Neuer Partner und nu?????

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von klein_nessi 13.09.06 - 23:35 Uhr

Hallo,

seit Januar bin ich alleinerziehend, lebe noch im Trennungsjahr. Jetzt habe ich vor 2 Wochen einen neuen Mann kennengelernt.
Ist er ratsam den neuen Mann dem KV vorzustellen, ihm das nur zu sagen oder soll ich es geheimhalten????

Wie habt ihr das gemacht, bin in der Hinsicht total unsicher, möchte keinen Fehler machen.

Lg aus Bonn

Vanessa und Lena

Beitrag von donravello 14.09.06 - 07:35 Uhr

moin
vanessa,

du bist im trennungsjahr, und willst dich schon wieder in eine neue beziehung stürtzen, warum?
kommst du mit deiner jetzigen sitiation des alleinsein nicht zurecht?
denke darüber nach, weshalb es zur trennung kam, wie sehr jeder von euch verletzt war/ist.
ich persönlich würde die vorstellung des neuen partners in der jetzigen situation als provokation verstehen.

mach einen glatten schlußstrich, ordne dein leben neu mit dem kind. du als elternteil wirst immer mit der vergangenheit durch den KV konfrontiert.
bau eine vernüftige basis auf elternebene auf, nicht daß auch noch das kind darunter psychisch darunter zu leiden hat.

alles gute
grüßle
wolf

Beitrag von schnuffelschnute 14.09.06 - 10:04 Uhr

<<du bist im trennungsjahr, und willst dich schon wieder in eine neue beziehung stürtzen, warum?
kommst du mit deiner jetzigen sitiation des alleinsein nicht zurecht? >>

Meine Güte Wolf,

vielleicht war die Beziehung schon lange kaputt und man hat sich erst im Januar entschieden, die Trennung durchzuziehen?
Vielleicht hat sie sich einfach neu verliebt? Was ist da so schlimm dran?
Muss man alleine bleiben?
die Ex meines LG ist April ausgezogen, wir sind im Mai zusammengekommen, die Ankündigung der Trennung fand im November statt, sie suchte nur eine Wohnung.
Was hat das mit nicht allein sein können zu tun?
Nicht jeder, der sich trennt, muss sich erst mal Jahre darüber im klaren werden, warum dem so ist bzw war!

Ich würde den Partner dem KV auch nicht vorstellen, denn es geht ihn schlicht nichts an!

Beitrag von donravello 14.09.06 - 10:32 Uhr

hi
schnuffelchen,

ob die beziehung schon länger kaputt war oder nicht, steht das zur debatte?

wehalb suchen/stürzen sich frauen immer gleich in eine neue beziehung? kommen sie alleine nicht klar?
bei vielen männern ist es ja auch nicht anders.

grüßle
wolf


Beitrag von schnuffelschnute 14.09.06 - 10:34 Uhr

Hallo Wölfchen (oh, werden wir intim hier :-))

Vielleicht einfach der Liebe wegen?

Kann man manches Mal einfach nicht wirklich steuern *g*

Beitrag von donravello 14.09.06 - 10:41 Uhr

nun schnuffelchen,
wer eine neue beziehung eingeht ist meistens verliebt.;-)
ist es jedoch nicht sinnvoller ersteinmal das alte zu verarbeiten?
wie schnell wird aus der rosaroten wolke eine gewitterwolke.

viele gehen sehr schnell eine neue beziehung ein um das wesentliche zu verdrängen.

grüßle
wolf

Beitrag von manavgat 14.09.06 - 08:53 Uhr

nach 2 Wochen?

Nicht Dein Ernst, oder?

Mach mal gaaaannnnz langsam!

Gruß

Manavgat

Beitrag von isa_baby 14.09.06 - 10:06 Uhr

Guck erstmal ob es mit dem neuen Mann an Deiner Seite etwas Ernstes wird. Solltet ihr in ein paar Monaten immer noch gut zusammen passen, dann kannst Du es dem Vater mitteilen und gucken, ob er Deinen Partner überhaupt kennenlernen will.

Mein Ex hat es ziehmlich schnell bemerkt, dass ich einen neuen hatte, weil ich plötzlich an meinen freien Wochenende weit weg fuhr. Kennengelernt so richtig hat er ihn bis heute nicht und will er auch nicht.

Ich persönlich würde eh erstmal warten, bis man den Kind den neuen Partner vorstellt.

LG Isa

Beitrag von schnuffelschnute 14.09.06 - 10:35 Uhr

Perfekt, genau meine Meinung!

LG

Ariane

Beitrag von shurei79 14.09.06 - 14:09 Uhr

Hey Du!!

Ich habe mich damals auch getrennt und bin dann direkt in eine neue Beziehung geschlittert. Kann ich leider nicht empfehlen, man sollte sein Leben erstmal alleine in den Griff bekommen und für Deine Tochter sollte erstmal Ruhe einkehren. Meine Tochter z.B. hatte sich an meinen neuen Freund schnell gewöhnt und er war öfter da als ihr leiblicher Vater und hat ihn somit sehr lieb gewonnen. Jetzt wo wir uns getrennt haben und der Kontakt abgebrochen ist leidet sie doch ganz schön heftig, sie spricht sehr oft von ihm und fragt wann er wieder kommt. Ist dann immer schwer zu erklären was da passiert ist und warum schon wieder ein "Papi" weg ist. Deswegen werde ich so schnell keine, oder gar keine, neue Beziehung eingehen.
Ich meine wenn Du Dich so gut mit dem Mann verstehst, warum gehst Du direkt ne Beziehung mit ihm ein und das schon nach zwei Wochen!!?? Seid doch erstmal Freunde!!
Und geniess Dein Leben alleine mit Deiner Tochter!!

Wünsch Dir viel Glück!!

MFG Shurei