Ab wann denn nun Kuhmilch und Kuhmilch-Produkte ???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von cako 14.09.06 - 00:44 Uhr

Hallo,

meine Tochter (beinahe 9 Monate) bekommt seit einiger Zeit ihren Abendbrei entweder mit Vollmilch 3,5% oder mit kuenstlich hergesteller Saeuglingsmilch zubereitet.

Bin nun was die Wahl der Vollmilch betrifft doch ein wenig irritiert, weil hier einige Muetter sagen, "fuer Kinder unter 1 Jahr keinerleid Milch oder Milchprodukte"!

Ich habe soeben nochmal die Website vom Forschungsinstitut fuer Kinderernaehrung in Dortmund durchgelesen. Da steht, dass der Getreide-Obst-Brei entweder aus Vollmilch oder aus kuenstlich hergesteller Milch zubereitet werden kann. In diesem Hinweis war kein Vermerk bezueglich Alter des Kindes. Allerdings befindet sich diese Info unter der Rubrik Saeuglingsernaehrung. Damit sind doch Babys ab 0 Monate gemeint (wobei natuerlich gilt, dass in den ersten 4-6 Monaten Muttermilch oder Flaschennahrung ausreichend fuer eine optimale Ernaehrung sind).

Will mir von Euch was dieses Thema angeht gerne nochmal die Meinungen anhoeren und wissen, wie ihr euren Abendbrei zubereitet.

Vielen Dank.

LG

Cako.

Beitrag von siegfrieda 14.09.06 - 03:28 Uhr

Ich habe mir wegen der Allergiegefährdung meines Babys die neueste Broschüre zur Ernährung von allergiegefährdeten Kindern vom Institut für Ernährung zuschicken lassen. Dort steht folgendes:

"Kuhmilch, Hühnerei, Soja, Weizen, Fisch und Nüsse sind die häufigsten Auslöser von Lebensmittelallergien bei Kindern. Deshalb wird manchmal empfohlen, sie bei allergiegefährdeten Kindern generell zu vermeiden. Dies ist so nicht gerechtfertigt und kann ihrem Kind eventuell sogar schaden. Bisher hat keine Studie beweisen können, dass weniger Allergien auftreten, wenn ab dem 7. Monat z.B. auf Kuhmilch verzichtet wird.

Allergiegefährdete Säuglinge, die bislang keine Kuhmilchallergie entwickelt haben, dürfen ab dem 7. Monat Kuhmilch mit dem Milch-Getreide-Brei bekommen. Kuhmilch auch im zweiten Lebensjahr zu meiden, ist wegen der lebenswichtigen Inhaltsstoffe der Milch nicht gerechtfertigt."

Es gibt auch ausführliche Informationen zu anderen Lebensmitteln. Ich habe die Infos von www.aid.de

Beitrag von ximaer 14.09.06 - 07:21 Uhr

Hallo,
ich staune immer wieder, was für ein Aufriß um diese Kuhmilch gemacht wird - selbst von kompetenten Instituten.
Dabei muss man mal klar sagen: Säuglinge brauchen Milch (Muttermilch, Ersatzmilch). Deshalb wird von allen Säuglingen während der Stillzeit das Enzym Laktase gebildet.
Später ist Milch nicht mehr nötig, beim Menschen liegt das natürliche Abstillalter bei ca. 6 Jahren.
In vielen Teilen der Welt haben 90% der Bevölkerung eine Lactoseintoleranz, können also keine Milch trinken und verzichten auf die meisten Milchprodukte - ohne jemals Mangelerscheinungen zu haben.

Da die wenigstens Mütter in unseren Breitengraden ihre Kinder so lange stillen, muss die artfremde Kuhmilch als Ersatz herhalten - muss aber eben auch als sehr unvollkommener Ersatz gesehen werden, dessen Genuß Folgen haben kann. Und so kann ist reine Kuhmilch für den Säuglingsdarm schwer verdaulich und es können Entzündungsreaktionen in der Dünndarmschleimhaut entstehen, kleine Darmblutungen und dadurch kann sich eine Eisenmangelanämie entwickeln.

Suse

Beitrag von sissy1981 14.09.06 - 09:30 Uhr

Hallo!

Mit 10 Monaten kannst die Tischkost einführen - dazu gehören dann auch die Kuhmilchprodukte.

Wenn deine Tochter sie verträgt ist es doch ok! Du hast dich für Kuhmilch entschieden und lass dich dabei nicht verunsichern!

Nichtsdestotrotz hat jedes Säugetier seine auf die jeweilige Art abgestimmte Milch - und nein meine Kinder muhen nicht. Darum war es für mich selbstverständlich dass ich meine Milch solange wie möglich (naja neee solange ich es für Nötig hielt) verwendet habe - egal ob aus Brust, Becher oder im Brei. Muss das sein? Nein natürlich nicht! Ist es besser anstatt Kuhmilch? ja natürlich wir sind keine Kühe unsere brauchen ne andre Zusammensetzung der Milch.

LG sissy