ab wann Allergie????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nadine_148 13.09.06 - 10:05 Uhr

Hallo Mamas,

ich habe da mal eine Frage zu Allergien beim Babys. Ab wann können sie denn eine Allergie bekommen?

Ich stille voll. Mir ist folgendes aufgefallen. Unsere Tochter hat schon ziemlich schnell nach der Geburt Husten bekommen. Wir waren deshalb auch beim Kinderarzt und der hat ihr einen Hustensaft verschrieben und meinte, es sei alles nicht schlimm.
Inzwischen haben wir auch die U 3 und 4 gemacht, ohne dass etwas auffällig war. Wegen dem Husten, der immer mal mehr und weniger war, hatte ich bei der U4 nichts mehr gesagt.

Jetzt waren wir vier Tage in Urlaub und sie hat kein einziges Mal gehustet und geniest. Nichts! Kaum waren wir am Fr wieder zuhause, kamen gleich wieder die üblichen Huster.

Jetzt meine Frage: Kann das an unserem Hund liegen??? Ich sauge jeden Tag mindestens 1x, bei Bedarf auch mehr und wische 2-3x pro Woche. Das finde ich jetzt nicht übertrieben und auch nicht schlampig. Sie krabbelt ja noch nicht.

Kann man so früh schon einen Allergietest machen lassen?

Mein Mann ist übrigens auch gegen Tierhaare, allerdings nciht gegen alle Hunde, allergisch.

Vielen Dank und viele Grüße
Nadine und Paula 17 Wo

Beitrag von hexe2608 13.09.06 - 10:10 Uhr

Hallo Nadine,

Na klar kann ein kind in diesem alter eine allergie bekommen! Und ja man kann es testen lassen, da wird dann Blut abgenommen und geschaut auf was sie noch allergisch ist!

Meine Tochter hat auch mit ca 12 wochen Neurodermitis bekommen obwohl ich gestillt habe. Es ist keine 100% ige garantie das die kleinen nichts bekommen wenn man sillt es verringert nur das Risiko!

Lass einen sog. Rast-Test machen dann hast du klarheit auf was sie noch reagiert.

LG Hexe2608 & #baby Celina ( 9,5 monate)

Beitrag von charliepogo 13.09.06 - 10:46 Uhr

Hallo Hexe,

was ist denn ein "Rast-Test"? Jaron hat seit seiner 8. Lebenswoche einen Neurodermitis-Schub. Wir haben auch einen Bluttest machen lassen, der allerdings negativ ausfiel (bis auf eine sehr leichte #katze-Haar-Allergie, die allerdings nicht Auslöser sein kann.

LG

Anke und Jaron, 21 Wochen alt

Beitrag von braut2 13.09.06 - 12:47 Uhr

Also, meine Tochter leidet auch unter atopischer Dermatitis- aber einen Allergietest hat mir bis jetzt jeder Arzt (KiA und Dermatologe) ausgeredet, da man wohl in dem Alter falsche Testergebnisse bekommen kann. Bei Helena wird also erst ab 12Monat ein Allergietest gemacht.
Aber..........vielleicht kann -und frag am besten mal einen Hautarzt- man ja auf euren Hund testen. Mein Mann ist auch allergisch auf Tiere (ich auch, aber mehr auf Katzen), und da kann man Haare des Hundes nehmen und die testen lassen, weil nicht jeder Hund eine gleiche Reaktion auslöst. Und, es gibt sogar Studien, die nachweisen können, das gerade Hunde bei Kindern Allergien verringern können.........., aber da gibt es, wie bei fast allem, gespaltene Meinungen....... #augen
Aber leider kann es schon sein, das das Kind auf den Hund reagiert, wobei man ja sagt, wenn das Tier schon vorher da war, das das eher selten sei. Deswegen: frag einen Hautarzt !!

Viel Glück,
ich würde alles dran setzen was rauszufinden, denn auch einen Hund würd ich ungern einfach so hergeben, ich kenn das, musste aus anderen Gründen meinen Berner Sennenhund mal hergeben.........#heul und könnte mich heute dafür Ohrfeigen.
Allerdings ist er bei einem guten Freund, und ich weiß das es ihm gutgeht, ansonsten hätt ich es nicht gemacht. Trotzdem war es einfach furchtbar #heul

LG Ilona und Helena, die aufjedenfall versuchen werden uns wieder einen Hund anzuschaffen. Diesmal für immer....