Baby wiegt mit 12 Wochen schon 9kg!!! Wer kann mir weiterhelfen??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sandy.1982 13.09.06 - 21:40 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner wiegt mit fast 12 Wochen schon 9.100g und ist 64cm groß. (bei Geburt 4.190g und 50cm groß).

Das ist doch nicht mehr normal, oder?

Bei der U3 vor ein paar Wochen war er an der unteren Grenze der Gewichtskurve, und er Kinderarzt meinte, das sei in Ordnung.

Ich stille voll, und er trinkt halt auch sehr oft, hat aber dann auch wirklich Hunger.

Hat jemdand ähnliche Erfahrung? Hab so Angst, das er doch so irgendeine Gen-Erkrankung hat oder ähnliches?

Würde mich über eure Antworten sehr freuen.

Sandy.1982

Beitrag von mami030705 13.09.06 - 21:47 Uhr

Weiß leider nicht mehr was unser Sohn mit 12 Wochen gewogen hat. Wir haben auch von Anfang an einen richtigen Wonneproppen. Er hat seit dem 8 Monat 12 Kilo gewogen und wiegt jetzt mit 14 Monaten 12,7 Kilo. Ich würde mir bei so Kleinen keine Sorgen machen. An ein Baby gehört einfach etwas Speck find ich. Und sollte er mal richtig krank werden ist das doch auch besser, als bei einem dürren Kind. Mein Kinderarzt hat gesagt, man kann Kinder im ersten Lebensjahr nicht überfüttern. Die wissen schon wann sie was brauchen..

Beitrag von julu1982 13.09.06 - 21:51 Uhr

Hi

Lili hatte mit 15 Wochen 8 Kilo und 64 cm mein Kia sagte das sie groß und schwer sei die
Proportionen aber perfekt wären.

Also mach dir keine Sorgen

Lili hatte bei der Geburt auch 4190 Gramm

Lg Julia

Beitrag von pegasus 13.09.06 - 21:54 Uhr

Hallo Sandy,

kann gut verstehen,das du besorgt bist;
wäre ich wahrscheinlich auch etwas und dennoch denke ich,das du nichts falsch machst.
Meine Hebi sagte immer,solange man stillen würde,könnte man kein Baby überfüttern .Außerdem ist dein Kleiner ziemlich groß für 12 Wochen,oder?;-)
Meine Tochter ist grad mal 8 Monate und ist ca. 70 cm groß und lag bei der U 4 (auch mit 3 Monaten) oberhalb der Gewichtskurve mit schon 7330g(97%) und bei der U5 war die KÄ mit dem Gewicht schon wieder zufrieden(8820g)(knapp 7 Monate). Sie bewegt sich ja nun auch schon mehr(robbt wie wild durch die Gegend#freu)und dadurch verliert sich der Babyspeck automatisch immer mehr.
Ich denke,solange du ausschl. stillst und nicht zusätzlich was zufütterst,machst du nix verkehrt.
Wart ab,bis dein kleiner mobil wird;-)#schwitz,das legt sich schon noch.

LG Ramona

Beitrag von dominosteine 13.09.06 - 22:00 Uhr

Hallo,

darf ich fragen wie Du verhütest?

Ich hatte zur Stillzeit mit der 3-Monatsspr. verhütet (empfohlen vom FA), und mein kleiner hat alles abbekommen (Nebenwirkung- Gewichtszunahme!), meine Milch wurde untersucht und es wurde nachgewiesen das es von dieser 3Monatssp. kam.

Er war 3 Monate alt und hatte fast 10kg, er ging auf wie ein Pizzateig.

Nun ist er 20 Monate alt und ist ein Glück wieder völlig in der Norm, hat jetzt gerade 11,7kg.
und hat ganz schön "abgespeckt"

Lg

Beitrag von sandy.1982 13.09.06 - 22:06 Uhr

Wir verhüten nur mit Kondom, habe von der Frauenärztin schon die Minipille CERACETTE verschrieben bekommen, die hat wohl keinen Einfluss auf die Milch. Aber das kann mir keiner weißmachen, und die Hebamme hat mir dies auch nicht empfohlen, erst nach der Stillzeit.

Beitrag von diamant78 13.09.06 - 22:06 Uhr

Hallo Sandy,

wenn du dein Baby voll stillst, dann brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Man kann ein Baby mit Muttermilch nicht überfüttern, wenn du aber zufütterst mit Pre oder Ähnlichem, dann würde ich aufpassen.

