warum wollen männer keine kids????

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von chantale77 13.09.06 - 16:14 Uhr

hat jemand ähnliche erfahrungen???ich bin seit nem knappen jahr mit meinem freund zusammen,ich selbst habe eine 8j tochter.im februar hatte ich das thema kinder ( aufgrund endo) mal kurz angesprochen..,darauf bekam ich die selten dumme antwort " also eigentlich möchte ich keine eigenen kinder-ich bin ja selbst noch eins" aber sorry,er ist dem rentenalter näher,als dem eines kindes~mein freund ist 37!
mittlerweile habe ich aber dennoch einen intensiven kiwu & möchte ihn auch gerne verwirklichen....
aber ich habe angst,ihn nochmals deswegen anzusprechen..möchte nicht nochmals einen korb bekommen.meiner tochter gegenüber verhält er sich total klasse,wie ein lieber papa eben,auch wenn wir irgendwo kleine kiddies sehen,ist er hin und weg...ich weiß er wäre bestimmt ein toller daddy...aber wie soll ich ihn überzeugen??ich will auf jeden fall ein kind,aber ihm eines unterjubeln ist auch nicht mein ding!!!! weiß jemand rat??
sag mal danke und lg
alex

Beitrag von milka700 13.09.06 - 16:19 Uhr

Ihr seid halt Individuen, auch in einer Beziehung.
Ich hab in meiner Exehe trotzdem meine Kinderwünsche durchgesetzt mit dem Wissen, am Ende dumm dazustehen.
Sprich, ohne finanzielle und erzieherische Unterstützung.
Hatte nicht unrecht, bin trotzdem froh, meinen Kopf durchgesetzt zu haben ;).

Gruß, Ilka

Beitrag von raphael1966 13.09.06 - 16:20 Uhr

viele Männer wollen Kinder !!!!!!!!!!!!!!

Ich wußte auch schon immer das ich Kinder will.

Ist denke ich Einstellungssache. Viele Bekannte von mir sagen auch KEINE KINDER.
Ich verstehe das nicht. Und bei frauen schon zweimal nicht #kratz

Aber wenn er halt nicht will ???
Unterjubeln würde ich ihm keines !

Trennen ?

Was soll man da raten ?

Beitrag von anyca 13.09.06 - 16:22 Uhr

Angst hast Du vermutlich, weil Du eine Antwort bekommen könntest, die Du nicht hören willst? Aber ohne ehrliche Diskussion geht es ja nicht weiter!

Ihr seit noch nicht mal ein Jahr zusammen, ist das nicht eh etwas früh für ein Kind? Andererseits, wenn er klar sagt, daß er kein Kind will, dann nimm das ernst, statt Dich in "ich werde ihn schon noch rumkriegen"Ideen zu verrennen. Besser er sagt jetzt ehrlich, daß er keine Verantwortung für ein Kind übernehmen will, als daß Du das erst hinterher merkst!

Beitrag von cassiopeia68 13.09.06 - 17:32 Uhr

Hallo Alex,

vorweg gesagt, es gibt viele Männer die sehr gern Kinder haben (würden).
Bei Deinem könnte ich mir vorstellen, daß für ihn in Eurer Beziehung der richtige Zeitpunkt noch nicht gekommen ist. Männer sind meist nüchterner und nicht so "waghalsig" wie Frauen, d.h. vielleicht sind ihm ein Jahr Beziehung einfach zu kurz.
Ich würde ihn erstmal nicht drauf ansprechen, sondern abwarten, ob er nicht irgendwann von allein auf das Thema kommt. Das wäre für ein gemeinsames Kind in Eurem Fall die beste Voraussetzung, weil Du dann weißt, daß er sich wirklich ein Kind mit Dir wünscht.

cassiopeia

Beitrag von ich kenn das 13.09.06 - 17:36 Uhr

na du,

ich kann dich gut verstehen #schmoll
Bin 28 Jahre alt und seit 4 Jahren mit meinem Freund (3 Jahre jünger) zusammen. Ich hab das Thema Baby vor 2 Jahren erstmals angesprochen, da meinte er, jetzt noch nicht.

Nun hatte ich vor ein paar Monaten nochmal nachgehakt, inzwischen waren ja immerhin 2 Jahre vergangen... nix. Er will immernoch nicht. Er kann mir aber auch nicht sagen, warum das so ist und wann er denn denkt, dass er welche will. Er sagte, dass er irgendwann welche will, aber er kann nicht sagen, wann das sein wird #heul#heul#heul

Fühl mich richtig schlecht, weil ich wirklich soooooo gerne ein Kind von ihm möchte. Beruflich und finanziell passt es perfekt, da gibts keine Einwände. Alles andere stimmt auch, wir führen eine tolle Beziehung. Wohnen sogar schon in einer 4-Zimmerwohnung. Und zu den ganzen Kindern unserer Bekannten, Verwandten und Freunde (die haben fast alle schon Nachwuchs) verhält er sich einfach traumhaft. Ich weiß, er wäre ein toller Papa.

Momentan weiß ich auch nicht mehr weiter. Was mache ich, wenn er sich NIE entscheidet und der Zeitpunkt einfach nicht kommt, wann er bereit ist. Ich liebe ihn und kann mich doch nicht einfach trennen, nur weil er noch kein Kind will #schock
Und unterjubeln wär echt das Letzte :-[

Ach Mensch, was machen wir bloß mit unseren Männern????????? Überreden kann ich meinen Freund nicht, beim Thema Baby schaltet er einfach ab...

