noch jemand ein schwieriges kind?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nessi104 13.09.06 - 09:13 Uhr

hallo ihr lieben!
es geht um meinen sohn,fast 5.er ist eigentlich ein lieber kerl,doch oft ist er sehr anstrengend.er ist superschnell frustriert,wenn etwas nicht klappt,und kann kein spass verstehen.niemals darf man einen scherz machen,dann flippt er aus und fängt an zu weinen#gruebel
selbst wenn es harmlose dinge sind.wir wissen es ja,aber wenn außenstehende dann mal einen witz machen,der nicht mal auf seine kosten geht....dann zucken gleich wieder die mundwinkel#heul
mit anderen kindern kommt er meist gut aus,er benimmt sich dann total nett und zuvorkommend.im kiga scheint er auch keine probleme zu haben.
ach es sind sooo viele unnormale sachen.plötzlich weint er weil er sich errinnert,das er ja vorgestern eigentlich ein eis kaufen wollte...#kratz
dann darf ich nicht sein spielzeug kurz festhalten,weil er nicht will das es warm wird,ja im ernst!und wehe meine finger sind noch nicht ganz abgetrocknet und ich berühre ihn#schockach es sind alles solche sachen.den ganzen tag lang.dazu kommt das nichts allein machen will,weder anziehen noch po abputzen noch sonst irgendwas.er trödelt immer,das es zum verzweifeln ist.er hört niemals richtig zu,selbst wenn er mich ansieht!wenn ich frage was ich denn gesagt hab,denkt er sich irgentwas aus.wenn er nicht grade todernst und wie meistens schlechtgelaunt ist,dann ist er übertrieben albern,das andere ihn schon ansehen als hätte er ne schraube locker(sorry)#hicks
schwierig war er schon immer,aber in den letzten wochen ist es extrem geworden.nur weiß ich nicht warum.wir hatten keine veränderung oder sonstwas.er versucht auch wieder sehr oft seine grenzen zu testen,ich dachte die trotzzeit ist längst vorbei!
wem gehts ähnlich,wer hat tips?

lg nessi mit dem mürrischen leon#drache

Beitrag von panther1977 13.09.06 - 09:30 Uhr

Hallo nessi!

Meine Tochter Tamara ist im Mai 4 Jahre geworden. Sie ist manchmal so ähnlich mit zuhören oder so. Und testen tut sie auch! Aber ich habe leider keinen Tip für Dich. Bei meiner war es bestimmt ein paar Monate lang, dann mahcte sie einen Schub im sozialen Bereich und ist jetzt wieder okay! Meistens, aber uns geht es doch auch nicht dauernd toll, oder?;-)

Vielleicht möchte er was neues lernen oder einen Freund gewinnen und kommt nicht weieter allein? Frag auch mal bei den Erziehern nach. Vielleicht haben die was bemerkt?

Tut mir leid, daß ich nicht richtig helfen konnte. Aber vielleicht ein bißchen trösten?

Katrin

Beitrag von lalelu32 13.09.06 - 19:31 Uhr

Hallo Nessi,

bin ich froh, dass mein kleiner nicht der einzige ist... :-).
Er war im Mai 4 und #heul was das Zeug hält und in einer Lautstärke, die Ohrenbetäubend ist. Das ist manchmal echt peinlich.
Die Nachbarn haben sich schon beschwert und sind der Meinung, ich tu meinem Kind was an - unglaublich.
Und das mit dem Spielzeug, das nicht warm werden darf kenne ich auch nur zu gut.

Leider habe ich auch keinen Tip für dich, da wir das auch tagtäglich miterleben, aber ich versuch einfach #cool zu bleiben und lasse ihn halt mal seine Wut ausschreien, auch wenn mich die Leute blöd angucken.
Ich weiss, dass ich ihm nichts antu, sondern dass er halt so ist und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es eines Tages besser wird.

Liebes Grüssle
#liebdrueck

Beitrag von nessi104 13.09.06 - 22:42 Uhr

vielen dank für eure antworten!
ich bin ja schon etwas erleichtert das es anderen teilweise auch so geht.also,zähne zusammen und durch-es kann nur besser werden#schwitz

lg nessi und#drache

Beitrag von karin28481 14.09.06 - 10:54 Uhr

Hi,

für meinen 5 jährigen hab ich sogar ne Erziehungfshilfe beantragt.Gestern hat er nem Mädel im Kiga ins gesicht getreten weil er sie nicht Schaukeln lassen wollte!
Er schlägt seiner Schwester heut morgen um 5 (er ist Nachts immer auf Tour und lässt keinen schlafen)ein blaues Auge.Sie ist 2!
Er quält die Tiere (hat schon nen Hasen umgebracht)
Er hält sich nirgendwo an regeln und akzeptiert kein nein.
War schon bei Elternberatung,Kinderpsychatrie und Jugendamt!Die spielen das Typische Pädagogische Programm der *super Nanny* durch aber selbst das erschüttert meinen Junior überhaupt nicht!Das ganze mache ich jetzt schon 3 Jahre mit und bin echt am ende mit den Nerven!Wir tun wirklich alles,gehn ruhig mit Ihm um aber sobald sein Wille *verletzt* wird geht hier die Post ab!
Schwierig aber wir ham Ihn trotzdem lieb!

Bye Karin