Habe mal schnell in unser U-Heft geschaut und Coco hat mit 12 Wochen 6390 gramm gewogen und war 63cm groß. Das sind aber alles ja nur Richtwerte, die von Baby zu Baby sehr schwanken können. Wenn du meinst, daß sich dein Baby normal entwickelt, dann ist das völlig ok.

LG
Julia + Coco (16 Monate - 10,5 kg - 86cm / ein langer dünner Hüpfer, der auch voll gestillt wurde)

Beitrag von dreamity 14.09.06 - 01:10 Uhr

Natürlich kann man ein Baby mit muttermilch überfütter.
So ein irrglaube aber auch.
In Muttermilch ist auch zucker und fette.
Auser die mutter nimmt nicht der gleichen zu sich.
Das kind bekommt genau das gleiche über die Muttermilch war die mutter auch ist.
Muttermilch ist weger kalorienarm noch fettfrei.


Gruß Jenny

Beitrag von dynia7 13.09.06 - 22:06 Uhr

Hallo Sandy,

mein Sohn wog bei der U4 mit 4 Monaten schon 10,4 kg! Habe ihn auch voll gestillt und mein Kinderarzt meinte, er ist zwar schwer aber auch groß und das wäre noch in Ordnung.

Bei der Geburt wog er 4640 g und war 58 cm groß.

Mittlerweile wiegt er ca. 11,5 kg, hat also in 4 Monaten nur etwas mehr wie ein Kilo zugelegt. Ich denke mal, wenn sie erstmal mit dem Krabbeln und Laufen beginnen, nehmen sie nicht mehr ganz so doll zu. Sondern gehen nur noch in die Länge.

LG Anita + Louis 31.12.2005

Beitrag von mumie 13.09.06 - 22:25 Uhr

Hi Sandy,
so einen Moppelchen habe ich hier auch.#freu
Als er 5 Wochen war wog er 6130 g und war 58 cm( Geburt 4510 g und 53 cm lang). Mit 10 Wochen wog er dann schon 7800g und war 60 cm.
Jetzt ist er am Sonntag 12 Wochen geworden und er wiegt bestimmt schon über 8,5 kg. Aber der Doc hat nichts gesagt.
Der Kleine ist unser 4 Junge und meine anderen waren alle so gut zu wege und heute sieht man es ihnen nicht mehr an. Der Babyspeck wir anfangen zu schmelzen wenn sie krabbeln und anfangen zu laufen.
Und wenn ich ehrlich bin finde ich die kleinen Speckbeinchen und Ärmchen auch voll schnuckelig, es sind halt #baby oder ?

Ich stille auch voll, wir haben halt gute Mumi.#freu
Mach dir nicht so viel Gedanken !

LG Mumie & Thies 18/06/06



Beitrag von sandy.1982 13.09.06 - 22:27 Uhr

Danke für eure netten Antworten.

Bin doch echt froh, das ich nicht das einzigste Wonneproppen-Baby hab.!!!

#huepf

Beitrag von dreamity 14.09.06 - 01:06 Uhr

Habe mal eine Frage wie oft stillst du ihn den wenn ich fragen darft.
Also ich finde fast 5kg in 12 wochen nicht gerade gesund.
Was sagt den dein kinderarzt oder deine Hebamme dazu?


Gruß Jenny

Beitrag von graupapagei4 14.09.06 - 09:15 Uhr

Also ich finde das auch recht extrem. 5kg Gewichtszunahme in 12 Wochen ist schon recht viel und auch belastend ür den Organismus.

Bei so einer Gewichtszunahme wird der Körper ziemlich belastet.

Magnus kam mit 4730g zur Welt und war mit 14 Wochen 66cm groß und wog 6720g. Jetzt ist er genau 9 Mon alt 78cm! groß und wiegt 9kg. Magnus ist sicher nicht dünn.

Also ich würde schon schauen, ob es wirklich immer richtiger Hunger ist und wenn die Gewichtszunahme weiter so verläuft, einen Arzt um Rat fragen.

Ich kenne übrigens etliche Fälle, wo sich die Zwerge ihren Speck nicht abgekrabbelt und abgelaufen haben, sondern aus dicken Babys, diecke Kleinkinder und dann auch dicke Schulanfänger wurden!

LG Martina

Beitrag von sam1274 14.09.06 - 10:22 Uhr

Hallo Sandy,

wir haben auch so einen kleinen Brummer.

Kai wog bei der Geburt 3580g und bei der U4, also mit 14 Wochen 8140 g.


Der Kia sagt das er zu schwer ist aber wir können ihn ja nicht auf Diät setzte.

Sandra