affaire???

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von schäm mich... 13.09.06 - 09:07 Uhr

hab ein riesen problem.bin verheiratet,habe 2 kleine kinder ,einen lieben mann...leider stimmt bei uns das liebesleben nicht so ganz,er hat selten lust,bdingft durch streß,ich aber je älter ich werde(bin mitte 30)immer mehr.unser beziehung ist gut,ich liebe ihn,er liebt mich,nur der sex ist die absolute flaute...immer ein und dasselbe,außer wenn er mal mehr getrunken hat,dann kommt er aus sich raus...so jetzt zu meinem eigentlichen problem:habe jemanden kennengelernt,ja,scheiße,ich weiß,und bitte steinigt mich jetzt hier nicht..aber was soll ich sagen? dieser mann macht mich verrückt,ich sehne mich ständig nach ihm...bei ihm ist es genauso wie bei mir und wir beide sind uns einig,daß wir ES wollen..wir sind so wild nacheinander,das kann man gar nicht in worte fassen...es ist allerdings noch nichts passiert.eben wegen der umstände,ich habe angst um meine ehe und meine familie..ich will das nicht afs spiel setzen...auf der anderen seite muß ich ihn nur ansehen,dann kommen gefühle in mir hoch,die ich noch nie hatte...ich fühle mich wie son notgeiles luder,welches ich echt nicht bin#schein..bitte versteht mich nicht falsch..aber das einzige,was ich momentan will,ist #sex mit deisem mann,wild und leidenschaftlich...was soll ich nur tun???#kratz scheiße

Beitrag von diedani 13.09.06 - 09:14 Uhr

hallo,

ich werd dich NICHT steinigen, keine sorge. denn ich kann dich sehr gut verstehen!!! nicht etwa, weil es bei mir auch so ist, nein, ganz im gegenteil.
ich kann das gefühl, welches du hast nachvollziehen.
es ist doch völlig normal, dass man, wenn in der beziehung etwas nicht stimmt, sich von dem angezogen fühlt, der das verkörpert, was einem selbst fehlt.

ich denke mal, dass du mit deinem mann schon über sex gesprochen hast und das du dort ganz unglücklich bist. falls nicht, musst du in den sauren apfel beissen und mit ihm klartext reden !!!
eure ehe steht auf dem spiel und wenn eure menschliche beziehung so gut ist, wie du sagst, dann denke ich, dass er daran schleunigst freiwillig was ändern wird. das kann er aber nur, wenn du wirklich klartext mit ihm darüber sprichst, auch wenn es mehr als schwer ist.
vielleicht solltest du dir einfach mal was neues ausdenken und ihn damit überraschen? sei spontan....

ich wünsch dir alles gute und drück dir die daumen, dass du das hinkriegst!!!

lg
dani

Beitrag von !!! 13.09.06 - 09:37 Uhr

Da überlegst du noch? Jeder Tag, den du zögerst, ist verschenkte Zeit, die dir niemand zurückgibt!
Und keine Angst um deine Ehe, wenn du das deinem Mann so erklärst wie hier, dann wird er dafür Verständnis haben!

Oder ist er so intolerant? #schock
Du setzt doch nichts aufs Spiel! Ist doch nur Sex, das geht schon klar, denke ich!#cool

Beitrag von schon lange her... 13.09.06 - 10:15 Uhr

Ich habe diesen Fehler einmal gemacht und festgestellt, dass es nur eine Flucht aus dem Alltag war.
Dieser Mann war eine Granate im Bett und hat mich auf Händen getragen. Ich hätte fast meinen Mann für ihn verlassen.
Allerdings hatte ich 1. nicht den Mut und 2. habe ich dann doch an die Ehe geglaubt. Schließlich liebte ich meinen Mann.

Es kann sein, dass es bei Dir auch nur vorübergehend ist. Und wenn Du Dich drauf einläßt merkst Du das es ein Fehler war. So wie ich. Ein Fehler der 4 Monate ging. Danach war ich noch 4 Jahre verheiratet und mein Mann wusste von nix!

Sei Dir darüber im klaren welche Konsequenzen es für Dich hat, für die Ehe. Lohnt es sich das alles auf Spiel zu setzen?

Geh lieber erstmal nach Hause und vernasch Deinen Mann nach allen Reglen der Kunst. Wenn er sich nicht darauf einläßt: REDE mit ihm!! Erklär ihm was Du fühlst und sexuell erleben möchtest. Mehr Leidenschaft und wild.

Ich drück Dir die Daumen

Bienchen

Beitrag von papcorn 13.09.06 - 10:32 Uhr

du sagst du warst dann noch 4 Jahre verheiratet. Und dann? Wie ging es mit deiner Affaire weiter?

