Ab wann Paracetamol geben?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von omitschka 13.09.06 - 15:32 Uhr

Hallo,

meine Maus ist erkältet.#schmoll Heute Nacht war einen Horror: sie wurde ständig wach und #schrei, ich konnte sie kaum beruhigen. Ihre Nase läuft ununterbrochen, Janina konnte (nachts) kaum noch atmen. Und vor kurzem habe ich noch den Fieber gemessen: 38,4 Grad. :-(
Ab wann gibt man dem Baby (Janina ist 10 Monate jung) Paracetamol - Zäpfchen? Die KiA-Praxis ist heute zu, ich kann die Ärztin leider nicht fragen.

#danke

LG
Oksana & Janina (die jetzt endlich auf meinem Bauch eingeschlafen ist)

Beitrag von drull 13.09.06 - 15:37 Uhr

Hallo!
Wenn ich mich recht erinnere, meinte mein KiA ab 38,5°C. Wenn es Deiner Janina also nicht besser geht, kannst Du ihr wohl ein Zäpfchen geben. Wünsche ihr gute Besserung.
Übrigends nochmal ein herzliches Dankeschön für die Arbeit mit dem Geburtstagsticker.
LG Jessica mit Hannah (11 Monate)

Beitrag von schmusi_bt 13.09.06 - 15:37 Uhr

Geb ihr doch mal ein Benuron Zäpfchen heute abend bevor sie ins Bettchen geht. Und für die Nase hol Dir mal Kochsalzlösung.
Häng ein feuchtes Tuch neben ihr Bettchen und lass das Fenster gekipt.

schmusi mit max und felix

Beitrag von hexe2608 13.09.06 - 15:39 Uhr

Hallo Oksana,
Also zu mir hat mein Kia mal gesagt das man ab 38,5 was geben kann, KInder Fiebern aber auch gerne mal schnell höher bis 40 grad!
Ich hab Celina erst was ab 39° Grad gegeben wollte sie nicht so sehr mit Medikamenten vollpumen!

Hoffe ich konnte dir helfen
LG Hexe2608 & #baby Celina (24.11.05)

Beitrag von pegasus 13.09.06 - 15:41 Uhr

Hallo,

wenn es dir nichts aus macht würd ich es evtl.erstmal mit Wadenwickeln versuchen(nur nicht wenn das Kind trotz Fieber friert oder kalte Füße hat!)

http://www.tippscout.de/wadenwickel-gegen-fieber_tipp_3236.html


Ansonsten würd ich erst ab 39 Grad Fieber Zäpfchen geben,es sei denn,sie neigt zu Fieberkrampf oder so.


Ansonsten :Nasse bzw. feuchte Tücher über Heizung hängen

für erhöhte Luftfeuchtigkeit und Bettkopfteil etwas erhöhen,das deine Kleine besser Luft bekommt.

Und morgen dann zum KA.

Gute Besserung#blume

LG Ramona

Beitrag von omitschka 13.09.06 - 16:09 Uhr

#danke
für eure schnellen Antworten. Wenn Janina aufwacht, messe ich die Tempi wieder und event. gebe ich ihr ein Zäpfchen. Mit der Kochsalzlösung habe ich schon probiert, aber sie schreit wie am Spies, sobald sie meine Hand in der Nähe ihrer Nase sieht. Die Matratze höher stellen funktioniert leider nicht, da Janina durch das ganze Bett wandert, schläft mal in einer Ecke, dann in anderer.#augen

Beitrag von jaeggy 13.09.06 - 16:40 Uhr

Hallo,

in unserem Erste Hilfe Kurs für Kinder habe ich gelernt, dass man bei Kindern unter einem Jahr keine Wadenwickel machen soll, da hier noch unerkannte Herzerkrankungen vorliegen können. Wadenwickel können dann sehr gefährlich sein.

LG
jaeggy

Beitrag von inge1970 13.09.06 - 22:26 Uhr

Ich gebe heute noch (unser Kleiner ist jetzt 4) Viburcol-Zäpfchen. Die sind homöopathisch und da kannst Du nichts mit verkehrt machen.

Wenn das Fieber ganz plötzlich hoch steigt, dann gebe ich ihm Aconitum Globuli 3 x alle 15 Min. 5 Stck. in D6.

LG und alles Gute