kennt sich jemand mit künstlicher befruchtung aus ?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von jessalyn 13.09.06 - 10:37 Uhr

hallo,

ich würde gerne wissen ab wann man eine künstliche befruchtung machen lassen kann ? mein mann und ich versuchen jetzt seit juli 2005 ein baby zu bekommen und es klappt einfach nicht ! würde auch gerne wissen ob die kosten komplett von der krankenkasse bezahlt werden ? wäre für infos sehr dankbar

gruss

Beitrag von makaluu 13.09.06 - 10:48 Uhr

hi du
also bevor es dazu kommt wird ein seriöser arzt erst mal bei dir und deinem mann checken ob es nicht an was anderem liegt

vielleicht sagt er auch weiterüben den 1 jahr üben ist völlig normal

kosten bezhalt für 3 versuche je zu 50 prozent die kasse allerdings musst du verheiratet sein darfst nicht unter 25 und nicht über 40 sein.

es ist eine durchaus anstrengende angelegenheit die ich leider ohne erfolg grad hinter mich gebracht habe.

mach dich nicht verrückt es klappt bestimmt noch

wie gesagt vielleicht braucht es nur eine kleine hormonstimulation, etc

der arzt wird erstmal den ursachen auf den grund gehen und nicht immer braucht es dann eine künstliche befruchtung

lass dich bei deinem doc beraten und erzähl ihm wie lange ihr schon übt.

evtl machst dus mal mit einem zyklusblatt und schaust ob und wann dein es ist

viel glück
maka

Beitrag von jessalyn 13.09.06 - 11:05 Uhr

hallo,
danke für die antwort.
kannst du mir sagen wieviel es gekostet hat, wenn die krankenkasse nur 50% bezahlt?

lg jessalyn

Beitrag von makaluu 14.09.06 - 08:26 Uhr

hi jessy
also ich hab beim ersten mal 1200 euro eigenbeteiligung gehabt
hoffe du kannst dies noch lesen
lg maka

Beitrag von bibiline1978 13.09.06 - 10:50 Uhr

Hallo jessalyn,

nein, die Kosten werden nicht komplett von der KK übernommen.
Nach Genehmigung des Behandlungsplanes wird unter bestimmten Voraussetzungen (Alter / Verheiratet / etc.) nur die Hälfte der Kosten übernommen, den Rest müsst ihr selbst zahlen.
Es sei denn, es liegen besondere gesundheitliche Gründe vor, dann kann es unter Umständen sein, dass die KK die gesamten Kosten für beispielsweise 3 Versuche übernimmt.

Habt ihr euch bereits untersuchen lassen?
Spermiogramm Deines Mannes?
Hormoncheck bei Dir?
Zyklusmonitoring bei Dir?

Besprich euren Kiwu mit Deinem Gyn, der kann Dir sagen, wie es weitergeht.
Der Gyn wird euch dann auch ggf. irgendwann an eine Kiwu - Klinik überweisen.

Hoffe, konnte Dir helfen.
#herzlich Grüße, bibiline.

Beitrag von anni 13.09.06 - 10:51 Uhr

Hallo,

also seit 2004 werden die Kosten von den Krankenkassen nur noch zu 50% getragen. Dies gilt, sofern man verheiratet ist, sonst gibts gar nix.
Für die Kinderwunschklinik braucht Ihr für jeden von Euch eine Überweisung vom Gynäkologen / Urologen. Habt Ihr denn schon Untersuchungen hinter Euch? Spermiogramm, Hormonstatus etc?

LG Anni


Beitrag von jessalyn 13.09.06 - 11:02 Uhr

danke erstmal,
also mein mann und ich sind in behandlung. ich habe bereits den 4. clomi zyklus hinter mir und mein mann hat auch ein sg gemacht bei dem herraus kam das es nicht optimal ist, aber laut urologe für eine schwangerschaft langen müsste.
ich mach mich total verrückt und bekomme immer öfter streit mit meinem mann weil es nicht klappt und deshalb dachte ich das ich lieber gleich eine künstliche befruchtung machen lasse bevor wir noch mehr verzweifeln !

lg jessalyn

Beitrag von anni 13.09.06 - 11:09 Uhr

Ich drücke Dir auf jeden Fall beide #pro #pro

Die Beziehung soll auf keinen Fall unter dem Kinderwunsch leiden, aber das ist natürlich leichter gesagt als getan, ich weiss...

Sprich doch nochmal mir Deiner FÄ, wenn Du möchstest, wird Sie dich bestimmt in ein KiWu-Zentrum überweisen.


#herzlich Anni

Beitrag von kathrin83395 13.09.06 - 21:02 Uhr

Hi !

Ich würd auch wie schon geschrieben ...
Zyklusmonitoring beim FA machen lassen und nach ES schauen lassen und Hormonwerte und Schilddrüsenfunktion prüfen lassen.
Vielleicht ist es nur was harmloses...
2 Spermiogramme im Abstand von 4 Wochen mind. braucht ihr auch !

Kannst mir auch schreiben !
MfG
KathrinÜZ47
ISCI ab 25.09.06