Beitrag von bienchen1975 13.09.06 - 10:55 Uhr

Ich habe sie nach 4 Monaten beendet weil ich merkte das es ein riesiger Fehler war und ich meinen Mann liebte!!
Ich wollte die Ehe nicht zerstören, daher hat mein Mann auch nie etwas davon erfahren.

Trotzdem hat die Ehe nicht gehalten.
Aber das war nicht der Grund.

Bienchen

Beitrag von papcorn 13.09.06 - 11:01 Uhr

und deine Affaire, war die verheiratet? Hattet ihr Zukunftspläne?

Beitrag von bienchen1975 13.09.06 - 11:11 Uhr

Nein, er war geschieden.
Klar haben wir am Anfang darüber gesprochen.
Er hat mir aber nie die Pistole auf die Brust gesetzt dass ich mich entscheiden soll.
Er war aber so gut, dass er mich nur unauffällig unter Druck setzte. Habe mich dann von ihm getrennt. Bin wieder zu ihm, wieder getrennt, wieder zu ihm.
Ich wußte nicht was richtig und was falsch ist. Konnte mich nicht entscheiden. Zum Schluß hat er mich sogar erpreßt dass er alles meinem Mann erzählen wolle wenn ich nicht zu ihm komme.
Von da an wußte ich, dass er definitiv der Falsche ist. Ich bin zu ihm gefahren, hab ihm eine gescheuert und gesagt ich lasse es drauf ankommen. Soll er doch erzählen. Das war mir in dem Moment auch egal. Ich war einfach psychisch fertig.

Er hat nie was erzählt.

Wenn ich schnippen würde, stünder er wieder sofort neben mir. Der ist einfach krank. Ich hasse ihn nur noch.
Wenn ich ihm begegne gehe ich kühl an ihm vorbei ohne Gruß.

Bienchen

Beitrag von papcorn 13.09.06 - 11:15 Uhr

das verstehe ich. Du handeltest auf alle Fälle richtig. Wieso hast du dich eigentlich von deinem Mann getrennt wenn ich fragen darf?

Beitrag von bienchen1975 13.09.06 - 11:38 Uhr

Gute Frage,
es waren 1000 Kleinigkeiten die sich aufgestaut hatten. Ich habe immer versucht mit ihm darüber zu reden. Aber Reden war für ihn ein Fremdwort.
Wir haben 3 Jahre versucht ein Kind zu bekommen. Nein, eigentlich nur ich. Mein Mann war in den ganzen 3 Jahren nicht für mich da. Keine Gespräche, kein Verständnis wenn die Periode doch wieder kam und ich heulte wie ein Schloßhund, kein Interesse. Er ging aus dem Raum wenn ich mir die Hormone spritzte. Kein Nachfragen.
Hinzu kommt das auch er fremd gegangen ist. 6 Wochen nach meiner letzten künstl. Befruchtung. Er hat es gebeichtet, hätte er lieber lassen sollen. Ich dachte ich komme damit klar, dem war aber nicht so.
Er ist jetzt 30 und immer noch ein Kind geblieben.Hat keine Ahnung von Bankgeschäften, Versicherungen, SEINE Aktien. Das hat alles immer Papi gemacht, danach ich. Und jetzt nacht es wieder Papi.
Ich hätte viel öfter mal auf den Tisch hauen sollen. Aber mir fehlte es immer an Mut.
Ich habe für ihn meinen Familie verlassen, er hat es nie zu schätzen gewußt.
Alles blieb an mir hängen. Nicht nur die Frauenarbeit. ;-)
Ich bin 2 Stunden später als er von der Arbeit Heim, noch schnell einkaufen und dann ab an den Herd. Er hat in der Zeit Fernseh geschaut oder vorm CP gehockt.
Auf Anfrage udn bitte mal meine Winterreifen drauf zu machen kam dann: ja, morgen. Nach 3 Wochen hab ichs dann selber gemacht.
Schatz, die Agarve muß im Winter in den Keller,wärst Du so nett? Ja, morgen. Wer hat das große schwere Ding getragen?
Ähm der Rasen muss mal wieder gemäht werden, ja morgen!
Kannst Du mal meinen Ölstand kontrollieren? Morgen!
Ich habe alles selber gemacht.

Oh, das wird aber jetzt zu lang. ;-)

Bienchen

Beitrag von xxx 13.09.06 - 10:33 Uhr

Ich weiß, passt jetzt überhaupt nicht, aber ganz ehrlich gesagt, ich kann verstehen, was Du denkst und fühlst.

Mein Rat:

Tu´s einfach und gut ist! Aber benutz dementsprechende Verhütungsmittel. Genieß es! Und denk nicht soviel darüber nach. Es ist falsch, klar. Aber tu einfach, was Dein Bauch Dir sagt.


