Schwere Schwangerschaftsdepressionen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mami030705 13.09.06 - 22:15 Uhr

Hatte in meiner ersten Schwangerschaft schwere Schwangerschaftsdepressionen. Das fing so ab dem 4. Monat an, das ich mich ständig schlecht gefühlt habe, Gefühls- und Schweißausbrüche, und mich nicht mehr konzentrieren konnte. Mir ging es ständig so mies, das ich nicht mehr fähig war arbeiten zu gehn und ich kaum noch ein Wort gesagt habe, was sehr untüpisch für mich ist. Mit dem Tag der Geburt war alles vorbei und seit dem bin ich wieder die Alte! Das war eine schlimme Zeit....Ist jemand hier der das auch in dem Maße hat oder hatte?

Beitrag von funnyfipsi 14.09.06 - 07:36 Uhr

huhu,ich hatte das auch bei meiner 1. schwangerschaft und leider blieben die depressionen bis ich zum 2. mal schwanger wurde und dann war es auf einmal wieder weg.puhhhh,ganz schön gräßlich sowas.jetzt bin ich mit unserem 3. purzel schwanger und ich fühle mich an den meisten tagen total mies.ich komme mit keinem mehr richtig zurecht #schmoll. könnte nur schlafen,heulen oder rummotzen.ich finde das es viel schlimmer ist als wie beim 1. mal.habe keine lust mehr mich zu verabreden und gefragt werde ich eh kaum noch aber ich weiß ja das es wohl an mir liegt.ich bin auch schon auf suche nach neuem kontakt weil meine alten freunde mich im mom tierisch nerven.der einzigste lichtblick auf den ich mich im mom freue ist auf morgen, dann kann ich entlich nach 4 langen wochen wieder zum fa.so genug rumgemault und das schon am morgen.hoffe der tag wird besser als die letzen.das blöde ist,daß mein mann im mom immer erst so gegen 21 uhr nach hause kommt und mit 2 kindern ist das schon manchmal ganz schön streßig.

Beitrag von mami030705 14.09.06 - 18:30 Uhr

Genauso ging es mir auch. Das ist auch der Grund warum ich kein weiteres Kind mehr will. Die ganzen Monate waren sooo schrecklich. Die meisten Sagen jede Schwangerschaft ist anders. Aber das Risiko gehe ich nicht mehr ein das nochmal durch zu stehen. In der 2 Schwangerschaft hattest Du das aber nicht????Tut mir echt leid für Dich das es jetzt wieder so ist. Wünsche Dir auf jeden Fall das es bald wieder weg geht!!! Ich fand es damals auch so schlimm das ich vorher noch nie davon gehört habe und es auch schwer ist das anderen zu erklären. Dachte selber echt ich hab sie nicht mehr alle! Ich war echt ein komplett anderer Mensch und bin froh das es seit der Geburt vorbei ist....Toi Toi Toi
Wievielte Woche bist Du denn?

Beitrag von rosa777 14.09.06 - 08:02 Uhr

Hallo ihr,

mir gehts auch so, bin zum ersten Mal schwanger und jetzt in der 18. Woche. Es fing gleich am ersten Tag der SS an und wurde immer schlimmer, so schlimm das ich mir gedacht hab nun mußt du was tun, bin jetzt das zweite mal bei einer Psychologin gewesen und es hilft ein wenig. Hab gemerkt das es mir total hilft wenn ich mit meinen Freundinnen und meiner Familie zusammen bin oder einfach was mache was mir Spaß macht, wie Window Color , schwimmen oder so. Nur mein Partner kommt damit nicht so ganz zurecht und ist oft genervt, dabei brauch ich seine Zuneigung jetzt so sehr. Um so mehr er sich zurück zieht , um so trauriger werde ich.Hmmm
Ansonsten gehts mir total gut, habe keine Probleme die dafür der Grund sein könnten.
In der Arbeit geht es mir immer am schlechtesten, weil ich da soviel Zeit zum nachdenken hab und kein zum reden.
Ab und zu muß ich zu Hause bleiben um mich auszuruhen.

Eine Frage haben eure #baby dadurch schaden genommen, das würde mich sehr interessieren ?

Ich hoffe sehr ,das es mir nach der Schwangerschaft besser geht damit ich mich richtig um mein Baby kümmern kann
#schmoll
Lieben Gruß Nadine

Beitrag von funnyfipsi 14.09.06 - 08:40 Uhr

huhu,neee also meiner 1. geht es sehr gut und hat keinen schaden dadurch bekommen und sie wird nächstes jahr ja schon 8 jahre alt.ohje was die zeit vergeht hihi.meine 2. wird nächstes jahr 5 jahre alt.;-)

Beitrag von mami030705 14.09.06 - 18:24 Uhr

Hey! Heiße übrigens auch Nadine! Ich dachte schon ich wär die Einzige bescheuerte der es so ging. Mein Frauenarzt hatte auch wenig Verständnis dafür, das hat mir das Ganze noch schwerer gemacht. Konnte ab dem 7. Monat deswegen nicht mehr arbeiten gehn und das war schlimm, weil ich meine Arbeit geliebt habe. Ich war einfach zu nichts mehr zu gebrauchen. War auch bei einem Psychologen. Das war eine Kleine Hilfe. Hab nur nacher erfahren das es Frauen gibt die die Schwangerschaftshormone nicht vertragen und da es ja keine Kopfsache ist und man halt nichts dagegen machen kann, müß man da leider die lange Zeit durch. Hoffentlich ist es nach der Geburt bei Dir auch vorbei!Bei mir war es so und ist nie wieder gekommen. Das war eine Erleichterung. Mach Dir keine Sorgen. Mein Sohn ist jetzt 14 Monate und ein ganz gesunder, lustiger, süßer Mann.

Beitrag von rosa777 15.09.06 - 09:53 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten ist doch schön wenn man weiß das man versatnden wird, allen anderen gehts so gut, da macht man sich wirklich Sorgen ob man sich nicht einliefern lassen muß, aber du hast recht eine Kopfsache ist es eigentlich nicht, denn das Grübeln kommt immer erst wenn man sich schlecht fühlt, man will ja wissen wieso man sich schlecht fühlt und wie man es ändern kann. Ich war gestern beim SS-schwimmen und danach gings mir total gut , die Frau die den Kurs geleitet aht meinte auch man soll sich nicht scheuen krank zu schreiben, es nützt nichts, wenn man Psychostress hat, ist das das schlimmste was einem passieren kann.

Das es euren Kindern gut geht freut mich sehr, da bin ich ja beruhigt, ich weiß auch nicht ob ich dann nochmal eins will, eigentlich hatte ich es vor#schmoll

lieben Gruß nadine#liebdrueck