Hallölie....heute sag ich's meinen Chefs *schluck*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pasinuhe 13.09.06 - 17:13 Uhr

Ihr Lieben, nachdem ich Montag noch mal beim FA war und es dem Zwerglein offentsichtlich gut geht muß ich wohl mal mit der Sprache rausrücken und meinen Chefs reinen Wein einschänken.
Das kostet mich einige Überwindung zumal ich Prokuristin in einer Marketing-Firma bin und somit mit sämtlichen Personaldingen betraut bin etc.
Für mich gibt es absolut keine Vertretung. Ich bin die einzige "Bürodame" und alle anderen Kollegen sind im Außendienst.
Nun ist es ja auch noch so, daß unser werdender Mini gar nicht geplant war und eine ss - zumindest in der Theorie - nicht mal möglich war....ojemine... wie werden die das nur auffassen?!?
Ich habe die beiden Chefs für heute abend zum Essen eingeladen und werde alle Möglichkeiten durchspielen. Auf keinen Fall möchte ich den Job aufgeben also werde ich wohl weiter von Zuhause arbeiten aber ob das alles so klappt, wie ich mir das vorstelle/wünsche.... *hmmmm*.
Krank werden fällt bei mir auch aus - wegen is' nicht - wie gesagt, habe halt keine Vertretung.
Sehr blöde Situation aber nun muß ich da durch.
War schon mal jemand von euch in einer ähnlichen Geschichte?

Danke und Gruß

Pasi mit 3 kids (12, 10, 3) und einem Zwergi 9ssw

Beitrag von elas 13.09.06 - 20:28 Uhr

Hallo
War noch nicht in so einer situation,aber ich glaube es gibt eine Hilfestellung für dich. Denn ich habe das letzte halbe jahr die schulbank nochmal gedrückt,um qualifizierte Tagespflegeperson zu werden.Das ist ein projekt in dem Frauen und Männer ausgebildet werden Kinder zu erziehen.(Tagesmutter-vater) Das wird vom staat gefördert und soll Berufstätigen eltern ermöglich weiter arbeiten zu gehen. Gehe einfach mal zum Jugendamt und frage nach ob sie eine Tmutter für dich haben.Und mache Dir keine sorgen weil Dein kind noch zu klein sein könnte oder der gleichen. Bei einer Qualifizierten kraft ist es gut aufgehoben,und es gibt sehr viele junge mütter die dieses angebot annehemen und es werden immer mehr.Ich hoffe ich konnte die hier mit helfen.
alles gute manu

Beitrag von pasinuhe 13.09.06 - 22:30 Uhr

Danke für deine Antwort. Ich bin selbst vom JA anerkannte Tagesmutter und wenn ich ganz, ganz ehrlich bin, ich würde der Hälfte der Frauen, die mit mir diesen Wochenendkurs absolviert haben, mein Kind niemals anvertrauen.
Das ist aber wieder ein anderes Thema.

Trotzdem ganz lieben Dank und dir noch alles Liebe!

Übrigens, meine Chefs haben es ganz locker genommen und sich auch gefreut. Es geht jetzt erst mal seinen Gang und ich werde dann einfach von zuhause aus arbeiten.

Lieben Gruß

Pasi