Kopf etwas unförmig durch einseitiges liegen.Was kann ich machen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nolle251179 13.09.06 - 21:43 Uhr

Hallo,

unser Kleiner hat den Kopf beim Liegen immer in einer Richtung liegen. Dadurch ist der Kopf an der Stelle auf der er immer drauf liegt platter als die andere Seite. Mein Mann legt den Kleinen jetzt zum Schlafen auf die Seite, damit er den Kopf nicht drehen kann. Das Problem hierbei ist allerdings, dass er schlechter schläft als sonst und ich ihn wie oft am Tag umziehen muss, weil Pipi aus der Windel läuft wenn er zu lange auf der Seite liegt. Auf dem Rücken hat er so gut geschlafen. Wir haben ihn gepuckt und dann ist er friedlich eingeschlummert und hat auch gut 4-6 Stunden durchgehalten.
Was würdet ihr denn machen?? Was kann man denn noch machen, dass der Kopf nicht einseitig platt ist?? Oder ist das gar nicht so schlimm, weil der Kopf noch weich ist und sich das alles noch richtig formt???

Danke für eure Antworten.

LG Nicole & Cedrik (*28.07.06)

Beitrag von niggi 13.09.06 - 21:47 Uhr

Hallo Nicole,

mein kleiner hat einen platten Hinterkopf und meine KIÄ meinte gestern ads er tagsüber ruhig auf dem bauch schlafen soll!

Probier es einfach aus, tagsüber seit Ihr ja auch wach!

LG nicole mit Lennart 24.07.06

Beitrag von chany2006 13.09.06 - 21:48 Uhr

Hallo,

ihr müßt seine "Hauptseite" verlagern. Die Seite die ausgeprägter ist, scheint für ihn sehr interresante sachen zu bieten. Hatte unser Kleiner auch.

Also im Bett umdrehen. D.h.: Kopf ans Fußende. Nur noch von der anderen Seite ansprechen und alle Dinge die ihn zu seiner Lieblingseite schauen lassen entfernen. Er soll seine "schwache" Seite mehr trainieren.

Hat bei uns gut geklappt. Inzwischen mag er beide Seiten gleich gerne.

Hoffe das hilft euch. Lass dir sonst beim Kinderarzt nochmal alles erklären.

lg Susan und Cenk *05.04.2006

Beitrag von lulu2003 13.09.06 - 21:49 Uhr

Hallo Nicole,

wir haben Raúl immer zum schlafen auf die Seite gelegt. Erst kam die linke dran, füttern, dann auf die rechte Seite zum schlafen legen, dann füttern, alles im Wechsel. Im Kinderwagen hat er ja dann auf dem Rücken gelegen. Er hatte eine superschöne Kopfform.

Lieben Gruß
Sandra

Beitrag von tonip34 13.09.06 - 21:50 Uhr

Hi, schau mal weiter unten , da wurde die Frage schon bezueglich flacher Hinterkopf gestellt. Bin Therapeutin (Osteopathin ) , und wenn dein Kind ueberweigend den Kopf in eine Richtung dreht, und unruhig ist wenn er in die andere richtung drehen soll, liegt wahrscheinlich eine Blockade vor. Die sollte erst behoben werden , sonst tut es ihm weh wenn er in die andere richtung schaun soll, ist wie ein steifer Nacken bei uns. der Schaedel ist bei Babys bis zum 6 monat sehr verformbar , daher solltet ihr schnell was tun und dann lagern , ads es wieder zur Verschiebung kommt. Schau deinem Kind mal von oben auf den Kopf oft kann man sehen das sich auch die Gesichtsknochen schon verschoben haben, eine Stirnseite steht mehr vor als die andere, dann wird es Zeit , weil es geht nicht von alleine zurueck !!!

Hoffe ich konnte helfen Toni

Beitrag von biancula 13.09.06 - 21:50 Uhr

Hi Nicole,

wenn der kleine mobiler wird, wird der platte Kopf auch wieder rund. Luis hat einen sehr platten Kopf, trotz Lagerung. Dennoch versicherte man mir, dass in spätestens 2 Jahren alles wieder schön ist. Von einer Freundin hat der Sohn auch einen sehr extremen Plattkopf gehabt und jetzt ist er 2 und nix mehr da vom platten Kopf.

Würde es aber mal bei deinem KiA ansprechen ;-)

LG Bianca & Luis *24.05.06

Beitrag von tienchen27 13.09.06 - 21:50 Uhr

Hallo Nicole,
weiter unten ist eine ähnliche Diskussion.
Schau mal, vielleicht sind da nützliche Tips.
Mein kleine hat nen platten Hinterkopf und ich mach mir auch nen Kopf.
Viele Grüße
Tina und Laura (13.06.06)

Beitrag von cldsndr 13.09.06 - 21:59 Uhr

Hallo Nicole,

Ich würde einen Besuch beim Osteopathen empfehlen. Je nach dem wie schief der Kopf ist (und warum Cedrik ihn überhaupt platt gelegen hat), kann es nämlich durchaus sein, daß er sich nicht von alleine wieder geradewächst. Wenn Du eine Überweisung vom KiA hast (mit richtigem Wortlaut), sollte die Kasse zahlen.

Bei uns war es übrigens so, daß Liam noch nicht einmal nach rechts gucken konnte. Ich bin heilfroh, daß der Arzt uns geschickt hat...mit anders lagern war nichts zu erreichen (dagegen hat sich der Kleine gewehrt). Der Hinterkopf ist zwar immer noch etwas schief (obwohl deutlich besser), aber wenigstens ist das Gesicht jetzt gerade. Ohne Behandlung hätten er wahrscheinlich nicht nur ein schiefes Gesicht, sondern wäre wegen seiner Seitenbevorzugung auch ein Kandidat für einen Haltungsschaden.

Gruß
Claudia

Beitrag von knuspi 13.09.06 - 21:59 Uhr

Hallöchen,
meine Kleine hat das gleiche Problem bin jetzt mit ihr in Krankengyn die sagte mir die seite die Platter ist höher lagern sprich leg ein Handtuch unter die Matratze wo platt ist dann fällt der kopf sobald er schläft auf die nicht Platte Seite also bei uns funktioniert es der Schädel formt sich zurück! Gott sei Dank,

Hoffe ich konnte dir helfen so kann dein Kleiner auch wieder ruhiger schlafen nur nicht zu dick das handtuch machen nur soviel das du siehst sobald er eingeschlafen ist fällt das Köpfchen auf die nicht platte Seite musst du ausprobieren musste ich auch.

Lg knuspi+#baby Celine