ich auch frag... billiges essen für Geburtstagsfeier

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von christina1212 13.09.06 - 19:49 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein Mann wird am Sonntag 31.
Eine Woche drauf am Samstag möchten wir dann eine kleine Feier machen.
Es kommen ca. 8-10 Leute.
Da es im Moment mit unseren Finanzen nicht so gut ausschaut, brauch ich einige Ideen für relativ günstiges Essen. Kinder sind keine dabei, ich darf also "alles" kochen. ;-)

Ich hoffe, ihr habt einige Ideen für mich.

LG
Christina

Beitrag von wolkenstein 13.09.06 - 20:26 Uhr

Hallo Christina,

hätte da ein super leckeres Gericht. Also bei uns kommt dieses Essen immer sehr gut an.
Also:
Pilzpfanne:
soll für ca. 10 Personen sein,

1 kg Gehacktes - salzen u. pfeffern - kleine Bällchen (wallnussgroß) formen und braten in der Pfanne

Zwiebeln im Topf anbraten
gebratene Gehacktesbällchen rein
3-4 Gläser Champignons mit der Flüssigkeit in den Topf geben
2 x Creme fraiche
2 x saure Sahne

alles dann 2 bis 3 Stunden, ohne Deckel, köcheln lassen.
Sozusagen bis die Soße sämig ist.

Kroketten dazu reichen.
Kannst Du einen Tag vorher auch machen, dann aber kühl stellen, und am nächsten Tag nur noch erwärmen.

LGW

Beitrag von smile1967 13.09.06 - 21:07 Uhr

Hi Christina

Mach doch Zitronen-Sahne-Schnitzel - schmeckt total gut, macht sich fast von alleine und ist recht preiswert. Also:

1-2 Esslöffel Senf
4 Esslöffel Sojasauce
6-7 Esslöffel Weisswein
1 Zitrone, Saft und abgeriebene Schale
Schnitzel vom Huhn (ich mach immer eins mehr als Personen mitessen)
3 dl Sahne
Maisstärke (Mondamin, Maizena)
Pfeffer

Senf, Sojasauce, Weisswein und Zitronensaft und -schale gut miteinaner mischen und die rohen Hähnchenschnitzel (eher dicke nehmen) in dieser Mischung "baden". Dann die Schnitzel in eine zuvor eingefettete ofenfeste Form legen, die restliche Sauce darüber kippen und bei 200 Grad für 15 Minuten in den zuvor vorgeheizten Ofen.
Nach 15 Minuten die Form aus dem Ofen nehmen, die 3 dl Sahne mit etwas Mondamin anrühren und über die nun marinierten Schnitzel giessen. Etwas Pfeffer aus der Mühle drüber, umrühren und zurück in den Ofen (diesen jetzt au 250 Grad stellen) für weitere 15 Minuten.

Sauce abschmecken (falls zuviel Zitrone - ist nicht jedermanns Geschmack - noch etwas Sahne darüber giessen und umrühren) oder noch etwas nachwürzen (nur Pfeffer, da Sojasauce schon genug Salz enthält).

Mit Nudeln oder Reis und einem grünen Salat reichen!

Liebe Grüsse und viel Spass beim ausprobieren
Dani

Beitrag von hannahmaus2709 13.09.06 - 21:20 Uhr

Hallo,

schau mal auf der Seite

www.hausfrauenseite.de

unter Rezepte, ich glaube Unterkategorie - Partyrezepte -

Da gibt es den Frikadellentopf. Kannst du einen Tag vorher vorbereite. Superlecker. Einfach nur mit Baguette evtl. grüner Salat. Gab es an meinem Geburtstag und an Sylvester.
Dachte ich hätte soviel das ich nächsten Tag nicht kochen müßte, hatte wohl falsch gedacht. An Sylvester waren wir 20 Personen und das Essen hat mich inkl. Baguettes 30 Euro gekostet.

Übrigens der Schlemmertopf auf dieser Seite ist auch super.
Auch selbst ausprobiert. Ist aber etwas teurer durch das Schnitzelfleisch, Hackfleisch ist doch wesentlich günstiger.
Hatte das Vakuumverpackte beim Lidl geholt, auch das Soßenpulver von denen.

Falls du den Frikadellentopf machst schreib mir mal wies geschmeckt hat.

Schönen Geburtstag #fest

Lieben Gruß Manuela

Beitrag von christina1212 14.09.06 - 09:35 Uhr

Morgen Manuela,

danke für Deine Tipps.
Hab mir das Rezept durchgelesen und finde dass es sich ziemlich lecker anhört.
Ich glaub dass ich den Frikadellentopf machen werde. Es ist nicht teuer und schmeckt bestimmt lecker.
Mein klitzkleines Problemchen ist nur dass ich keine Champignons mag. (da bin aber ich die einzige)
Ohne wirds wohl nicht so lecker sein, oder?
Mir gehts nur darum, wenn ich das essen unterm kochen probiere, dann mach ich ja die Schwammerl raus und kann nicht genau sagen obs dann wirklich schmeckt. ;-)
Aber ich glaub ich muss mich überwinden und tu trotzdem Champignons rein.

Danke und LG
Christina

Beitrag von cldsndr 13.09.06 - 22:19 Uhr

Hallo Christina

Hier mal meine "Billigfavoriten" für größere Mengen:

1) Chilli-Bohnen-Topf mit Maismuffins
2) Kokos-Curry-Linsen mit gewürztem Basmati Reis und Naan-Brot.
3) Scharfes Tomaten-Paprika-Zucchini-Gemüse mit Polenta und Grünem Salat.
4) Pfannengemüse und Huhn in Hoi-Sin Sauce mit Klebreis

Alle vier Gerichte sind gut gewürzt (mittel-scharf) und lassen sich gut vorbereiten (am meisten Arbeit macht das Huhn). Die ersten drei sind für Vegetarier geeignet.

Als Nachtisch bietet sich Trifle an - macht was her, ist einfach und günstig.

Wenn Du von den Rezepten was haben möchtest, schreib mich einfach an.

Gruß
Claudia

Beitrag von verzweifelte04 14.09.06 - 15:39 Uhr


..oder chilli - das kommt eigentlich immer gut an und ist auch nicht teuer - und vorallem man kann nen riesen pott machen und man muss nicht angst haben, dass es zu wenig ist..

lg
moni