keine zeit an geburt zu denken

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von bcis 14.09.06 - 07:49 Uhr

guten morgen#blume
ich bin jetztin der 20.woche..und es ist mein 4 kind#pro
unsere kleinste tochter ist 17 monate ,die anderen sind 10/14 jahre,also scon betreeungsintensiv mit gymnasium und allem pipapo,dazu eine anstrengende maus,die alles ausräumt...#huepf ,haushalt,großer hund#hund garten.. und ich machen noch ein berufsbegeleitendes studium,da ich jetzt in der elternzeit arbeitslos geworden bin,ich bin touristikkauffrau.
jetzt bin ich in der 20.woche,und da ich schon 40 bin,ist sie freudigst geplant.
nur ich kann mich gar nicht auf die geburt etc.mental vorbereiten,ich habe ständig nur etwas um die ohren,und rase den ganzen tag hin und her....

ich würde gerne einen schönen kurs belegen,mit netten schwangeren...ich kenne eine nette hebamme,die müßte ich kontaktieren... würde mich gerne mal mit einem tee und einem schönem buch aufs sofa legen...
#klee ach ihr kennt das ja..
schonbei der letzten geburt war es ein geplanter ks,aber diesmal möchte ich normal entbinden..denn der schmerz war heftigst danach..

Danke fürs zuhören#danke

Beitrag von nicibiene 14.09.06 - 10:51 Uhr

Hallöchen!

Also mir gehts nicht anders:
Kriege mein 3. #baby - ET 30.9.

Anna ist 4 1/2, Sophie 2 3/4. Die beiden sind Gott sei Dank schon pflegeleicht und spielen schön zusammen. Vormittags gehen sie seit 1.9. zusammen in den Kindergarten und haben heute früh das erste Mal im Duett geweint, als ich sie abgab.-WÜRG #heul

Ansonsten habe ich ein Haus um die Ohren, seit 8 Wochen verkleiden wir unsere Fassade in Eigenleistung und ich bin immer am mithelfen - streichen sägen -Gerüstarbeiten hat mir mein Mann jetzt untersagt. Lasse dafür alles im Haushalt liegen.

Hab noch keine Kliniktasche, Kinderbett habe ich gerade im Alleingang umgebaut, Stubenwagen liegt noch in Einzelteilen. Bin GsD mit handwerklichem Geschick und guten Nerven gesegnet. Sonst wäre ich schon am durchdrehen.

Aber wenn ich daran denke, dass ich in spätestens 4 Wochen mein Baby hier habe, kommt mir das alles ziemlich irreal vor. Nehme auch kaum noch zu (0,5 kg in 6 Wochen), CTGs sind aber OK, Baby wächst auch-also gehts an meine Substanz.

Manchmal würde gerne ich aus meinem Körper ausziehen und weglaufen. Ich kann mich nur auf mich selbst verlassen, mein Mann arbeitet selbst im roten Bereich - 5.30 - 17.00 auf Arbeit, nur Ärger und Stress dort, zu Hause Baustelle bis Sonnenuntergang, Nachts brennt Licht. Dann noch eine Viertelstunde "Entspannung" und 22.30 fallen wir ins Koma.

Also du siehst-Thats life. Solange die Füße tragen gehts schon irgendwie.

Ich versuche aber trotzdem die Dinge irgendwie positiv zu sehen- Meine Hausfassade habe ich kreativ gestaltet und freue mich schon aufs Ergebnis und die Reaktionen, handwerkeln tue ich gerne und bin stolz auf mich, wenn ich wieder was alleine gepackt habe. Bin auch stolz wenn ich meine Einkäufe in Beuteln den Berg hinauf ins Haus bugsiert habe und ich meine zwei Bienen so selbständig, versunken und lieb spielen sehe. Ich nehme mir auch Zeit zum lesen oder kau auch mal jemandem 30 min am Telefon das Ohr ab. Die Kunst ist das wichtige vom Unwichtigem zu trennen und sich auch auf sich selbst zu besinnen.
Wenn nicht alles perfekt ist, nehme ich mir das eigentlich nicht übel. Bis auf periodische Panikattacken angesichts der Arbeitsberge. Die typisch weibliche Denkweise alles im Genzen zu erfassen kommt einem da ganz schön ungelegen.

