Muss mal was loswerden an die, dies nicht lassen können!!!GRRRRRRR...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von smilla04 13.09.06 - 13:06 Uhr

Hallo Mamas,

ich finde es manchmal echt fürchterlich und habe mich die ganze Zeit beherrscht. Viele Mütter stellen einfach ganz normal Fragen, wie z.b darf mein Kind mal Sand essen oder gibt es ein Rezept für Babykuchen etc..
Wieso müssen immer die "dummen Sprüche"kommen, wie z.B um Gottes Willen Sand essen wie kannst du nur, das Arme Kind du Rabenmutter- . Oder "Kuchen ohne Zucker, das schmeckt doch nicht, gib doch deinem Kind eine Sahnetorte zum1.". Wieso können Fragen nicht einfach nett beantwortet werde, Produktiv,, dass Antworten . ich bemühme mich auch echte Tips zu geben.
Ich find das echt total schlimm!!!

schöne Grüße Smilla

Beitrag von didda79 13.09.06 - 13:14 Uhr

Hi,

also vorweg, ich nehme mich mal aus...
Es gibt leider Leute hier, die nie gelernt haben eine objektive sachliche Diskussion zu führen, wohl nutzen aber auch einige die anonyme Atmosphäre hier um sich abzureagieren.
Ich bleibe meistens sachlich in punkto Ernährung, Erziehung...sehe bei meiner Tochter auch alles eher locker, jedoch wenn du jetzt auf die Ohrringdiskussion anspielst, kann ich verstehen, dass manche Leute sich nicht zurückhalten können.
NIcht übelnehmen, aber manche Leute provozieren solche Diskussionen regelrecht und können dann mit dem Gegenwind nicht umgehen.
LG Birgit

Beitrag von smilla04 13.09.06 - 13:26 Uhr

Hallo Birgit,

danke für deine Meinung- die Ohrringdiskussion habe ich nicht mitbekommen. Ich meine einfach insgesamt diese unproduktiven Antworten von Müttern die denken sie wissen alles besser.
Ich selbst bin Pädagogin und glaube an die Mütter(an die meisten)alle Mütter die ich kenne gehen toll mit ihren Kindern um und sollen das so machen wie sie denken. ob sie nur Alnatura zu essengeben oder Hipp. Mal Sand essen oder das unterbunden wird , das Kind mit eins auf den Topf gehen soll oder nicht. Ich finde es nur schlimm, wenn man seine Meinung ablässt und diese garnicht gefragt wurde. Ich finde es im Forum toll, wenn ich helfen kann und mir geholfen wird und eine Meinung höre, wenn ich um sie frage. Du hast da wohl recht, manche sind einfach nur kontra und lassen ihren Frust ab...

Grüssle Smilla

Beitrag von espirino 13.09.06 - 13:51 Uhr

Hallo,

ich bins nochmal...
Da muß ich aber schon genauer nachfragen ;-)

*Ich finde es nur schlimm, wenn man seine Meinung ablässt und diese garnicht gefragt wurde. Ich finde es im Forum toll, wenn ich helfen kann und mir geholfen wird und eine Meinung höre, wenn ich um sie frage.* Zitat von dir #kratz

Wenn ich hier ne Frage stelle, dann bitte ich nicht bestimmte Leser (nämlich die, die dasselbe denken wie ich) um einen Rat, sondern alle, die mir etwas dazu sagen können, das bedeutet ich bekomme auch ungebetene Meinungen = andere Meinungen.

Nicht übel nehmen #hicks , aber das widerspricht sich doch.

LG Jana

Beitrag von diamant78 13.09.06 - 13:25 Uhr

Hallo Smilla,

ja, daß habe ich mich auch schon diverse Male gefragt und glaube einfach, daß es den Leuten dann besser geht, wenn sie hier (mehr oder weniger anonym) ihre Kommentare abgeben dürfen.

Ich antworte deshalb auch grundsätzlich nur auf Fragen, auf die ich auch eine "neutrale" Antwort habe - ohne Hintergedanken oder Ähnliches.

Finde es gut, daß du es hier mal ansprichst. Vielleicht ändert sich ja was, mal sehen!

LG
Julia

Beitrag von madjulie 13.09.06 - 13:25 Uhr

Also Selina Sand dem Babykuchen vor. #cool
Sie hat vorgestern eine Hand voll gegessen und lebt immer noch.

