht!

Vielleicht kannst Du mir über VK schreiben, was Du gemacht hast und welchen Erfolg Du hhattest.

Ansonsten alles Gute für Euch!