eine Kerze für den kleinen Dustin - sorry lang

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von feuermelder1983. 13.09.06 - 22:38 Uhr

Hallo leute,
ich muss euch jetzt mal was schreckliches Berichten was mich seit tagen beschäftig und mich um den schlaf bringt...

Eine bekannte hat mir am Montag erzählt das ihre ,,freundin,, ihr #baby Dustin 5 monate alt jetzt bei eine Pflegefamilie wohnt da die Mutter (19 jahre) das Kind misshandel hat #heul

Die ,,Mutter,, hat während der #schwangerschaft alkohohl ohne ende getrunken am tag 2-3 schatteln geraucht und sogar drogen hat sie genommen :-[, sie soll sogar Silvester ne flasche Vodka alleine leer gertrunken haben und hatte ne alkohlvergiftung - ich selber hab sie während der #schwangerschaft a paar mal in ne dicothek gesehen wie se alkohol getrunken und geraucht hat - #heul kenne sie aba nur vom sehen

Der kleine Dustin kam 3 wochen zu früh per Kaiserschnitt zu Welt weil die ,,Mutter,, keine normale geburt haben wollte. Unglaublich aber der kleine kam gesund zur Welt #freu.... ,, Die ,,Mutter,, kam dann mit den kleinen auf die Wochenbettstation und war noch keine 5 min auf der Station da hat sie die Bettnachbarin gefragt ob sie mal auf den kleinen achten könnten weil sie ein rauchen wollte :-[. Die ,,Mutter hat nicht gestillt,, und während des Krankenhaus aufenthalt war der kleine nur vorne bei den schwestern.

zwei tage nach der geburt hat die ,,Mutter,, unterschrieben und ist mit den kleinen nach Hause gegangen...
Da bei uns zu den Zeitpunkt Schützenfest war hab ich sie mit den kleinen gesehen der gerade 4 tage alt war. Mein Mann hat auf unseren kleinen aufgepasst somit konnte ich länger auf dem Schützenfest bleiben. Die ,,Mutter,, war noch nachts um halb 2 uhr mit dem kleinen ( 4 tage alt) auf dem Schützenfest.

zwei wochen später war der kleine auf der kinderintensive weil die ,,Mutter,, abgekochtes wasser (milch) den kleinen gegeben hat und der kleine hat #schrei wie am spiess er musste trotzedem die heiße Milch trinken, sie hat den notartz dan gerufen (warum sie ihn gerufen hat weiss ich nicht) und der kleine hatte verbrennungen 2 grades..

vor gute 2 wochen war die ,,Mutter,, wieder in der Disothek und der kleine beim Babysitter aber der Babysitter sollte nur bis um 20 uhr sitten um 24 uhr hat der Babysitter versucht die ,,Mutter,, zuerreichen weil der kleine #schrei geschriehen hat und ihn nicht beruighen konnte. Die ,, Mutter,, hat mit absicht das Handy aus also ist der Babysitter nachts um halb 2 uhr mit den kleinen zur Discothek gefahren und wollte auch mit den kleinen rein daruaf hat der Chef von der Discothek die Polizei gerufen. Die Polizei kam dann und hat den kleinen mitgenommen, die ,,Mutter,, ist dort geblieben hat sich zu gesoffen und die nacht in der ausnüternzelle verbracht... Mein Mann war selber dabei und hat das alles gesehen

Der kleine wohne jetzt bei ne Pflegefamile. Die ,,Mutter,, sollte sich entscheiden zwischen Pflegefamilie und betreutes wohnen, sie hat sich für die Pflegefamilie entschieden...

In ein gutachten hat sich raus geschellt das der kleine geschlagen wurde und ziggaretten ausgedrückt wurde. ,,Die Mutter,, muss jetzt vor gericht... Sie soll das Sorgerecht abgeben und darf wahrscheinlich den kleinen nie wieder sehen!!

Mir tut der kleine Dustin soooooo leid #heul

Was ist das nur für eine,, Mutter,, ?
Ich kann das alles nicht verstehen ?!?! Mir geht es so nah bin nur noch fertig !!

#danke fürs Zuhören !!

