bin soooo happy aber trotzdem mal ne frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von judithjeanette 13.09.06 - 17:05 Uhr

hallo ihr lieben,

war heute zur feindiagnostik bei 21+5 ssw!!!

diagnose=
A.uterina rechts mit erhöhter Impedanz kein Notch,bei Plazenta HW-links. #kratz Notch???? #kratz

kind sonst kräftig (496 gr. und 26 cm groß #schock ) und unauffällig,normaler fetaler Flow. fruchtwassermenge normal!

soweit so gut nur das erste mit der plazenta und dem notch hab ich nicht so richtig verstanden.
der fa hatte es mir erklärt und ich soll mir keine sorgen machen aber bei dem fachchinesisch.
weiß da jemand drüber bescheid und kann es mir mit seinen worten erklären?

danke euch allen!!!:-)

lieben gruß

judith;-)

Beitrag von dimi 13.09.06 - 17:19 Uhr

Hallo,
das hatte ich auch, nur auf beiden Seiten.

Das heißt, dass der Gefäßwiderstand un der Gebärmutter erhöht ist, was über lange Sicht zu einer Unterversorgung des Babys führen KANN (nicht muss!). Dann müsste das Baby evtl. etwas früher geholt werden.
So wurde mir das erklärt. Aber wie gesagt - kann sein, muss aber nicht!

Ich schätze mal, dass du jetzt ab und zu mal zur Kontrolle musst, oder?

Ich muss jetzt alle 3-4 Wochen zum US und CTG, damit das Wachstum des Babys überprüft werden kann.

LG Ulrike

Beitrag von judithjeanette 13.09.06 - 17:25 Uhr

hallo dimi,

ich geh jetzt auch immer alle 4 wochen zum ultraschall.
die diagnose von heute hat ein anderer fa gemacht.
nächste woche gehe ich wieder zu meiner fä,da wo ich immer hingehe.
mal sehn was sie dazu sagt.
was sagst du zu dem gewicht und der größe?
find das viel,oder?
danke für deine antwort,hat mir echt geholfen.
werde meine fä direkt darauf ansprechen.


lieben gruß
judith

Beitrag von dimi 13.09.06 - 17:33 Uhr

Eigentlich in der Norm.

Unser Krümel hatte bei 21+2 auch schon hochgerechnete 24 - 25 cm (FL 3,5 cm und das dann mal 7...), allerdings nur 420 g.

Aber diese Gewichtsangaben sind wohl nicht sehr zuverlässig, ich würd mir da keinen Kopf machen.
Ich hab jetzt schon öfter gelesen, dass vor der Geburt gesagt wurde, es wären satt über 4 kg und raus kam ein Baby von 3,3 kg.

Red am besten mit deiner FÄ. Ich war nach dem Organ-US erst auch etwas verwirrt, aber meine FÄ hat das alles nicht so eng gesehen.
Ich könne mit der Diagnose durchaus auch noch übertragen, meinte sie. Was ich ja nicht hoffe ;-), bis zum ET reicht mir auch. #schein

LG Ulrike

Beitrag von judithjeanette 13.09.06 - 18:30 Uhr

danke dir wünsch dir noch einen schönen abend!!! :-)

übrigens deine liste ist immer TOP!!! #pro

gucke jeden tag rein.

wünsch dir weiter alles gute.

man hört sich wieder.

lieben gruß

judith