Geburtsurkunde

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von hexe03 13.09.06 - 11:54 Uhr

Hallo alle zusammen,

habe gerade eine Diskussion gelesen, in der es darum ging, den KV aus der Geburtsurkunde streichen zu lassen...

Der KV meiner Tochter ist in der Geburtsurkunde gar nicht eingetragen...

Muss ich das noch machen?

Die Vaterschaft wurde durch ein Gutachten vor einem Jahr erwiesen... 7 Monate später wurde Sie getauft, auch da hat niemand etwas gesagt, weil er nicht eingetragen war bzw. immer noch nicht ist.

Muss ich noch zum Standesamt???

LG Hexe

Beitrag von luise.kenning 13.09.06 - 12:54 Uhr

die vaterschaft wurde durch ein Gutachten festgestellt... ist sie auch gerichtlich festgestellt worden oder habt ihr einfach nur nen test machen lassen?

du musst den vater natürlich nicht eintragen lassen, aber schön ist es trotzdem. schliesslich hat das kind vater und mutter.

Luise

Beitrag von pupsismum 13.09.06 - 13:10 Uhr

Hm, ich weiß ja nicht wie das ist, aber wenn eine Vaterschaft gutachterlich (also auch gerichtlich?) festgestellt wurde, geht dann vielleicht automatisch eine Mitteilung an das zuständige Standesamt?#gruebel

Mein Großer wurde auch unverheiratet geboren und die Vaterschaft dann halt nach der Geburt anerkannt, da hatte ich aber trotzdem schon die ersten Geburtsurkunden, in denen nur ich als Mutter angegeben war. Später, als ich eine akutellere für die Einschulung benötigte, war der Vater dann aber darin mit aufgeführt.

Könnte das bei dir auch so sein?

LG
pupsismum

Beitrag von soistdasnunmal 13.09.06 - 13:30 Uhr

hallosoviel ich weiß, muss man das nachtragen lassen, bei mir meinte sie, ich hätte es so lassen können bis ich irgendwann mal eine neue bräuchte oder der vater eine möchte....dann muss der vater seine geburtsturkunde nachreichen und er wird mit eingetragen.

Beitrag von stephie31 13.09.06 - 21:05 Uhr

also als ich das kind anmelden musste, hatter der KV seine geburtsurkunde nicht dabei gehabt also stand nur ich in der geburtsurkunde, nachdem ich die geburtsurkunde vom vater hatte, habe ich das nachtragen lassen, denn ich bin auch der meinung das kind hat vater und mutter, warum soll der vater drinnen nicht erscheinen.

lg stephie