Ärger mit Stadtwerken - wer weiss Rat

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von bienchensg 13.09.06 - 09:27 Uhr

Hallo...

Ich habe ein deftiges Problem mit meinem Stromlieferant, den Stadtwerken.

Ich habe gestern eine Mahnung über meine Jahresabrechnung erhalten, diese Jahresabrechnung habe ich jedoch nie bekommen. Die Mahnung ist zudem vom 8.09. und lag erst gestern in meinem Kasten....nun soll ich laut Rechnung 290 Euro nachzahlen, das innerhalb 14 tagen, da die Mahnung aber schon älter ist muss ich bis zum 22. Zahlung leisten. Schlecht möglich da ich Arbeitslosengeld 2 empfange.

Also habe ich die Stadtwerke angerufen und Ihnen die Lage geschildert. Da wurde ich aufs übeldste angefaucht und die werte Dame und die Buchhaltung haben sich komplett quergestellt, als ich zumindest um Ratenzahlung gebeten habe.

Nun ist es so, das ich wohl auch keineinmahliges Darlehen vom Arbeitsamt bekomme, da diese Wohnung eigentlich zu teuer ist (ich bin schon seid Monaten auf Wohnungssuche, jedoch ist die Lage hier so schlecht man findet so gut wie nichts, was dem Preisrahmen des Arbeitsamts entspricht und Alo2 Empfänger werden schon mal gar nicht gern gesehen).

Gibt es für mich irgendeine Möglichkeit die drohende Sperrung erst einmal abzuwenden?

Das beste ist ja, die Jaresabrechnung, lag dann heute im kasten....erst Mahnung und dann rechnung schicken :-[

LG

Dani

Beitrag von luise.kenning 13.09.06 - 09:32 Uhr

Hallo dani,

am telefon MÜSSEN die nein sagen zu jedem stundungsgesuch oder ratenzahlungsgesuch.

schreib denen das, leg eine kopie deines alg II bscheides bei und bitte um Ratenzahlung unter Berücksictigung des neuen abschlages.

überweise rein vorsorglich schon die erste Rate, auch wenn die dem noch nicht zugestimmt haben.

wenn die trotzdem ablehnen solltest, gehst du mit dieser ablehnung zur arge. denn in deiner wohnung lebt ja auch dein kind, und da ist das unzumutbar ohne strom. das bedeutet: dir kann ein darlehn gewährt werden.

LG

Luise

Beitrag von fataamorganaa 13.09.06 - 10:15 Uhr

nö das stimmt nicht, MIR haben sie telefonisch ratenzahlung zugesagt ..ich war aber auch aufgelöst, es ging ja um fluffige 980 euro :-)

aber ansonsten würde ich es auch schriflich versuchen zu klären, möglichst per einschreiben mit rückschein. nachher geht das schreiben noch verloren!!

Beitrag von donravello 13.09.06 - 10:28 Uhr

gehe persönlich bei den stadwerken vorbei und verlange den chef der buchhaltung.
reiche ein beschwerde ein, du hast alle möglichkeiten.
du bist zahlungwillig auch wenn es in raten ist.

grüßle
wolf