Wieviel Tage Urlaub für den Mann,nach der Geburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lienchen09 14.09.06 - 07:46 Uhr

Hallo!
Ich habe da mal ne Frage:
Meine Tochter wird nächste Woche 2 Jahre alt,ich bin in der 26.SSW,bekomme irgendwann im Dezember mein Baby.
Mein Lebensgefährte hat eine ziemlich doofe(wo man nix und null planen kann)Arbeitsstelle(auch erst seit ein paar Monaten!).
Also ist da kaum drin,im vorraus schon dem Chef zu sagen,das er mit der Geburt-bzw.anschließend 1 od.1,5Wochen Urlaub haben kann.
Wie sehen da die Gesetze aus,was steht im zu???
Da es ja ziemlich schwierig ist,wegen meiner 2 Jährigen Tochter,und ich nicht unbedingt die Möglichkeit habe,sie abzugeben solange ich im Krankenhaus bin.
Vorallem mache ich mir das Sorgen,falls ungeplant ein Kaiserschnitt gemacht wird-da ist man ja noch länger im K.haus... #gruebel
Wer weiß da genau bescheid/wo kann ich mich informieren?
danke schonmal fürs Lesen und Antworten

Beitrag von sternchen20071982 14.09.06 - 07:51 Uhr

Guten Morgen,

deinem Mann stehen 2 Tage Sonderurlaub zu, solle so auch im Arbeitsvertrag stehen.
Und wegen deiner Großen, frag dann mal bei deiner Kasse wegen einer Haushaltshilfe, da kann dein Mann zu hause bleiben und bekommt das Geld von der KK...

Alles Liebe

#sternchen + #baby 21.SSW

Beitrag von matw 14.09.06 - 07:56 Uhr

Leider gibt es meines Wissens keinen gesetzlichen Anspruch auf freie Tage oder Urlaub für die Entbindung. Das ist alles in den jeweiligen Tarifverträgen der Firma geregelt. Er müßte sich da mal in seiner Personalabteilung erkundigen.
Ich bin z.B. in einer dem öffentlichen Dienst angelehnten Institution beschäftigt (da denkt man ja, da wäre es gerade human!)Ich bekomme wegen der Hochzeit nicht einen Tag zusätzlich frei! Mein Mann arbeitet im Gartencenter, ihm stehen sogar 2 Tage zu, wenn ich entbinde bekommt er 3 Tage zusätzlich frei!! So verschieden ist das- leider. Da aber ein so kleines Kind zu betreuen wäre, müßte doch da sicher was zu machen sein. Es wäre sicher günstig, einen ungefähren Zeitraum anzugeben, wo er daheimbleiben müßte. Dezember ist halt wieder Mist wegen den Feiertagen, wo halt viele Urlaub haben. Evl. macht die Firma ja sogar Betriebsferien? Trifft mich ja genau so. Ich hoffe auch, dass Madame sich beeilt und nicht Weihnachtsfrau spielen will!
Gruß Silly (ET 8.12??)

Beitrag von nanalein 14.09.06 - 08:19 Uhr

Solange Du im Krankenhaus bist, kann dein Mann vom Arzt freigestellt werden wegen Betreuung der "Großen". Frag mal deinen FA , dann ist zumindest die Zeit abgeklärt und vielleicht kann er ja danach noch ein wenig Urlaub nehmen.
Ich fand es sehr angenehm, dass mein Mann 2 Wochen Urlaub hatte und er sich so um unseren "Großen " kümmern konnte.

Eine schöne SS

Gruß Nanalein

Beitrag von bunny2204 14.09.06 - 08:35 Uhr

Hi Du,

also meinem Mann steht kein Sonderurlaub zu. Das war früher mal...

Er kann aber zum Glück seinen Urlaub so eintragen, dass er nach der Geburt vier Wochen etwa daheim ist...

Das ist aber ein entgegenkommen seiner Kollegen die den Urlaub mit ihm absprechen müssen.

LG Bunny #hasi