Sorry, dass ich dir auch keinen Rat geben kann. Aber wenigstens hast du die Gewissheit, dass da noch mehr Mädels sind, denen es genauso geht #schmoll

LG von einer, die dich versteht

Beitrag von anyca 13.09.06 - 18:15 Uhr

"Was mache ich, wenn er sich NIE entscheidet und der Zeitpunkt einfach nicht kommt, wann er bereit ist. Ich liebe ihn und kann mich doch nicht einfach trennen, nur weil er noch kein Kind will "

Ganz ehrlich - ich wäre gar nicht erst mit einem Mann zusammengezogen, der nicht in absehbarer Zeit Kinder will. Zumindest solltest Du drüber nachdenken, was Du tun willst, wenn er in zwei, drei Jahren immer noch nicht will? Noch mal zwei Jahre warten? Oder Dich trennen? Könntest Du auf Dauer mit ihm glücklich sein, ohne Kinder zu haben?

Denk drüber nach - und wenn Du Dir einigermaßen klar geworden bist, sag ihm was Du Dir überlegt hast.

Beitrag von silkstockings 13.09.06 - 19:57 Uhr

>>Bin 28 Jahre alt und seit 4 Jahren mit meinem Freund (3 Jahre jünger) zusammen. <<


Meine Freundin hat eine Tochter aus ihrer ersten Ehe .. die Tochter hat sie jung bekommen. Das Leben danach war nicht eifach, aber wie wir Frauen so sind, hat sie es gemeistert.

Und dann lernte sie den Traummann kennen. Walter. Er wollte Kinder. Sie nicht mehr.
Laange Diskusionen. Sie dachte nach, überdachte ihren Wunsch, seinen. Entsachloss sich, doch noch mal Kinder haben zu wollen, zu können .. sich sogar wirklich innigst zu wünschen.
Walter .. war inzwischen weg. Und sie tottraurig.
Nun ja, sie war Mitte dreißig und nicht wie du 28 .. hier tickte die Uhr.

Und dann kam er, der Traummann. Liebte sie .. wollte immer Kinder, der Zeitpunkt passte ihm aber nicht. Die Zeit rannte.


Mit vierzig hat sie das eine, mit zweiundvierzig das andere Kind bekommen.

Alle sind glücklich.

Was ich dir sagen will .. werd dir klar darüber, was du willst, leb es. Aber lass dir Zeit.
Du hast sie noch.

Beitrag von soistdasnunmal 13.09.06 - 18:44 Uhr

hallo
wenn dir der kinderwunsch ernst ist , solltest du es wirklich möglichst bald sagen. gucke wie es dann wird. sage, das du es ernst meinst und ein kind willst. zögert er hast du gute chancen ihn zu "überzeugen". kommt ein ganz klares ; nein auf keinen fall.......denke darüber nach ob du damit leben möchtest. nur schweig nicht aus angst er könnte dir eine antwort geben die dir nicht gefällt. sag doch, na schön wenn du selber noch ein kind bist, passt es ja, dann könnt ihr ja gut zusammen noch rumalbern........und ehrlich aus seinem "eigentlich" seh ich nur unsicherheit. er wills nur eigentlich nicht......also komm, voran...überzeug ihn. viel erfolg!
und es gibt viele männer die kinder wollen.ehrlich.
L.G.

Beitrag von jungemama23 13.09.06 - 19:31 Uhr

hi,

was willste ihn denn da überzeugen? Wenn er keins will, will er nunmal keins. Da haste zwei Möglichkeiten entweder nimmst es hin das du von ihm kein Kind kriegst oder trennst dich und suchst dir einen Mann wo Kinderwunsch besteht.

lg Yvonne

Beitrag von contenance 13.09.06 - 22:51 Uhr

Es gibt auch Frauen, die keine Kinder wollen und es gibt Männer, die sich nichts mehr wünschen als Vater zu werden. Wenn dein Freund dir aber deutlich sagt, dass er keine eigenen Kinder möchte, dann solltest du das respektieren und nicht überlegen, wie du ihn "überzeugen" könntest. Man kann andere Kinder toll finden aber trotzdem die Verantwortung für ein eigenes Kind scheuen. Das solltest du als gegeben hinnehmen. Wenn er seine Meinung irgendwann ändert, dann wird er dir das schon zu verstehen geben.

LG
Contenance

Beitrag von chantale77 14.09.06 - 06:06 Uhr

....danke euch,für eure kommis!#freu

Beitrag von bluemchenhh 14.09.06 - 21:07 Uhr

Hallöchen Chantale,

rede mit ihm offen über Deine Wünsche!

Vor ein paar Monaten war ich selber in fast der gleichen Sitution,ich hatte den Kinderwunsch!
Ich hatte immer irgenwie mit versteckten Bemerkungen heraus zu kriegen,was er von einem Kind hält,es war wiedersprüchlich,unsere Beziehung hat sehr drunter gelitten,bis ich ihn meinen Wunsch per Mail geschrieben hab und da nach konnten wir miteinander reden!
Mein Freun studiert,deshalb haben wir beschlossen etwas zu warten,aber das Kind wirds geben(und ehrlich die ersten Wochen waren nicht einfach)!

Hätte ich damals nicht ehrlich mit ihm drübe gesprochen,wären wir heute nicht mehr zusammen!

Deswegen Rede mit ihm,erzähl ihn deinen Wunsch und höre ihn auch zu und seine bedenken,versucht ne Lösung gemeinsam zu finden mit der ihr beide Leben könnt!

Wenn dein Wunsch sonst zu stark ist und er dann absolut nicht viel,kann es die Beziehung zerstören!

Wünsch euch alles Gute:-D