Sorry das es solange wurde....

eine #kerze für #baby DUSTIN

lg. Melly mit Kevin *05.09.05 ( der brav heia macht - und der nicht misshandel wird)


Beitrag von patty1205 14.09.06 - 01:03 Uhr

Hallo,

findest du nicht , dass du etwas übertreibst? Kann sein ,dass die Mutter nicht immer korrekt gehandelt hat,aber mir kommt es so vor, dass sie mit der Situation etwas überfordert war.
Wo ist der Vater? Er sollte sich auch um das Kind kümmern.Und ihr habt die Situation nur beobachtet,habt ihr die junge Frau auch angesprochen und Hilfe angeboten? Anklagen kann man immer sehr leicht,aber oft steckt tiefe Not dahinter.


LG Patty

Beitrag von tanymami 14.09.06 - 07:13 Uhr

tiefe Not????

und dann misshandelt sie dieses hilflose Kind?????

Bitte????

Klar - Hilfe anbieten, statt immer nur wegsehen und anklagen - da hast Du Recht!

Auch das sie feiern geht ist sicherlich kein Verbrechen und nicht anzuklagen, aber dass das Kind misshandelt wird - das ist das letzte - und dafür dürfen wir kein Verständnis haben!!!!

Solchen Frauen sollten die Kinder weggenommen werden, bevor sie diese kleinen Wesen auch in der Tiefkühltruhe oder im Blumenkasten verscharren (ist ja alles schon vorgekommen!!!!)
Und vielleicht sollten solche Frauen auch nie wieder die Chance bekommen, nochmals schwanger zu werden.

Es gibt hier im Forum so viele Frauen, die sich sehnlichst ein Baby wünschen, aber leider nicht schwanger werden - und da draußen sind so viele andere Frauen, die ein Kind haben und es quälen!

Sorry für meinen immer etwas harten Ton, aber ich finde unser Rechtssystem in Deutschland viel zu lasch - hier bekommt fast jeder Verbrecher immer eine Entschuldigung von der Allgemeinheit - das geht von schlechte Kindheit bis zu "ach die arme Frau war ja ganz allein und ohne Hilfe"

Da kommt mir immer die Galle hoch:-[

...der Mann, der vor Hunger der Oma die Handtasche klaut, für den hat mal wieder keiner Verständnis - oder für den Obdachlosen, der sich auf der Straße ´ne Pulle Wodka reindrönt, der wird als Penner und Abschaum verurteilt. Da macht sich kaum einer Gedanken, was da für ein Schicksal dahinter steht.

Ich hatte hier mal gepostet, was für Strafen hier denn so für Kinderschänder angebracht wären (ich bin ja für "stellt ihn auf den Marktplatz und gibt jedem anderen einen Stein") - aber was ich da gelesen habe - da wollt Ihr lieber verzeihen, bevor Ihr den ersten Stein werft - denn gleiches mit gleichem und Auge um Auge - das geht ja garnicht.#augen#augen#augen#augen

Beitrag von feuermelder1983. 14.09.06 - 08:18 Uhr

Hallo,
NEIN ich übertreibe nicht da ich se selber gesehen wie se geraucht und gesoffen hat in der #schwangerschaft....

Mein Mann hat sie auch gesehen wo die Polizei den kleinen von der Discothek mitgenommen hat

und ich habe sie nachts um halb 2 uhr mit den kleinen der gerade mal 4 tage alt war auf dem Schützenfest gesehen mit ne Flaschebier in der Hand...

Ich war erst gestern mit ne freundin die sie auch kenn in der Stadt und durch zufall ist sie uns über den Weg gelaufen. Mein Freundin hat sie gefragt wie es den kleinen geht und sie hat berügelhart gesagt ,,ist mir egal,, sie selbst gibt ja alles zu und ihr ist es egal !!

Der Vater von den Kind hat sie schon in der #schwangerschaft verlassen und will bzw hat mit ihr nichts zu tun - er ist knapp 25 jahre und muss schon für 3 kinder aufkommen
gruss Melly

Beitrag von brianna123 14.09.06 - 07:25 Uhr

O Gott, das ist ja schrecklich! Das arme kleine Baby! Warum bekommen solche Leute nur Kinder? Wie kann man so ein armes hilfloses Kind nur misshandeln? Ich könnte ausrasten, wenn ich so etwas höre...