Oje, ganz schön lang geworden - könnt noch weiterschreiben.
Erst mal liebe Grüße und Kopf hoch!
CARPE DIEM!#sonne
Nicibiene

Beitrag von bcis 14.09.06 - 12:02 Uhr

;-)
ja umbauen ist meine leidenschaft,ich bin völlig kreativund pinsel noch mit kreischendem baby,kläffendem köter,alte möbel im chabby chic an....
ooh,wie sieht denn deine fassade aus ??
ich bin nebenbei noch malerin, und male großflächige bilder,die ich auch verkaufe
nenn mich bescheuert#schock#huepf
ich wäre doch gerne ruhig und besonnen und hätte alles 100 % im Griff..
und krieg schon panik,wenn ich an die geburt denke,denn ichhabe keine zeit,alle unterzubringen,meine ersten 2 kamen damals in 1 stunde#schock
alleine den köter einzufangen,dauert 10 minuten,weil er denkt ich will spielen

ich drehe durch
meine panikvorsteellung ist, ich werde krank,und muß jetzt die restschwangerschaft liegen

denn wir haben keine oma und opa
alle viel zu weit weg und meine mutter denkt nur an sich selber

#augen

Beitrag von nicibiene 14.09.06 - 16:24 Uhr

Habe das dumme Gefühl hier nur auf Gleichsituierte zu stoßen.#freu

Also meine Hausfassade ist schwedenrot gestrichen und mit weißen Details versehen (Fensterumrandung, Etagenunterteilung, Giebelschmuckbretter mit stichgesägten Zierdurchbrüchen) Dazu grüne Fenster im Design wie früher, selbstentworfene Haustür und Natursteinmauerwerkssockel. Bin hoffnungslos nostalgisch veranlagt. Habe leider keine schönen Häuser in Holz finden können und hab mir dann alles selbst ausgedacht. Wenn ich in meiner Hütte basteln kann, blühe ich richtig auf.

Würde auch gerne noch malen, finde aber keine richtige Zeit dafür-vielleicht wenn die Kinder aus dem Haus sind...#heul

Wenn ich an die Geburt denke könnte ich auch nur ausreißen. Habe zwar die Schwiegereltern in Sichtweite, die verreisen aber in der heißen Phase:-[. Die Tante meines Mannes-auch auf der Nase-verreist auch. Meine Eltern- 10 km weg - müssen arbeiten.

Also entweder ich nehm meine Kinder mit ins Krankenhaus oder setz mich in meine Badewanne - frei nach dem Motto Do it yourself. Bis jetzt gingen meine Geburten auch reibungslos, mich beschleicht nur die Angst was wäre, wenn was schiefgeht.

Aber - wozu nen Kopp machen-ich hab doch schon einen;-)

Winke
Nicibiene

Beitrag von 3raupen 14.09.06 - 13:06 Uhr

Hallo,

also wir erwarten gerade unser 2.#baby, aber mir kommt der Alltag ähnlich stressig vor.

Ich bin jetzt in der 37. SSW, habe einen kleinen Sohn mit 21 Monaten und arbeite/schreibe noch an meiner Diss.
Natürlich habe ich nicht die Hoffnung, vor der Geburt fertig zu werden, schließlich ist der KS für den 26.09. geplant.

Aber zu allem Übel kommt noch, dass wir ein Haus gekauft haben, dass uns am 01.10. übergeben werden soll, renoviert und teilmodernisiert werden muss, damit wir bis Ende Oktober einziehen können.
Augenblicklich leben wir schon in und aus Kisten, weil wir vor der Hausübergabe in der Whg. alles fertig haben wollen.

Am meisten nervt mich, meine Unbeweglichkeit und mein im Moment schwacher Wunsch nach Sauberkeit in der Whg. (bin sonst eher penibel reinlich), obwohl unser augenblicklich zusammengelegtes Schlaf- und Kinderzimmer am saubersten ist.

Ich mag aber auch in unserer Mietwohnung nichts mehr so recht machen, sehe irgendwie keinen Sinn, wenn wir eh bald ausziehen, aber vorher kommt ja noch das Baby und dafür allein sollte ich mich aufrappeln.#heul

Ich kann also durchaus verstehen, wie du dich fühlst. Bist nicht allein, auch wenn ich noch nicht so viele Kinder zuversorgen habe, daran arbeiten wir.#freu

Alles Liebe. Penny mit Arthur(21 Monate) und #ei(37.SSW)

Beitrag von apfelschnitz 14.09.06 - 14:35 Uhr

Hallo!

Ich musste ein bisschen schmunzeln bei Deinem Beitrag und den Antworten. Mir geht es nämlich auch nicht viel anders. Ich bin ET -3, habe drei Söhne, wir bauen gerade ein Haus, mein Mann ist nur am Wochenende zu Hause und ich bin allein für alles zuständig.

Alle um mich herum sind ganz kribbelig und am liebsten wäre es ihnen, das Baby würde eher kommen #schock.
ICH habe es überhaupt nicht eilig, erst seit heute morgen die Kliniktasche gepackt und noch keinen Schimmer, wie ich das Baby und die ganzen Termine nächste Woche unter einen Hut bringen soll. Für mich ist das auch alles noch total unreal, auch weil meine Jungs schon recht groß sind (9, 11, 13).

Zu Deiner Beruhigung kann ich aber sagen, dass es beim dritten Kind auch nicht anders war. Wenn es erst mal da ist, wird alles von alleine kommen. Im Moment ist es für mich auch noch eine unbekannte Größe. #hicks

Wir schaffen das! #liebdrueck

LG
apfelschnitz