Hab gerade eine Depri-Phase

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von semira 13.09.06 - 16:49 Uhr

Hallo Mädels,

ich hab gerade mehrere Probleme bzw. mache mir die Probleme:
1. Ich bin grad in der 25.ssw und habe bereits 10 kilo zugenommen. Das macht mir echt zu schaffen. Mein Freundeskreis und Familie halten mich für blöd. Sie sagen ich hätte jetzt die Lizenz zum essen. Aber ich fühl mich garnicht verstanden. Ich seh ja jetzt schon aus wie ein Nilpferd. Wie seh ich wohl aus im letzten Monat?!
2. Ich gehe eigentlich sehr gerne arbeiten. Aber ich packs gerade überhaupt nicht. Das aufstehen fällt mir sehr schwer und auch während der Arbeit bin ich immer wo anders mit den Gedanken und freu mich echt nur auf den Feierabend. Mein Mann sagt ich soll mal eine Woche daheim bleiben aber irgendwie hab ich Gewissensbisse.
3. Ich hoffe dass mein Baby meine Down-Stimmung nicht so bemerkt. ES zerbricht mir dass Herz beim Gedanken, dass es denkt, dass ich wegen "es" so komisch bin. Ich erkenn mich selbst ja fast garnicht mehr.

Trotz allem bin ich die glücklichste werdende Mami und liebe mein Kind über alles.

Liebe Grüße

Nurcan+#baby

Beitrag von pladde 13.09.06 - 16:55 Uhr

Hi,

1. geht es mir da auch nicht besser, ich bin 17+0 und habe schon etwas über 5 Kilo mehr, dabei war ich gerade so schön bei einer Diät als ich schwanger wurde, habe alles wieder drauf was ich vorher mühsam abgespeckt habe.... aber sieh es positiv: bei der Geburt nimmst Du schlagartig ein paar Kilo ab, ist doch auch wieder positiv, oder?#freu
2. ich mag auch nicht mehr arbeiten, aber ich schleppe mich dennoch hin... ich habe zuviele andere Sachen im Kopf. Man muss auch dazu sagen dass unser Babylein ein TroPi ist und sowas von ungeplant dass ich ständig im Kopf durchrechne wie ich das alles bezahlen soll und was ich denn meinem Kind bieten kann.... deswegen gehe ich wohl auch arbeiten weil ich mir das fehlende Geld nicht leisten kann... #schmoll
3. ich habe immer Sorge dass mein Kind Probleme kriegt weil ich immer so viel heulen muss... ich heule bei den Filmen abends oder wenn ich ein überfahrenes Tier auf der Straße sehe oder etwas rührendes höre oder ich sehe dass unser Brot schimmelig geworden ist...eigentlich bei jeder Kleinigkeit #hicks

Also, Du bist nicht allein #liebdrueck

Beitrag von semira 13.09.06 - 17:24 Uhr

hi pladde,

danke für deine Antwort.

Klingt zwar komisch aber ich freu mich dass ich nicht die einzige bin, die so "viele" Probleme hat.

Kopf hoch!!! Unsere Babys und wir schaffen dass auch noch oder!

Beitrag von svenja7 13.09.06 - 17:46 Uhr

Hallöchen,
mir geht`s genauso. Habe auch soviel rundum zugenommen. Aber seitdem ich die kleine spühre, ist das alles okay. Bin in der 22 SSW.
Thema Arbeit habe ich das gleiche "problem" wie du. Bin eigentlich ein Mensch der immer aus den Federn kommt, egal wann und wie. Aber seit der SS habe ich da solche Probleme, dass mich mein Mann raus "boxen" muss. Und jetzt habe ich auch noch extreme Rückenschmerzen und Stress auf der Arbeit. Mein Mann sagt auch immer, dass ich die 2 Monate daheim bleiben soll, da ich durch das Beschäftigungsverbot volles Gehalt weiter bekomme, aner die Gewissensbisse sind einfach da.
Aber im großen und ganzen ist doch eine SS ein schönes Erlebnis. Und ich bin froh das alles soweit klappt.l
Wünsch dir noch eine schöne Restschwangerschaft und Kopf hoch.
Svenja