Weissheitszähne entfernen während der Schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aussi06 13.09.06 - 10:24 Uhr

Hallo Leute.
Ich hab ein Problem. Meine Weissheitszähne wachsen fröhlich vor sich her und dadurch verschieben sich meine Zähne. Ich bin jetzt in der 14. ssw und würde gerne wissen, ob ich mir die WHZ trotz Schwangerschaft entfernen lassen kann?
Hat jmd. schon Erfahrungen diesbezüglich gemacht?
Danke für eure Hilfe.
Grüße

Beitrag von sipo1976 13.09.06 - 10:30 Uhr

Hallo!

Ich denke, wenn es wirklich nötig ist, kann die OP gemacht werden. Hast Du denn Schmerzen? So schnell können die doch gar nicht wachsen, oder? Bei mir war das jedenfalls ein langsamer Prozess, der mich nicht auf einmal vor dieses Problem stellte. #kratz Jedenfalls denke ich, müssen sie dich ja auch operieren, wenn Du einen leichten Unfall hast und warten nicht neun Monate ab. Aber frag am besten Deinen Zahnarzt, der wird Dich am besten beraten können.

Gruß!

Beitrag von stoepsy 13.09.06 - 10:31 Uhr

hallo aussi,

ich würde das nicht jetzt machen lassen.
und zwar nicht aus dem grund, daß man die nicht ziehen darf in der schwangerschaft (da gibt es ja spezielle betäubungsmittel für schwangere - wäre wohl kein problem), aber du hast ja - wenn die betäubung nachläßt - schmerzen und darfst dann halt keine schmerzmittel nehmen, weil die ja dem baby schaden.

sprich doch mal mit deinem ZA, aber ich bin sicher, daß der dir auch davon abrät.

viel glück!
//Stoepsy mit nils (14 monate) und baby (15.ssW)

Beitrag von mary_joana 13.09.06 - 11:00 Uhr

hi,

oh du arme... ich kann dem noch so gut nachfühlen. hab mir meine ende 4. monat ziehen lassen!!!die meinten tatsächlich auch sie müssen jetzt aber ganz schnell wachsen. da ich nicht gern wie ein pferd aussehen wollte hab ichs machen lassen. aber ich schwöre dir:niemals wieder werd ich das machen lassen wenn ich keine schmerzmittel haben kann. hatte trotz der höchsten dosis paracetamol die in der ss erlaubt ist super schmerzen. der eingriff selbst war nicht schlimm nur wenn die betäubung ihre wirkung verliert#heul aua. überleg es dir gut, bin eigentlich nicht wehleidig.

also dann lg mary

Beitrag von sunlight1811 13.09.06 - 11:06 Uhr

Hallo,

du bist doch erst jetzt in der 14 SSW, was ist wenn die Schmerzen unerträglich werden? Was sagt den dein Zahnarzt dazu? Wieviele Zähne müssten den raus? Bei einem oder zwei ist das ja kein Problem. Es muss ja auch nicht sein, dass du nach dem Eingriff Schmerzen hast. Als man mir meinen ersten Weisheitszahn gezogen hat, war ich am nächsten Tag wieder fit und konnte wieder esssen, war zwar etwas langsam, aber ich habe keine Schmerzmittel nach der Betäubung gebraucht. Kommt auch immer drauf an, wie dein Arzt den Zahn entfernt. Ob er rausgeschnitten oder nur gezogen werden muss. Ich wurde geschnitten und wie gesagt, hatte null Probleme.

Liebe Grüße
Anna (30 SSW)