Was hat viel Kalorien? Meine Tochter ist krank und ißt/ trinkt kaum.

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lana7 13.09.06 - 09:50 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist seit 3 Tagen krank (Harnweginfektion), hat erst völlig die Nahrung verweigert, nun nimmt sie wieder ein bißchen was.
Gestern hat sie Grießbrei mit Apfelmus verschlungen, Gemüsebrei mag sie nicht. Kann ich ihr nun früh, mittag, abend Grießbrei geben? Oder gibt es noch anderes kalorienhaltiges? Früher hat man wohl Schlagsahne unters Essen gerührt. Was haltet Ihr davon?

Ansonsten hat sie gestern noch Banane und reinen Apfelmus genommen, auch MuMi mit viel Traubenzucker drin und reingedrückter Banane. Also offensichtlich mag sie gerade vorwiegend süße Sachen. Und je flüssiger es ist, um so mehr Theater macht sie. #gruebel

Leider ißt sie nur vom Löffel, keine Brust :-(, keine Flasche. Und sie sieht schon so schmal aus im Gesicht. :-(

Liebe Grüße
Ina mit Marie (7 Mo.)

Beitrag von ximaer 13.09.06 - 10:25 Uhr

Hallo,
wegen 3 Tagen weniger Essen muss man wirklich noch nicht mit hochkalorischer Kost beginnen ;-).

Gib ihr, was sie mag - auf viel Zucker würde ich allerdings wirklich verzichten, denn dann wirst Du nach der Krankheit einige Probleme bekommen.

Es gibt ein ganz tolles Buch: "Rote Drachensuppe - Kochen für kranke Kinder". Heute bei Amazon bestellt, morgen da ;-)

Gute Besserung!
Suse

Beitrag von diamant78 13.09.06 - 12:50 Uhr

Hallo Ina,

Coco hatte in dem Alter das 3-Tage-Fieber und er hat nichts gegessen. Ich habe ihn dann gestillt oder ihm den Griesbrei verdünnt aus der Flasche gegeben und das 3-4mal am Tag. Ich war froh, daß er überhaupt was zu sich nimmt.

Wenn sie also Griesbrei vom Löffel ißt, dann kannst du ihr das auch 3, 4 oder wie oft auch immer geben. Finde, daß das Trinken da schon wichtiger ist, damit sie nicht so sehr austrocknet, vorallem bei dem Wetter.

LG und schnelle Besserung,
Julia + Coco 10.05.05

Beitrag von dask 13.09.06 - 13:02 Uhr

Hallo Ina.
Kinder die krank sind und nicht essen wollen müssen auch ncihts essen. Trinken muß man, klar, aber solange Kinder nicht essen möchten ist das nicht schlimm.
Max ißt generell nie etwas wenn er krank ist und er ist ein echtes Leichtgewicht. Wenn er länger als vier - fünf Tage gar nichts ißt, bittet die Kinderärztin mich vorbei zu kommen, ansonsten lassen wir ihn.
Wenn ich unbedingt möchte das er etwas ißt, dann gibt es Obststückchen (mit 7 MOnaten evtl. ein bisschen Banane?).
Ich drücke Dir die Daumen das sie bald wieder gesund wird.
Dani mit MAx (17 Monate) und no.2 (17.ssw)

Zucker würde ich in jeglicher Form weglassen, auch Traubenzucker!!

Beitrag von lana7 13.09.06 - 14:15 Uhr

Danke für Euer Mutmachen. Gut, dann gebe ich ihr, was sie möchte. Der Traubenzucker war vom Arzt empfohlen, weil sie ebend NICHTS zu sich genommen hatte. Deshalb sollte ich ihr Traubenzucker unter das mischen, was sie wollte.

Das Problem ist ja vor allem das Trinken. Sie trinkt gar nicht. Von der Brust gar nicht mehr. Und sonstige Flüssigkeit kann ich ihr nur wenig mühsam mit dem Löffel geben. Flasche nimmt sie auch nicht. Deshalb mache ich Obst und Gries schon immer so dünn wie möglich...

Danke Euch.