Langweilig

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von note 14.09.06 - 07:31 Uhr

Hallo,ich bin manchmal total unzufrieden weil mein Mann ein totaler Langweiler zuhause ist .Vor zwei Jahren als wir u#schmollns kennenlernten kam mir das ganz anders vor,natürlich die rosarote Brille aufgehabt.Aber wir haben uns total ergänzt ,haben viel mit Freunden unternommen auch unter der Woche.Und jetzt sagt er wenn ich ihn daraufanspreche das wir was auch mal unter der Woche unternehmen könnten sagt er ,ich muss morgen früh arbeiten und da muss ich fit sein.Wir gehen schon als am Wochenende weg aber dann muss es immer von mir kommen.Selbst etwas planen oder ausmachen tut er nicht.Ich komm mir vor das nur ich dafür verantwortlich bin das es in unserer Beziehung nicht langweilig wird,ihm langt es wenn er abends vor der Klotze sitzt aber so möchte ich mein Leben nicht gestalten,ich erwarte etwas mehr.Natürlich komm ich mit dem ausgehen nicht zu kurz denn ich gehe einmal die Woche mit meiner Freundin weg das mir auch gut tut,trotzdem würde ich mir wünschen das Mann etwas temperamentvoller wäre.

Beitrag von doppelherz 14.09.06 - 08:41 Uhr

Hallo,

na, also grundsätzlich aus einer Couchpotatoe einen Temperamentsbolzen machen, wird nichts werden. Du kannst einen ruhigeren Typen nicht auf Partylöwe polen. Der Schuss wird locker nach hinten losgehen.

An deiner Stelle würde ich ihn vielmehr löchern, warum er noch vor zwei Jahren fähig war, sich häufig auch mal mit Freunden in der Woche zu treffen und warum das jetzt nicht mehr möglich ist. Sag ihm, dass du es einfach gern sehen würdest und einfach nicht verstehst, warum er dazu augenscheinlich keine Lust mehr hat. Bitte ihn einfach um eine für dich nachzuvollziehende Erklärung. Nur am Job kann es doch nicht liegen .... Okay, wenn ihr sonst die Nacht durchgemacht habt, kann ich verstehen, dass er das einfach nicht mehr möchte, aber unter abends weggehen unter der Woche verstehe ich solche Aktionen wie von ca. 19:30 Uhr bis etwa 23:00 Uhr. Das müsste doch gehen, oder?

Und was seine mangelnde Kreativität bzw. Initiative angeht: wenn er eh schon ein ruhiger Typ ist, kann man m.E. nach nicht unbedingt erwarten, dass er mit Vorschlägen kommt, wenn er sowieso keine Lust aufs Ausgehen hat.

Versuch doch einfach, mit ihm Kompromisse zu schließen. Einfach so nach dem Motto: diese Woche machen wir mal was Schönes mit unseren Freunden und nächste Woche ist Ruhe im Karton. Vielleicht bringt ihn das ja ein bissel auf den Geschmack?

LG von Simone

Beitrag von contenance 14.09.06 - 08:44 Uhr

Kannst du Muße nicht ertragen? Wer ständig was vorhaben muss, läuft vielleicht vor irgendwas weg?

Ich weiß ja nicht, ob du berufstätig bist, aber für mich ist es ganz logisch, dass man, wenn man den ganzen Tag gearbeitet hat, unter der Woche abends gern seinen Feierabend in Ruhe genießen möchte. Wenn dein Mann am WE mit dir loszieht und du selber unter der Woche noch deinen Abend mit deiner Freundin hast und dir das nicht reicht, dann suche dir doch ein paar Hobbies, denen du ohne deinen Mann nachgehen kannst. Lass ihm seinen Feierabend, sonst macht er irgendwann schlapp und das kann ja auch nicht in deinem Sinne sein, oder?

Contenance

Beitrag von schaumaloben 14.09.06 - 09:31 Uhr

...so geht es mir auch!Hab gerade eben gepostet.Sehr ähnlich!!:-)

Beitrag von anyca 14.09.06 - 10:39 Uhr

Ich würde Dir auch raten, einfach mehr selber zu unternehmen. Such Dir doch ein abendliches Hobby, wo Du ein, zwei Mal die Woche hingehst! Dein Mann ist ja nicht Dein Alleinunterhalter.

Beitrag von note 14.09.06 - 11:31 Uhr

Hallo,mit dem Hobby ist es so eine Sache,ich arbeite bis 20 Uhr abends,kann erst so ab 21 Uhr weg.Ausserdem möchte es mein Mann nicht das ich so oft Abends alleine weg bin,egal ob ich einem Hobby nachgehe.Er sagt das mit Freitagsabend weggehen mit der Freundin reicht vollkommen.Hat er ja auch recht,ich möchte ja nicht so viel allein unternehmen sondern mit ihm.Vielleicht verlange ich auch zuviel weil ich war schon immer ein Unternehmungslustiger spontaner Mensch.