Fläschchen-Baby: ab wann von Pre zu normaler Nahrung wechseln?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mao1979 13.09.06 - 10:07 Uhr

Hallo, liebe Mamis!

Ich füttere derzeit meine kleine Tochter (1 Monat alt) mit Milumil pre. Auf der Verpackung steht, man soll zu Milumil Nr. 1 wechseln, wenn das Baby nicht mehr satt wird. Blöde Frage: wie merke ich, wenn das Baby nicht mehr satt wird? Wenn sie öfter trinken möchte?

Liebe Grüße
Mao & #baby Emily

Beitrag von ella1967 13.09.06 - 10:21 Uhr

Nein nicht wenn sie öfter trinken möchte, das darf sie ja mit der pre nahrung sooft sie will, sondern wenn sie mehr als 1000ml am tag trinkt. dann würde ich wechseln.
LG Ella mit tabea-jasmin 11 wochen

Beitrag von mao1979 13.09.06 - 10:33 Uhr

Vielen Dank für die Antwort!

Lg,
Mao

Beitrag von ramona2405 13.09.06 - 11:15 Uhr

HI,

meine Vorschreiberin sagte es bereits wenn sie mehr als 1000ml am Tag trinken, dann erst wechseln. Allerdings möchte ich hinzufügen dass auch ein Entwicklungsschub dahinter stecken könnte dass sie mehr trinken also nicht sofort umstellen sondern erst mal ein paar Tage abwarten und schauen ob es besser wird.


LG Ramona und Aylin (*18.05.2006)

Beitrag von cldsndr 13.09.06 - 12:17 Uhr

zu der 1 Liter Faustregel: beachte auch wie groß/klein, aktiv/ruhig Deine Süße ist. Ein großes aktives Baby will wahrscheinlich etwas mehr trinken als ein kleines ruhiges.

Mein 9,3 Kilo #schock Spatz kommt aber auch noch mit pre zurecht (kriegt allerdings inzwischen auch Beikost ).

Die 1er Milch war bei uns übrigens Geldverschwendung - Liam hat Mittags trotzdem 330ml verdrückt und 1/2 Stunde später nach Essen gebrüllt.

Gruß
Claudia mit Liam (24 Wochen)

Beitrag von baby0308 13.09.06 - 13:43 Uhr

Wenn´s geht, soll mam bei der Pre bleiben.

Auf die 1er kann man umstellen (ganz oder teilweise), wenn das Baby wirklich nicht mehr satt wird. Aber das merkt man!!!

baby & #baby Finja *17.7.2006

Beitrag von quaktasche 13.09.06 - 14:20 Uhr

Im Krankenhaus gab es nur 1er milch. Meine Hebamme hat dann gesagt, ich solle auf PRE umsteigen, da diese nicht soviel Stärke enthält und ich könnte die, genau wie die Muttermilch, ein halbes Jahr geben. Bei der U3 hat der Kinderarzt auch gesagt, ich solle auf 1 umsteigen, damit sie satter wird. Ich habe nicht den Eindruck, dass sie weniger trinkt, aber seither weiß ich genau, zu welcher Zeit sie wieviel braucht. Allerdings habe ich fast zeitgleich aufgehört zu stillen. Ich kann also nicht genau sagen, was sie vorher getrunken hat, da ich zur Flasche noch gestillt habe. Und außerdem trinken die Kleinen sowieso mit jedem Tag mehr.