Welchen Buggy könnt Ihr empfehlen????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von leoleoni21 13.09.06 - 11:11 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

möchte gerne für meinen Sohn (bald 12 Monate) einen Buggy kaufen. Er soll zwar weiterhin hauptsächlich in seinem Kinderwagen sitzen/liegen, aber zum einkaufen oder auf reisen ist so ein Buggy nicht schlecht, da er einfach viel kleiner und kompakter ist.
Nun suche ich einen Buggy, der handlich, wendig und vorallem nicht schädlich fürs Kind ist. Außerdem sollte er noch toll aussehen
Hab mich nun einwenig informiert und ich finde den MacLaren nicht schlecht, allerdings kenne ich mich nicht mit den unterschiedlichen Modellen aus. Der Pegperego ist mir zu groß, da ich ja eine Alternative zum Kinderwagen suche. Den von Maxi Cosi finde ich auch ganz schön, aber ich weiß nicht, ob er auch alltagstauglich ist............

Freue mich über Eure Tips und Empfehlungen.

Lieben Gruß
Leoni

Beitrag von dotterweich 13.09.06 - 11:25 Uhr

hallo leoni

also wir hatten anfangs einen NO NAME buggy für 20Euro, waren auch damit zufrieden, aber wollten dann einen bequemeren, wo vor allem celine gemütlich und in ganzer länge drin liegen kann-das war bei dem anderen nicht der fall

haben jetzt einen von HERLAG (bin aber keine Marken-Mummy) nur wenn es wirklich sein muß. der kostete allerdings 149euro, aber ein porsche unter den buggys:-D

LG dotter mit celine 14 mon#liebdrueck

Beitrag von tessa94 13.09.06 - 19:32 Uhr

Hallo

Welchen Herlag hast du denn???
Würd mich ja mal interesieren gibt ja doch einige Buggys

LG Yvonne

Beitrag von brigge67 13.09.06 - 12:11 Uhr

hi
wir haben auch einen buggy fürs einkaufen ect. besorgt ist doch praktischer als immer den kinderwagen einladen. ich wollte allerdings einen liegebuggy dass sich jaime auch mal hinlegen kann wenn er müde ist. hab dann einen von esprit gefunden, mit guter polsterung, sonnendach, einkaufskorb ect. und er hat nur 69€ gekostet. er ist auch sehr stabil läßt sich leicht fahren und wiegt nur 5kg. kann ihn nur empfehlen!
gibts auch bei babywalz (dort ist das bild allerdings ohne verdeck)
lg
brigge

Beitrag von diamant78 13.09.06 - 12:16 Uhr

Hallo Leoni,

wir haben uns den CHICCO CT 0.1 für EUR 199,- gekauft, den wir mittlerweile aber schon wieder verkauft haben. Wir haben ihn nur 3 Wochen im Urlaub genutzt, da wir den großen KiWa nicht mitnehmen wollten.

Für uns hat sich aber ein weiterer Buggykauf erledigt, da wir ihn einfach nicht brauchen, denn Buggy lassen sich im Vergleich zum KiWa einfach nur schlecht fahren und dann haben mich die komischen Griffe genervt. Wir haben vom Fahren immer Handgelenkschmerzen bekommen - daher finde ich einen durchgehenden Schieber besser, dann kann man den Buggy auch mal mit einer Hand fahren ohne daß er gleich in alle anderen Richtungen abgeht.

Wir fahren immer mit dem Dreirad von Baby Too (Comfort), es hat eine durchgehende Schubstange und einen großen Sitz mit Rückenlehne und einen Rucksack, den man super gut für kleine Einkäufe etc. verwenden kann. Connor sitzt lieber auf dem Dreirad, da kann er besser gucken und er kann lenken (Kosten EUR 139,-) Vielleicht ja auch eine Alternative für dich zum Buggy. Das Dreirad kann man schnell in drei Teile zerlegen.

Lass ich am besten im Fachgeschäft beraten und probiere die Buggys einfach mal alle aus. Uns wurde im Geschäft der Chicco CT 0.1 oder der neue Buggy von Römer Britax empfohlen, da der Römer aber nur noch in rot da war, haben wir uns für den Chicco entschieden.

Viel Spaß beim Einkaufen und liebe Grüße
Julia + Coco 10.05.05