Kinder machen so viel Freude und es ist so traurig, dass manche Menschen das nicht zu schätzen wissen!

Hoffentlich hat der kleine Dustin eine liebevolle Pflegefamilie gefunden, wo er sich wohl fühlt. Seine Rabenmutter wird er wohl nicht vermissen!

Sabrina und Georg (18.04.2006), der nun Hunger hat und seine Flasche bekommt

Beitrag von kopfsalat 14.09.06 - 07:59 Uhr

Das haben wir es wieder:

Die klassische, Dumpfbacken-Erzählerei, von jemandem, der sich ein Urteil über eine Frau bildet, Hetze betreibt, und dabei nicht eine einzige Hirnzelle aktiviert. Was du da schreibst, sind Erzählungen, Darstellungen von irgendwelchen Leuten, die irgendwas erzählen. Schon mal stille Post gespielt und darauf geachtet, was zum Schluß dabei rauskommt??

Wenn dich die Sache so derartig beschäftigt, dann solltest du dich besser mal mit der Frau unterhalten und dir erst danach ein Urteil bilden.

Wenn alles was du schreibst stimmt, dann liegt es doch auf der Hand, dass bei der Frau vieles schief gelaufen zu sein scheint. Aber du fragst nicht einmal, was da wohl schiefgelaufen ist und wieso ihr niemand geholfen hat. Das ist mehr als arm. Aber es ist auch viel einfacher zu urteilen, als zu helfen.

Manchmal habe ich das Gefühl, ich lese hier die Bildzeitung. #augen

Sabine

Beitrag von feuermelder1983. 14.09.06 - 08:15 Uhr

hey passt mal auf ich lass mich hier nicht also Dumpfbacke bezeichnen.

Warst du den dabei? Nein !!

Und ich habe die Informationen nicht nur aus zweite hand, du sollest vielleicht besser lesen bevor du mich angereist :-[ und so tust als wäre ich schuld das es den kleinen Dustin so schlecht geht !!!

Ich habe sie doch selber gesehen in der #schwangerschaft wie se geraucht und gesoffen hat.

Mein Mann hat sie auch gesehen wo die Polizei den kleinen von der Discothek mitgenommen hat

und ich habe sie nachts um halb 2 uhr mit den kleinen der gerade mal 4 tage alt war auf dem Schützenfest gesehen mit ne Flaschebier in der Hand...

Ich war erst gestern mit ne freundin die sie auch kenn in der Stadt und durch zufall ist sie uns über den Weg gelaufen. Mein Freundin hat sie gefragt wie es den kleinen geht und sie hat berügelhart gesagt ,,ist mir egal,, sie selbst gibt ja alles zu und ihr ist es egal !!

Also hör mal auf mich hier zu berurteilen und les mal besser...

gruss Melly

Beitrag von kopfsalat 14.09.06 - 08:29 Uhr

nö, ich war natürlich nicht dabei. Wieso auch? #kratz Schwacher Versuch!

Du hast sie anscheinend wirklich "oft" gesehen. Wieso hast du sie dann nicht angesprochen??

Ich habe deine Texte wirklich gut gelesen. Auch wenn es mir schwer fällt in dem gelesenen Zusammenhang Wörter wie
"angereist" (angreifst?) und "berügelhart" (???) zu verstehen.

Ich bleibe dabei: deine Geschichte ist nichts anderes als eine blöde reißerische Story, die darauf abzielt eine Frau zu verurteilen, ohne sich näher mit den Hintergründen zu beschäftigen.

Beitrag von feuermelder1983. 14.09.06 - 08:48 Uhr

ich streit mich doch net mit dir hier rum!! - mir ist es egal was glaubst und was nicht....

Ich was was fakt ist und wie gesagt ich hab sie gestern gesehen und meine freundin stand neben mir und fragte nach dem kleinen sie selber hat doch gesagt das es ihr egal ist.

Auch hat sie alles zugegeben was ihr vorgewurfen wird da war ich auch dabei !!!

Und warum soll ich mich mit so eine person unterhalten? Ne tut mir leid dazu hab ich zu viel stolz mit sowas möchte ich nichts zutun haben !!!