Ja, hier ist es leider so, dass hormongeballte Mütter aufeinanderprallen. Allerdings können wir noch froh sein, dass unsere Testosteronwerte im niedrigen Bereich liegen. *g*

Machs wie ich - lehn dich zurück und genieß die Show.
Soviel Getue um eigentlich sinnlose Dinge bringt erstmal keinen weiter und außerdem strapaziert es die Nerven.

Meine Kleine kriegt auch mal ne Milchschnitte zu essen.
Mit haarsträubendem Nährwertgehalt.

Und manchmal denke ich hier auch, einige haben zu lange unter der Waldorflaterne gelegen. ;-)

LG Julie

Beitrag von smilla04 13.09.06 - 13:30 Uhr

Um Gottes willen Milchschnitte!!! Spass -HIHI. Nein ich habe es gerade einer anderen Mama gesagt.Ich glaube an uns alle als Mütter. Wir machen das schon. Wir sind auch gross und stark geworden und haben mit Sachen gelebt , wo andere Mütter fast einen Infarkt bekommen heutzutage.
Schön, dass es auch andere gibt, die hier helfen wollen und Tips geben- ansonsten halte ich es wohl jetzt wie Julia und genieße die Show..

Busserl Smilla

Beitrag von pupsy 13.09.06 - 15:07 Uhr

#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#huepf#freu#freu#freu#freu#freu#freu

Super formuliert.

LG

Nicole

Beitrag von gemeinhardt 13.09.06 - 13:25 Uhr

Also ganz ehrlich:

solche Threads gehen mir mehr auf die Nerven, als sämtliche unsachliche Antworten.
Meine Güte, warum sind hier nur so viele so zart besaitet?
Wer hier postet der muss mit konträren Meinung rechnen, und meiner Meinung nach auch damit klar kommen.
Blöde und unsachliche Kommentare wird es IMMER geben, lernt das doch endlich mal.
Die kann man übergehen, ignorieren, sich sonstwo vorbeigehen lassen.
Himmel - akzeptiert doch endlich mal, dass es eben Themen gibt wo es heiß her geht, dass man sich wenn man etwas tut was andere Mütter grundfalsch finden, auch mal nen doofen Spruch anhören muss... Na und? Und wenn man anderer Meinung ist, dann diskutiert man es aus, dann wirds halt mal etwas schärfer im Ton... Was solls?
So ist es halt - so wird es immer sein. Punkt!

Da kann ich echt so böse werden und sagen: Heul doch!

Caro

Beitrag von smilla04 13.09.06 - 13:32 Uhr

BUHUUUUU, wie bist du gemein gemeinhardt..

Busserl Smilla

Beitrag von gemeinhardt 13.09.06 - 13:35 Uhr

Das war gar nicht so gemein gemeint. #schmoll:-)
Ich finde nur, daß man etwas robuster sein muss im www.
Kannst Du Dir ernsthaft vorstellen, daß hier alle immer freundlich zueinander sind und nur sachlich und helfend antworten?
Mal ehrlich - dann gäbs wahrscheinlich nur noch halb so viele Mitglieder.
Vielleicht traurig - aber wahr ...

Beitrag von wencke78 13.09.06 - 15:44 Uhr

Hallo Caro,
du sprichst mir aus der Seele- danke!

Ich gehöre hier allerdings sicher auch zu denen, die gern ihre Meinung kundtun- und das ehrlich und offen.

Erst letzten habe ich mich zu einem Kommentar zum Thema Cola light geäußert und Kritik geerntet.

Ich denke man sollte jedem seine Meinung überlsaaen und wo kämen wir denn hin, wenn wir alle nur einer Meinung wären und alle gutheißn würden..

Grüße!

Beitrag von espirino 13.09.06 - 13:46 Uhr

Hallo Smilla,

ich sehe das auch nicht so verbissen. Es gibt immer wieder Streithemen, weils da einfach keine Kompromisse geben kann. Jeder hat doch seine eigene Art und Weise, seine eignen Erfahrungen und seine eigne Einstellung zu bestimmten Themen. Solche Threads wie:

*Babys schreien/weinen lassen
*Familienbett kontra eigenes Bett
*Ferbermethode
*Klapsen als Erziehungsmethode
*Ohrringe
*Zucker / Schoki
*künstliche Babynahrung kontra Stillen
etc, pp.

lösen immer wieder heftige Diskussionen aus. Ich klinkt mich auch nur noch da ein, wo ich wirklich meine Meinung vertrete oder einer ne Frage hat, zu deren Beantwortung ich beitragen kann. Ansonsten lehne auch ich mich zurück und schaue zu und wundere mich gelegentlich, ob Deutschland keine weiteren Sorgen hat.

