hier etwas zum mutmachen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von suto24 13.09.06 - 12:44 Uhr

hier der beweis das man nie aufgeben sollte

ich habe heute eine freundin getroffen mit der die letzten zwei jahre keinen kontakt mehr hatte....und die ist nun nach beinahe 10 jahren üben schwanger (ausrufezeichen)#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf

die beiden hatten schon alles hinter sich....6 (ausrufezeichen)Künstliche befruchtungen und alle möglichen und unmöglichen medikamentösen behandlungen...

vor einem jahr haben sie sich dan auch mit ihrem schicksal angefreundet (sofern man (frau) das kann)und beschlossen sich nicht mehr zu quälen mit dem kinderwunsch. sind mit dem geld welches sie für die nächste künstliche zusammengespart hatten drei wochen nach südafrika.

mit dem resultat das sie nun im 8 monat schwanger ist. und sich riesig auf ihr erstes kind (mädchen) freut#huepf#huepf#huepf

klingt doch wie ein märchen, nicht?

mir hat das jedenfalls echt mut gemacht, gerade jetzt wo ich schon wieder ganz hibbelig bin, obwohl mein NMT erst der 22 ist. dabei gebe ich mir echt mühe #cool zu bleiben

ich wolte dieses erlebnis gerne mit euch teilen, und euch auch etwas mut machen

#herzlich suzana

Beitrag von engel_meike 13.09.06 - 14:29 Uhr

... ja ein schöne Geschichte ... wie im Märchen ... und genauso wie dieses "Märchen" vielleicht Mut macht wird es einigen Frauen auch sehr weh tun weil sie dieses "Märchen" zum xxx-ten mal gehört haben und sich wieder mal bewußt machen müssen, dass dieses "Märchen" vielen anderen passiert ...

Für den guten Gedanken den Du dabei hattest und den liebevollen, dieses Ereignis teilen zu wollen sage ich #danke ... aber meistens hat eine Medaille eben zwei Seiten und das wissen hier im F-Kiwu-Forum sehr viele Frauen ....

LG
Meike

Beitrag von suto24 13.09.06 - 15:00 Uhr

hallo meike

das es einer jeden von uns schrecklich weh tut eine schwangere frau zu sehen,und zu hören das es bei jemand anderem geklappt hat und bei einem selbst mal wieder nicht, das weiss ich sehr gut.

aber ich denke das auch jede von uns frau genug ist sich mit jemandem der so lange auf dieses geschenk gewartet hat zu freuen.

lg suzana

Beitrag von engel_meike 13.09.06 - 15:14 Uhr

Hallo Suzana,

mein Antwort auf Dein Posting sollte durchaus nicht böse gemeint sein, sonst hätte ich mich nicht bei Dir für den liebevollen Gedanken bedankt!

Ich weiß nicht wie lange Du schon bei Urbia bist (lt. VK bist Du noch Frischling also ca. 8 Wochen ?!?) ... So ein Posting wie Deines kommt in regelmäßigen Abständen und wird oft "heiß" diskutiert oder eben nicht gut aufgenommen weil es schon sooooooo viele davon hier gab ...

Meine Kiwu-Geschichte (steht in der VK!) war ein langer und harter Weg und ich persönlich würde obwohl ich ein "Mut-Mach-Beispiel" bin nicht auf die Idee kommen es hier hinein zu setzen.

Wie gesagt, der Gedanke ist es der zählt! Es es gibt mit Sicherheit Frauen die sich aus Deinem "Märchen" etwas mutmachendes ziehen können.

LG
Meike

Beitrag von suto24 13.09.06 - 17:50 Uhr

Hallo meike

ja bei urbia bin ich erst sei ein paar wochen, aber seit april 2003 versuchen wir ein zweites kind zu bekommen. ich hatte in den letzten 3 jahren 3 fehlgeburten 12ssw, 6ssw, 8ssw.

Ich habe deine antwort auch nicht als böse aufgefasst, aber ich hatte das gefühl mich rechtfertigen zu müssen.

wir alle empfinden anders; was für die einen ein hoffnungsschimmer ist,ist für die anderen ein schlag ins gesicht.

dessen war ich mir sehr wohl bewusst als ich dies geschriben hab. mein beitrag ist für all die frauen die solche erfolgsgeschichten brauchen um nicht völlig zu verzweifeln...

ich wünsch dir für deine schwangerschaft und die bevorstehende geburt alles gute, viel kraft und glück

LG suzana