Also zum zusammen fassen:
- ich hab se selber gesehen wie se geraucht und gesoffen hat in der #schwangerschaft

- ich war dabei wie meine freundin nach den kleinen gefragt hat und sie nur meinte ist ihr egal

- ich war auch dabei wie meine freundin gefragt hat ob des alles stimmt was ihr vorgewurfen mit ?? Sie sagt ja und steht auch dazu hat kein schlechtes gewissen da sie es mit ein lächeln gesagt hat....

Beitrag von kopfsalat 14.09.06 - 08:58 Uhr

"dazu hab ich zu viel stolz mit sowas möchte ich nichts zutun haben !!!"

Stolz zu haben, indem man ihn anderen nimmt, ist irgendwie ... dumpfbackig?!

Wenn du mit sowas nichts zu tun haben möchtest, wieso schreibst du dann solche Storys? (das ist eine rethorische Frage, bitte nicht antworten)

Du hast einfach nichts verstanden- .---wie auch?!

Lassen wir es dabei.

Schönes Leben noch
Sabine

Beitrag von pupsismum 14.09.06 - 09:21 Uhr

Versteh mich nicht falsch, aber du weißt schon, dass solche Mütter oftmals psychisch krank sind und man daher von ihnen auch schlecht "normale" Reaktionen erwarten kann!?! Viele Eltern die misshandeln, sind als Kind selbst misshandelt worden und sie sehen tatsächlich oftmals nicht, wie falsch ihr Handeln ist, weil sie es selbst einfach nicht besser wissen, sie kennen es nicht anders.

Ich will die Frau damit nicht entschuldigen, aber manchmal muss man halt auch hinter die Fassade schauen, um zu verstehen, was da passiert.

Das Einzige was mich hier wirklich stört ist, dass du dich tierisch über sie aufregst, dabei immer wieder betonst, dass du sie selber saufender und rauchender Weise mit dem Kleinen nachts auf dem Schützenfest gesehen hast und ... nichts gemacht hast! Warum eigentlich nicht? Wieso hast du dich nicht an das JA gewandt wenn dir die Umstände bekannt waren #kratz

Es ist immer leichter über andere zu urteilen, anstatt mal zu hinterfragen und vielleicht zu verstehen.

Es tut mir leid was dem kleinen Wurm passiert ist und ich hoffe, dass es keine Folgen hinterläßt und zukünftig glücklich aufwachsen kann.

Beitrag von feuermelder1983. 14.09.06 - 09:32 Uhr

kann ja sein das sie keine schöne Kindheit hatte aber ich hatte auch keine bilderbuch kindheit und misshandel auch nicht mein Sohn.

Ich sag ja nur das mir den kleine leid tut und ich es nicht verstehe, egal was man für ne Vergangenheit hatte - ist meine Meinung

Außerdem waren wir alle beim JA und haben sie angezeigt sonst wäre der kleine ja noch bei ihr....
Mehr konnte ich nicht machen da ich sie ja nur flüchtig kenne

Wir müssen alle wo se bei JA angezeigt hat somit ich auch vor Gericht aussagen damit entschieden wird wie es mit dem kleinen weiter geht...

Beitrag von klan82 14.09.06 - 09:45 Uhr

Hallo Melly!!

Reg dich nicht auf. Es macht keinen Sinn mit solchen Leuten zu diskutieren. Ich weiss auch nicht wie man solche Menschen in Schutz nehmen kann. Der kleine kann jetzt froh sein das er bei einer Pflegefamilie ist. Das Kind hat nicht drum gebeten auf die Welt zu kommen. Sie hätte das kind auch abtreiben können anstatt es jetzt zu misshandeln.
Tut mir leid aber diese Frau gehört eingesperrt und Kinder sollte sie auch keine mehr bekommen können.

Wenn ich nur an solche Menschen denke könnte ich *kotzurbini*!!

L.G. klan82 die selber einen 15 monate alten Sohn hat den sie über alles liebt!!#herzlich

Beitrag von tasha_26 14.09.06 - 10:50 Uhr

Hallo Melly,

tut mir leid wenn ich das nun so schreiben muss, aber du bist eine Mittäterin, denn du hast ja auch nicht wirklich was unternommen bzw. dem Dustin geholfen.

