Kind widerspricht

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von panther1977 13.09.06 - 10:23 Uhr

Was kann ich tun, damit meine 4 jährige aufhört, ständig zu widersprechen und da sletzte Wort zu haben? Sonst ist sie schon sehr verständig.
Katrin

Beitrag von susiiie018 13.09.06 - 11:10 Uhr

Sie will dich wohl provozieren!! Geh doch einfach nicht drauf ein!!



Lg,
Susi

Beitrag von sinaundbenedikt 13.09.06 - 11:29 Uhr

Würde auch sagen nicht weiter drauf eingehen und nicht anfangen zu disktuieren...

Beitrag von kaete79 13.09.06 - 11:41 Uhr

hat sie denn gute Argumente?
Oder widerspricht sie nur um zu widersprechen? Ich würde ein paar Diskussionen am Tag zulassen, und bei Sinnlosen Diskussionen ihr sagen, dass du das nicht ausdiskutieren möchtest und abblocken.

Kaete

Beitrag von ladytron 13.09.06 - 12:30 Uhr

hallo..
ich denke pauschal kann dir da wohl niemand helfen..die fgrage ist...wozu möchtest du dein kind "erziehen" ?
aber das kannst nur du dir selbst beantworten

lg
simone

Beitrag von soistdasnunmal 13.09.06 - 13:36 Uhr

hi
schön wenn ein kind diskutiert. fang an zu sortieren, es gibt sicher sinnvolle und sinnlose diskussionen. zähneputzen muss nunmal sein, egal ob man darüber lange redet, da würd ich meine ohren zumachen und ihr den kram hinstellen. und vielleicht gibt es ja dinge in denen sie einfach ruhig mal das letzte wort haben könnte? und auch ruhig mal etwas durchsetzen konnte ? auseinanersetzen soll sie ja auch lernen und nicht nur ; ja sagen im leben.

Beitrag von salem511 13.09.06 - 15:13 Uhr

Mein Sohni widerspricht auch gern.

Hat er von mir....#schein

Je nachdem um was es geht, beende ich die Diskussionen einfach oder gehe darauf ein. Es gibt nämlich Momente, da hat der kleine Racker recht;-)

LG
Salem

Beitrag von meckikopf 17.09.06 - 23:09 Uhr

Schließe mich meinen Vorschreiberinnen an - einfach ignorieren und sie einfach mal stehenlassen! Ich denke, das bringt mehr, als dass DU Dir auch noch den Mund fusselig redest - für nichts und wieder nichts!

LG