LG Jana + Jonas & Florian 10.06.05

Beitrag von 463 13.09.06 - 13:55 Uhr



#pro#pro#pro

Danke, seh ich auch so!#liebdrueck

Beitrag von lanzaroteu 13.09.06 - 13:55 Uhr

wenn es eine "normale" frage oder ein problem ist, dann antworte ich gerne normal darauf, tu mein bestes, dem/derjenigen zu helfen oder versuch einfach nur meine erfahrungen weiter zugeben.

wenn dann aber sowas kommt, wie eben diese ohrringdiskussion, wo es die mutter, meiner meinung nach nur drauf anlegt, zu provozieren, dann kann ich mir meine kommentare nicht verkneifen.

lg ute

Beitrag von danni64 13.09.06 - 15:24 Uhr

Ein Hallo an alle,

ich möchte jetzt auch mal was dazu sagen. Ich habe drei Kinder(fast 17,fast 4 und 2,5 Jahre jung).

Ich bin schon sehr lange der Meinung,dass hier einige sehr übertreiben und das in vielen Punkten.

Eine Mutter,die nicht stillt,ist eine Rabenmutter.
Eine Mutter,deren Kinder ab 6.Monat vom Tisch mitbekommen,ist eine Rabenmutter.
Eine Mutter,die ihren Kinder Süsses gibt,ist eine Rabenmutter.
Eine Mutter,die ihr Kind nicht an sich festbindet,damit nichts passieren kann,ist eine Rabenmutter.

Okay,dann oute ich mich und bin eine Rabenmutter,weil das in meinen Augen alles quatsch ist.

Und ja,kriminell bin ich auch,wenn meine beiden Zwerge mal wieder meinen,sie müssen mir auf der Nase rumtanzen,mich auslachen und zu allem "nein" sagen,mir dann irgendwann die Nerven auf dem Boden liegen und ich schimpfe oder es einen auf den Po gibt. Klar heisst es dann,sicher hauen die auch,denn hat die Mama denen ja beigebracht. Meine Kleine beisst ihren mittleren Bruder,dass er blutet,also bitte,gebissen habe ich meine Kinder noch nie,woher hat sie es dann. Auch Oma und alle anderen werden gebissen,wenn sie ihren Willen nicht bekommt.

Es gibt Kinder,mit denen kann man reden und ihnen klar machen,das darf man nicht und sie lassen es. Mein grosser Sohn war so ein Kind. Ein lautes "Nein" und erklären reichte und die Dinge waren für ihn tabu. Er war leicht zu lenken und sehr pflegeleicht. Meine beiden Kleinen aber interessiert das Wort "Nein" nicht. Ich habe auch noc andere Aufgaben,als meinen Kindern den ganzen Tag hinterher zu laufen und zu diskutieren.Wenn ich koche und sage drei mal,sie sollen nicht an den Ofen,der ist heiss,bei vierten Mal nehme ich sie weg,sie rennen wieder hin und lachen mich an,weil das Spiel nun lustig wird,dann gibt es was auf die Finger. Sie ziehen Beleidigt an und wissen,da soll ich nicht dran. Finde ich nicht lustig und habe ich auch keine Lust zu,aber wenn sie es nun nicht anders begreifen wollen,dann geht es in einer heiklen und auch noch Stresssituation mal nicht anders.

So,nun kommen die Mamas mit ihren Aussagen,meine Kinder sind gebrochen worden. Noch mal quatsch,denn wenn sie gebrochen wären,würden sie in der Ecke sitzen und sich nicht trauen,irgendwas anzustellen. Denen fällt nämlich jede halbe Stunde ein neuer Blödsinn ein.

Genauso lobe ich sie sehr oft,wenn sie was prima machen und wenn sie hören,wenn ich "Nein" sage. Meine Meinung ist immer,die gesunde Mischung macht es. Ich bin manchmal eine strenge Mama ,aber meistens bin ich eine sehr liebevolle Mutter. Wir schmusen,singen und spielen miteinander. Ich bin immer für sie da und sorge dafür,dass es ihnen gut geht.

Und das ich so bin,kann ich sehen,wenn sie mit ihrem Teddy oder ihrer Puppe spielen. Die werden auch gedrückt und geknuddelt. Sie bekommen Küsschen und mit denen schimpfen sie auch,wenn sie meinen der Teddy oder die Puppe waren böse.

