Elternzeit nicht direkt nach Mutterschutz!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mama_in_baden 13.09.06 - 13:42 Uhr

Hallo zusammen,

habe nun eben mal beim Familienministerium nachgefragt, nachdem mir das mit der Elternzeit in der Broschüre nicht ganz klar war:

Wenn man Elternzeit nicht direkt nach dem Mutterschutz nimmt (Urlaub zählt da aber nicht) und 2 Jahre beantragt, gehen diese wirklich zwei Jahre :-) und nicht nur bis zum 2. Geburtstag des Kindes. Das dritte Jahr kann dann mit Einverständnis der Firma bis zum 8. Lebensjahr aufgehoben werden.

Habe nach dem Mutterschutz noch 1,5 Monate gearbeitet und meine Firma hat trotzdem nun bei 2 jahren Beantragung meine Elternzeit nur bis zum 2. Geburtstag vorgesehen!!! :-[
Super, mal sehen, wie ich das nun noch nachträglich ändern kann.#gruebel

Vielleicht könnt ihr die Info auch brauchen.

Gruß
Angela

Beitrag von lady_chainsaw 13.09.06 - 14:53 Uhr

Hallo Angela,

das Problem ist, dass Dir jeder Sachbearbeiter etwas anderes erzählen wird!

Fest steht: nimmt man die Erziehungszeit gleich im Anschluss an den MuSchu, so geht Zahlung vom Erziehungsgeld nur bis zum Monat vor dem 1. oder 2. Geburtstag.

Für die evlt. restlichen Monate (die die Erziehungszeit länger geht als die Zahlung vom Erziehungsgeld) musst Du Dich freiwillig versichern!!#aha

Eine Bekannte von mir hatte dieses Problem nämlich, da ihre Sachbearbeiterin auch erzählt hat, dass die EZ über den Geburtstag hinaus geht!!!

Es besteht also ein Unterschied zwischen Erziehungsgeld und Erziehungszeit! EZ ist ja mit gesetzlichen Rechten + Pflichten vom AG verbunden.

Gruß

Karen

Beitrag von mama_in_baden 13.09.06 - 20:49 Uhr

Hallo Karen,

Erziehungsgeld habe ich nicht beantragt. Das ist kein Problem.
Ich möchte nur die 3 fehlenden Elternzeitmonate haben.

Den Zusammenhang von Erziehungsgeld mit dem freiwillig Versichern kann ich nicht nachvollziehen!
Das kann nicht sein, was du da schreibst.
In der Elternzeit bin ich grundsätzlich versichert, auch wenn ich kein Erziehungsgeld in dieser Zeit bekomme.

Gruß
Angela