Scarlett Johansson soll Natascha spielen

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von sommerfeeling 13.09.06 - 18:16 Uhr

Die Betreuer von Entführungsopfer Natascha Kampusch haben bereits bestätigt, dass zahlreiche seriöse Angebote aus Hollywood vorliegen: Nataschas unglaubliche Geschichte soll rasch verfilmt werden. Jetzt scheint alles noch schneller zu gehen als angenommen: Englische Medien berichten, dass Filmstar Scarlett Johansson Favoritin für die Hauptrolle im Natascha-Film ist.

Sie sieht ihr ähnlich und hat die richtige Ausstrahlung", sind sich Beobachter einig. Die besten Schauspieler sind für den Film gerade gut genug – Hollywoods Studiobosse liefern sich derzeit ein Wettbieten um die Filmrechte an der Natascha-Story. Sie erwarten einen Kassenschlager und greifen daher tief in die Taschen, um Filmrechte und Superstars als Darsteller an Land zu ziehen.

"Die Nachricht von Nataschas Befreiung war weltweit in allen Medien. Was diesem Mädchen passiert ist, ist unglaublich und ein toller Stoff für Filme", so ein Insider aus der Filmbranche. Gerüchten zufolge werden derzeit etwa 1,4 Millionen Euro für die Rechte geboten – Geld, das Nataschas Zukunft finanziell absichern würde.


Krone.at

Beitrag von sandra064 13.09.06 - 18:22 Uhr


Hallo Sommerfeeling

Können die das Mädchen nicht einfach mal in Ruhe lassen? Unglaublich

LG Sandra

Beitrag von gaku 13.09.06 - 19:49 Uhr

Hallo,
hab das grad gelesen. Ist schon komisch das Ganze.

http://www.aol.de/index.jsp?cid=1632385690



Gruß Mary

Beitrag von urmel1984 14.09.06 - 00:50 Uhr

Man versucht aus allem Geld zu machen, schlimm...

1,4 Millionen sagst du? Aber die dicken Chefs verdienen sicherlich mehr als das 50 bis 100 fache damit.

Sie will doch ihre Ruhe. Sie sucht die Öffentlichkeit. Ja. Aber nur im Moment.

Das wird sich doch auch wieder ändern. Schlimm sind die Medien. Schlimmer wie Geier.

Jasmin

Beitrag von jessy00 14.09.06 - 11:25 Uhr

Ja echt schlimm, aber ehrlich gesagt, ich meine ich find die sache echt super schlimm, aber es wird so viel gewurschtelt in den medien, ich weiss nicht wie´s euch geht aber ich zweifle langsam echt am wahren geschehen ....ich habe das interview gesehen, sicher eine starke persönlichkeit aber für mich sah das 1tens alles super gestellt aus und 2tens war sie es wirklich? Ich meine man hätte jede 18 jährige frau als natascha da hinsetzen können, für mich ist das alles ziemlich komisch....kann aber auch sein das ich nur so denke.....hätte ich nicht gewusst das ihr sowas widerfahren ist sowas schlimmes, hätte ich sie als neutrale person im fernsehen gesehen, wäre sie mir sehr arogant rübergekommen, kann aber auch nur eine schutzschicht von ihr sein....



lg
Jessy

Beitrag von pretty.kitty 14.09.06 - 19:47 Uhr

Aus dieser Geschichte schlagen jetzt viele Kapital und natürlich auch Natascha selbst: erst der Film, dann das Buch oder umgekehrt.
Aber das leichtfertige Flittchen Scarlett Johansson in einer so seriösen Charakterrolle...?? Hoffentlich lässt Natascha Kampusch sich nicht so beleidigen :-) Aber sie war ja acht Jahre lang von allem medialen Treiben isoliert und weiß deshalb nicht, wer die Person ist, die sie da spielen soll. Wär schade, die "Ich bin so sexy"-Johansson für die Rolle zu nehmen. Am besten wäre eine junge Frau, die noch weitgehend unbekannt ist und nicht in allen möglichen Streifen dabei war.