Meine Kinder dürfen Fernsehen und sie bekommen auch eine Milchschnitte oder Bonbons.
Trotz allem können sie toll spielen,haben sich gegenseitig sehr lieben,denn auch sie spielen und schmusen miteinander,genauso hauen und beissen sie sich. Für mich sind es ganz normale Kinder. Sie sagen auf der Strasse zu den Leuten "Hallo " und freuen sich,wenn sie eine Antwort bekommen.

Aus diesen Gründen rege ich mich garnicht mehr über diese tollen Übermamas nicht mehr auf,denn die machen bestimmt genauso vieles falsch,wie wir Rabenmütter.

Genauso wie eine Verkäuferin,die mal einen schlechten Tag hat und nicht so ehrlich lächeln kann,habe auch ich schlechte Tage,das merken meine Kinder auch. Ich bin aber ehrlich zu meinen Kindern und spiele nicht den ganzen Tag den Strahlemann,der ich nicht immer sein kann.

So sehe ich die Sache und darum setze ich mich an den Pc,schaue bei Urbia rein und grinse mir nur einen,wenn ich die Supermamas hier lese.

LG Danni und #danke fürs viele lesen ;-).

Beitrag von oldma 13.09.06 - 15:46 Uhr

... einfach genial!! :-):-):-) l.g.c.

Beitrag von kleene0106 13.09.06 - 17:45 Uhr

#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro


Super geschrieben!!! Bin genau deiner Meinung!!! :-D


LG
Kleene

Beitrag von elofant 13.09.06 - 20:00 Uhr

Schöööön nervend solche Threads!!

Wer in einem Forum ne Frage o.ä. stellt, sollte m.E. auch damit rechnen, dass dumme Antworten/Sprüche kommen. Und wer soo zart besaitet ist, dass er es nicht verträgt, sollte sich nicht in einem Forum anmelden! So einfach ist das!

Sicherlich wäre es angebrachter, wenn "echte" Antworten kommen würden. Aber bei solchen Fragen, wie "wann soll ich meinem Kind Ohrlöcher stechen lassen?" kommt mir echt die Galle hoch!

In diesem Sinne einen schönen Abend noch!

Beitrag von smilla04 13.09.06 - 20:20 Uhr

Hallo,

1. bin ich nicht zartbeseitet, ich habe nicht von mir geschrieben. Ich lese nur oft Beiträge anderer Mitglieder die mich interessieren,gute Fragen stellen und statt gescheiter Antworten nur unqualifizierte Meinungen zu hören bekommen
2. kenne ich diese Ohrlochdisskussion nicht, von der alle reden
3. Habe ich dieses Forum und ihre Member und Threads, wie du sagst, wohl überschätzt, sorry.

Zudem kann ich mir nicht vorstellen, das du, wenn du eine ganz einfache Frage stellst, wie z.B was tue ich gegen Blähungen nicht sowas wie "was willst du den tun, müssen den Kindern immer Medikamente gegeben werden, ich findes das unmöglich usw.usw, hören möchtest (dies ist nur ein Beispiel, ich habe das nicht gefragt), sondern einfach Tips

schönen Abend Smilla

Beitrag von elofant 14.09.06 - 05:45 Uhr

Da frage ich mich allerdings, warum Du Dich dann soo aufregst, wenn Du weder von einigen Threads nichts weißt u. Dir der Rest nicht selbst passiert ist...

Und wenn ich mal eine Frage hier drin habe u. ich sollte doch mal ne "gescheite" Antwort bekommen, dann bekommt der/diejenige eine entsprechende Antwort zurück!

Schönen Tag noch!

PS: Das hier ist doch wie im wahren Leben. Noch nie auf ne Frage ne blöde Antwort bekommen??

Beitrag von smilla04 14.09.06 - 20:23 Uhr

doch, gerade eben..

nein mal ernsthaft. ich lese im forum Threads die mich interessieren oder die ich auch mit meinem Kleinen ähnlich erlebe, das tuen sicher viele Mütter.Ich rege mich darüber einfach auf, dass es immer Frauen gibt die ihren Komentar zu allem geben müssen, ohne, dass sie eigentlich etwas sagen. verstehst du?

Und was die Ohrringgeschichte angeht, habe ich sie nicht gelesen, weil sie mich n icht interessiert hat.Ganz einfach.
Und jetzt mach ich mal Schluss mit Antworten. wer hätte gedacht, dass man so eine Lawine lostritt, wenn mal doch relativ seicht etwas negatives loslässt. Aber so ist das eben..

schönen Abend
Smilla