Traschen ist besser...... :-[:-[:-[:-[:-[

Jeder weiß Bescheid, das es dem Dustin schlecht bei der Mutter geht und keiner tut was #schmoll.

SUPER #heul

Tasha

Beitrag von feuermelder1983. 14.09.06 - 10:56 Uhr

ne hab sie nur bei JA angezeigt aba des ist ja nichts gell??

Hallo? klappst bei euch noch?? :-[
Nicht ich misshandel mein Kind sondern jemand anderes #heul, also lasst mich in Ruhe und hört auf mich zu verurteilen!! Lasst euren frust wo anderes aus !!!

Ich kann auch net mehr als sie beim JA anzeigen und vor Gericht aussagen !!!

Wie gesagt mir tut der kleine sooo leid #heul

und ihr helft den kleinen bestimmt net wenn ihr mir die Schuld in die Schuhe schiebt

Beitrag von tasha_26 14.09.06 - 10:59 Uhr

Meine Meinung bleibt !

DU wusstest was abgeht, also bist du eine Mittäterin in meinen Augen.

Wenn du keine Kritik verträgst, solltest DU nicht posten!

#augen#augen#augen#augen#augen#augen

Beitrag von feuermelder1983. 14.09.06 - 11:11 Uhr

und was hätte ich deine Meinung nach machen sollen?

Ich kenn sie nur flüchtig und hab sie auch bei JA angezeigt was soll ich den noch machen??

Beitrag von tasha_26 14.09.06 - 11:15 Uhr

Du, ich meinte es nicht böse, aber du weißt ja selber wie viele Leute leider nur zuschauen #heul.

Ich hätte z.B. noch eine Anzeige gemacht wegen Körperletzung, Verletzung der Aufsichtspflicht etc.

Die Babys können sich doch nicht wehren, daher ist es doch so besonders wichtig, das ALLE in der GESELLSCHAFT die Augen aufhalten und Mißstände melden!

Sei nicht böse auf mich #herzlich

Tasha #blume

Beitrag von feuermelder1983. 14.09.06 - 11:23 Uhr

ich bin dir nicht böse - jeder hat seine Meinung

ich verstehe #kratz nur nicht wo dein problem mit mir ist ?? #gruebel

Ich und andere haben sie bei JA angezeigt !!
Wir haben nicht weggeschaut zumindest ich nicht sonst hätte ich sie ja nicht beim JA gemeldet !!
Hätten wir sie nicht bei JA angezeigt wäre der kleine heut noch bei ihr !!

Also wo hab ich bitte weg geschaut ??#kratz

Beitrag von pupsismum 14.09.06 - 11:04 Uhr

Hääääääää#kratz Wir schieben Frust nur weil wir dich und deinen Bericht - der nun wirklich etwas Klatschbasiges hat - nicht einfach bestätigen #kratz#gruebel

Und du darfst über andere urteilen, wir dir aber nicht unsere Meinung dazu sagen?

Nee, nee, das ist zum Glück Sinn und Zweck eines Forums, hier darf jeder seine Meinung sagen, ob sie allen gefällt oder nicht #schein



Beitrag von tasha_26 14.09.06 - 11:09 Uhr

Du, es handelt sich aber nicht um Trauer oder Trost sondern um LEID !!!

Beitrag von feuermelder1983. 14.09.06 - 11:13 Uhr

ach findest du es nicht traurig das der kleine so misshandelt wird :-[ ??

Beitrag von tasha_26 14.09.06 - 11:16 Uhr

Du, traurig sein bringt in solch einer Situation nichts, man muss handelt.

Das Baby lebt gott sei Dank und man kann dem Kind helfen!

Beitrag von feuermelder1983. 14.09.06 - 11:26 Uhr

und warum lebt der kleine noch?

weil wir se beim JA angezeigt haben
darauf hat das JA ihr den kleinen weggenommen sonst wäre er heut noch bei ihr !!!

Beitrag von tasha_26 14.09.06 - 11:41 Uhr

Du hast geschrieben, das das Kind erst gekam, als die Polizeit vor der Disko war!

  • 1
  • 2