Leistenbruch bei kleinkindern

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mama_reni 13.09.06 - 14:30 Uhr

hallo!

ich habe da mal 2 fragen.undzwar wird mein sohn (17 monate) am dienstag am leistenbruch operiert.er bekommt eine ambulante op mit einer sanften vollnarkose.momentan habe ich selbst noch keine angst vor der op bei ihm,da ich weiss wie eine ambulante op sich anfühlt.und ich weiss,das es meinem kleinen hilft.

meine fragen dazu:
1.) wie verhielten sich eure kleinen beim aufwachen nach der op und wielange brauchten sie bis sie wieder rumkrabbelten?

2.)wie transportiere ich den kleinen im auto?liegend oder sitzend?wie mache ich es zuhause wenn er wirklich spielen will.darf er das denn dann schon?

mein tom ist nämlich ein kleiner wüstling und ichmöchte ihn nicht ans bett binden.danke schon mal für eure antworten.

liebe grüße reni mit tom und lena (17monate)

Beitrag von keisha03 13.09.06 - 17:12 Uhr

Hallo reni,

bei meinem Sohn wurde dies auch vor einiger Zeit gemacht. Er ist jetzt 2 Jahre. Er war sehr unruhig als er aus der Nakose aufwachte aber ich habe ihn dann gleich in den Arm genommen und er ist nach einiger Zeit eingeschlafen. Mit Unterbrechungen hat er bis 16 Uhr geschlafen. Er mußte sich einmal übergeben nachdem er was getrunken hatte. Wir sind dann ganz normal im Kindersitz nach Hause gefahren. Zuhause hat er den restlichen Nachmittag auf der Couch mit Büchern verbracht. Er wollte und konnte an diesem Tag nicht laufen oder toben. Am nächsten Tag war alles wieder in Ordnung und er hatte auch keine Schmerzen mehr. Ich habe ihm übrigens am Abend ein Paracetamol Zäpfchen gegeben. Du kannst einem so kleinen Kind nicht sagen, daß er im Bett bleiben sollte. Mein Sohn tobt genauso wie vorher die Narbe wurde verklebt und wir müssen erst im Herbst wieder zur Kontrolle.
Alles Gute Keisha

Beitrag von mama_reni 13.09.06 - 18:42 Uhr

hallo kaisha!

danke für deine antwort.also mir war ja eh klar das ich ihn nciht dann nur ins bett legen kann.er soll schön bei uns in der nähe erst mal sein.und wenn er dann schlafen will leg ich ihn ins bettchen.babyfon läuft ja eh immer bei uns.aber das hört sich alles sehr gut an wie es bei euch gelaufen ist.ich hoffe,das es bei meinem kleinen auch so verläuft.

liebe grüße reni