Nach 2.Mal Absetzen der Pille schwanger?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von laettchen 13.09.06 - 09:16 Uhr

Hallo,
ich schau zwar schon länger hier im Forum vorbei, hab aber noch nie was geschrieben. Dann fang ich damit mal an...

Ich habe letztes Jahr September die Pille (nach ca. 8 Jahren) abgesetzt. Bisher hat es leider noch nicht geklappt.

Während dieser Zeit ist eine Freundin und meine Schwägerin schwanger geworden. Die Freundin hat im Dezember die Pille abgesetzt, dann aber ich glaub 2 Monate später doch wieder angefangen und dann doch wieder nach 2-3 Monaten aufgehört sie zu nehmen...und bumm, gleich im ersten ÜZ ist sie schwanger geowrden.

Meine Schwägerin hat auch die Pille genommen, aber trotzdem einen sehr unregelmäßigen Zyklus gehabt (ab und zu ist die Regel ausgefallen), deswegen hat sie auch sicherheitshalber mal mit der Pille aufgehört, weil man wenn man schwanger ist, kann es wohl schädlich sein, die Pille weiter zu nehmen (gibt auch so einen Fall in Ihrer Familie). Und irgendwann war sie dann tatsächlich schwanger.

Jetzt meine Frage:
Hat jemand mal was gehört oder sogar selber Erfahrung damit, ob die Wahrscheinlichkeit steigt, schwanger zu werden, wenn man für 2-3 Monate wieder die Pille nimmt? Oder soll ich einfach so weiter probieren?

Ich krieg kaum noch nen klaren Kopf, weil es einfach nicht klappen will...

Ich freu mich auf eure Antworten.

LG
Aletta

Beitrag von smash79 13.09.06 - 09:25 Uhr

Also das halte ich für Spekulationen.

Wenn man mehrmals die Pille absetzt und wieder nimmt kommt höchstens dein Zyklus total durcheinander.

Bei Deinen zwei geschilderten Fällen denke ich ist das purer Zufall.

Bin aber kein Experte, ist nur meine Meinung....

Beitrag von kascha912 13.09.06 - 09:30 Uhr

Hallo Aletta,
schau mal hier:

"Schnelle Schwangerschaft nach der Pille

Die Verhütung mit der Pille schränkt die Fruchtbarkeit von Frauen nicht ein. Laut einer Studie mit einer modernen Mikropille werden nach dem Absetzen die meisten Frauen mit Kinderwunsch innerhalb eines Jahres schwanger.
Nach einer Umfrage vermutet ein Viertel der Frauen, dass eine längerfristige hormonale Verhütung die Fruchtbarkeit herabsetzt. Das war Anlass für eine Studie des Unternehmens Jenapharm, in die 700 Frauen mit Kinderwunsch aufgenommen wurden. Sie hatten zuvor um die zwei Jahre mit der Mikropille Valette verhütet. Nach drei Zyklen Pillen-Pause war jede zweite Frau schwanger.
Unabhängig von der vorausgegangenen Anwendungsdauer der Pille wurden die meisten Frauen schnell schwanger, und zwar auch die etwas älteren. Nach drei Zyklen waren 56 Prozent der Frauen schwanger, nach sechs Zyklen 83 Prozent und nach zwölf Zyklen 94 Prozent. Von den ganz jungen Frauen wurde jede zweite schon im ersten Zyklus nach Absetzen der Pille schwanger, bei älteren Frauen dauerte es etwas länger.
Auch bei Frauen, die lange mit der Pille verhütet haben, scheint sich die Empfängnis etwas zu verzögern. Nach acht Zyklen entsprach die Rate an Schwangerschaften aber wieder der altersgleicher Frauen, die vorher nicht verhütet oder natürliche Methoden der Familienplanung gewählt haben.
Demnach scheint es für die Erfüllung des Kinderwunsches nicht von Bedeutung zu sein, welches Verhütungsmittel zuvor verwendet wird. Mit einer Ausnahme: Frauen, die länger als 6,5 Jahre eine Spirale benutzen, haben eine um 50 Prozent verminderte Schwangerschaftsrate. Vermutlich sind dafür aufsteigende Genitalinfektionen ursächlich.

Quelle: Ärzte Zeitung"

Den Rat, die Pille noch mal für 3 Monate zu nehmen, bekommen normalerweise meist Frauen mit PCO-Syndrom oder Gelbkörperschwäche.

Wenn ihr bereits seit einem Jahr am Babybasteln seid, sollte Dich (gerade in Deinem Alter) inzwischen auch Dein Frauenarzt in dieser Sache unterstützen. Da kann zumindest abgecheckt werden, ob Dein Hormonhaushalt stimmt.

Bitte versuche nicht ohne ärztliches Vorgespräch, einfach so noch mal die Pille zu nehmen.


Alles Gute Dir!
- Katja

Beitrag von laettchen 13.09.06 - 09:51 Uhr

vielen Dank für die Antworten!

@Katja: Den Artikel habe ich auch vor ein paar Tagen gelesen. Und ich muss sagen er beruhigt leider nicht unbedingt, wenn man liest das man laut Statistik schon schwanger sein müsste :-( ...

Na mal schauen, diesen Monat werde ich mal noch abwarten...müsste, wenns wieder schief gegangen, ist am 20. 09. meine Mens bekommen. Wenns so ist werde ich mich mal beim FA melden.
Ich habe nur das Problem scheinbar immer Pech mit den FAs zu haben, ich fühl mich immer so so richtig wohl bei ihnen. Mit meiner letzten habe ich mch eigentlich gar nicht gut verstanden, und ich hab mich kaum gefragt Fragen zu stellen, weil sie grundsätzlich genervt schien, diese beantworten zu müssen, und die jetztige ist irgendwie zu alt und scheint nur ihr Programm abzuarbeiten ohne direkt auf mich einzugehen...

Na ja, vielleicht kann hier ja jemand eine FA empfehlen, die in Berlin Oberschöneweide sitzt...

P.S.: Ich hab schon ein komisches Gefühl diesen Monat...hatte laut Eisprungkalender letzte Woche Mittwoch meinen ES und seit Samstag habe ich nen komisches Magengefühl. Fühlt sich an wie leichtes Seitenstechen und Ziehen im Unterleib. Seitenstechen ist immer links und das Ziehen überall, sonst merk ich nix...
Ich hab aber total Angst mir was darauf einzubilden, da ich ja schon zu oft enttäuscht wurde.