Und viel Spaß dabei!


Beitrag von papcorn 13.09.06 - 10:37 Uhr

vielleicht wird er immer in deinem Kopf sein falls du dies nicht auslebst? Aber es kann deine Ehe im Guten wie im Schlechten verändern wenn du dich drauf einläßt! Überlege es dir gut! Ist er auch wie du verheiratet? Wollt ihr eine gemeinsame Zukunft? Redet ihr schon darüber?

Beitrag von ich bin traurig 17.09.06 - 10:36 Uhr

hallo papcorn,
ich weiß es langsam nixcht mehr...ich kenne mich und meine gefühle gar nicht mehr wieder....manchmal glaube ich,ich will nur sex mit ihm,dann wider glaube ich,ich habe mich richtig dolle in ihn verliebt und würde deswegen sogar meinen mann verlassen...er ist in der selben situation,verheiratet,2 kleine kinder...ich weiß,daß er mich ganz arg mag,aber ob das bei ihm liebe ist,die soweit geht,daß er seine familie dafür aufgeben würde glaub ich nicht...ich traue mich auch nicht ihn darauf anzusprechen...wie gesagt,es ist ja NOCH NIX ...wir haben zwar mal geschmust und son bißchen mhr,aber alles andere,und das ist wohl schicksal,ist bis jetzt noch nicht passiert..ich denke tag und nacht an ihn,es ist furchtbar,ich kriege keinen bissen mehr runter.weil ich nur an ihn denken muß..ich kenne das gar nicht mehr,dieses gefühl,es ist so schön,tut aber auch dermaßen weh.ich weiß einfach nicht mehr weiter.eigentlich kenne ich ihn auch nicht richtig,der kommt ja nie so richtig mit der sprache raus,was er eigentlich nun will...hach ist das alles besch...danke fürs zuhören..

Beitrag von schwarz 13.09.06 - 11:10 Uhr

Du sagst, es geht dir nur um Sex, dann mach es, aber lass kein schlechtes Gewissen aufkommen, denn das könnte deine Ehe kippen.

Viel Spaß und geniess es!

Ich bin der Meinung, solange sich keine Gefühle entwickeln ist es kein Fremdgehen. Meine Meinung!

Beitrag von 463 13.09.06 - 13:32 Uhr

#pro#pro#pro

Beitrag von gini82 13.09.06 - 13:53 Uhr

Also ich bin früher einmal fremdgegangen. Ich hatte danach so ein schlechtes Gewissen, dass ich die Beziehung mit meinem betrogenen Partner beendete. Ich war damals jünger und nicht verheiratet. Es hing nicht so viel dran wie bei dir. Heute lebe ich in einer ganz neuen glücklichen Beziehung. Wir beide erwarten unser erstes Kind. Ich würde dies nie mehr für ein Abenteuer (was anderes war es nicht) aufs Spiel setzen. Ich weiß, dass ich mit so einer Schuld nicht leben kann und dass ich mich komisch gegenüber meinem Mann verhalten würde. Er würde es merken. Das hat er nicht verdient. Wenn ihr stressbedingt ein Tief in eurem Sexleben habt, dann rede mit deinem Mann und nehmt euch Zeit füreinander. Vielleicht trinkt ihr einen Cocktail, lasst entspannte Musik laufen...Setz deine Ehe nicht aufs Spiel, wenn sie dir wichtig ist und du deinen Mann wirklich liebst! Liebe Grüße.

Beitrag von oasta 13.09.06 - 14:02 Uhr

Hi! Hier sind einige die Dir raten es zu tun und nicht drüber nachzudenken.Das mag für die Schreibenden zu treffen. Wenn DU aber jetzt schon darüber nachdenkst, dann stell Dir vor Du bist bereits fremdgegangen. Wie würdest Du damit zu recht kommen? Müßtest Du eventuell um Dein schlechtes Gewissen zu erleichtern es Deinen Mann erzählen?Wüdest Du ihm weh tun?Sie ihn Dir an und überlege Dir, ob er das verdient hat. Das kann wirklich Konsequenzen nach sich ziehen, die nicht angenehm sind! Und was machst Du dann. Wohin flüchtest Du wenn es Dir dann zuviel wird? Ich hab es an meiner Bekannten gesehen. Sie bereut ihr fremdgehen sehr, da es mehr Schaden als nutzen gebracht hat. Dein Mann und Du, Ihr versteht euch so gut? Na dann nimm Deine Energie und setze sie in die Partnerschaft. Wenn es wirklich nicht mehr geht, probiert es mit einer Partnertherapie! Ich wünsch Dir auf jedenfall alles Gute und die richtige Entscheidung!