12 1/2 Monate und ich krieg die Krise!!!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von coolmum 13.09.06 - 21:11 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich wollt hier mal ein bisschen jammern - sorry...

Mein Kleiner ist jetzt 12 1/2 Monate alt und ist momentan dermaßen anstrengend, dass ich jetzt dann irgendwann bald durchdreh glaub ich...

Momentan kann man ihm einfach überhaupt gaaar nichts recht machen. Er ist mit sich selbst unzufrieden, weil er gern laufen würde, aber meint er kann es noch nicht. Eigentlich könnte er schon, er traut sich nur nicht...
Wenn ich ihn hochhebe, dann brüllt er weil er auf den Boden möchte, wenn er am Boden ist, dann hängt er mir ständig am Rockzipfel weil er wieder rauf möchte. Wenn er Essen soll, dann möchte er trinken, wenn ich ihm die Flasche hin halte, dann schubst er sie weg und und und...

Kurz gesagt, er brüllt den ganzen Tag und mag sich glaub ich selber nicht.

An schlafen am Tag ist im Moment natürlich auch so gut wie nicht zu denken.

Sagt mir doch bitte dass das eine Phase ist und dass die übermorgen wieder vorbei ist, ok???!!! ;-)

Ne im Ernst, vielleicht kann mir ja jemand eine aufbauende Antwort geben.

Liebe Grüße
#coolmum

Beitrag von espirino 13.09.06 - 21:19 Uhr

Hallo,

:-) das ist eine Phase, versprochen. #liebdrueck
Du hast es nämlich schon angesprochen. Es liegt am Laufenlernen. Er möchte gern, es geht noch nicht. Er hat Angst davor. Das macht ihn unzufrieden und unsicher, weshalb er ständig deinen Rückhalt und deine Motivation braucht.
Meine beiden waren ganz genauso. Wohl gemerkt: Zweimal solche Schreihälse #schock #heul . Aber sie wurden tatsächlich und fast von einen Tag auf den anderen mit 13 Monaten viel umgänglicher und ich durfte mich auch wieder frei bewegen, ohne einen am Bein hängen oder Gebrüll im Rücken zu haben.
Viel Verständnis und Geduld deinerseits braucht dein Sohn jetzt, auch wenn die sekündlich wechselnden Stimmungsschwankungen manchmal nur schwer zu ertragen sind. Laß ihn einfach machen und wenn er wütend ist auch schreien und kreischen. Ich habe meine dann immer liegenlassen, sie aber sofort getröstet und gelobt, wenn sie sich wieder beruhigt hatten.

LG Jana + Jonas & Florian 10.06.05

Beitrag von stiftchen27 13.09.06 - 21:22 Uhr

Hey,

mach dich nicht ganz so verrückt, diese Phase ist ganz normal #hicks

mein Kleiner ist am 23.8.2005 geboren und wir haben diese Phase jetzt seit gut 3 Wochen. Man denkt man bekommt die Krise, weil man keine Minute für sich hat, weil das Kind nicht mehr allein spieln will, nicht essen nicht schlafen. Unser kleiner folgt dir noch auf WC und setzt sich davor, weil er warten will und nichts verpassen möchte.... ich weiss was du meinst..;-)

Ich weiss nicht ob du das Buch kennst "oje ich wachse"?? Ich habe mir das mal gekauft, da sind die 20 wichtigsten Sprünge drin beschrieben die die Kinder machen und genau da stehen die Sachen beschrieben, die wir beide beschreiben, nur die Phase kann laut Buch bis zu sechs Wochen anhalten #schock - also heisst es für uns durchhalten #hicks alles wird besser und unsere Kleinen werden wieder die reinsten #schein. lächel

Du musst mal beobachten, ob dein Kind in nächster Zeit etwas neues kann , denn beschrieben ist, wenn das Kind schwierig wird kündigt sich ein sprung an und der bedeutet immer eine neue Fähigkeit..

ich hoffe ich konnte dir helfen..
liebe Grüße#liebdrueck

Beitrag von mami030705 13.09.06 - 21:25 Uhr

Das ist bestimmt eine Phase! Unser Sohn 14Monate hat das auch hin und wieder mal. Das sind meistens ein paar Tage wo er nur unzufrieden, laut und bockig ist. Ich weiß, das ist voll ätzend! Aber es geht vorbei. Und danach kommt wieder ein schöne Zeit. Vielleicht macht er grad einen Wachstumsschub oder bekommt Zähnchen. Irgendwas hat er mit Sicherheit. Da hilft nur ganz viiiiel Geduld und Liebe.........Unser Kleiner räumt momentan alle Schränke aus, macht nur Sachen die er nicht soll und auch vieles kaputt in der Wohnung. Da hilft nur eins: Ich bin so viel es geht mit ihm draußen bei dem schönen Wetter und da geht es uns beiden gut.

Beitrag von anakonda1978 14.09.06 - 08:21 Uhr

Guten Morgen #sonne

Ganz klar: Phase!

Ungefähr zum selben Zeitpunkt habe ich hier das selbe gepostet - und ich habe gedacht ich muss durchdrehen ;-)
Maya hat sich selbst sogar ihren 1. Geburtstag "versaut", war nur unzufrieden und hat die Gäste angebrüllt, keiner außer ich durfte sie auch nur ansehen... und das obwohl sie kurz vorher noch das absolute 1A Vorzeigebaby war ;-)
Naja, das ganze hat schon bestimmt 6 Wochen gedauert und jetzt ist wieder alles toll - das mit dem Laufenlernen ist scheinbar echt emotional ein ganz schön harter Prozess #schwitz

LG und: Durchhalten #cool

Ramona