Eure Meinung ist gefragt?? Bitte lesen

Archiv des urbia-Forums Freundschaften.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Freundschaften

In diesem Forum können Kontakte geknüpft werden und hier ist auch der Raum, um sich über alles zum Thema Freundschaft auszutauschen. Auf unserer Mitgliederseite könnt ihr andere urbia-Eltern finden, die in eurer Nähe wohnen oder in ähnlicher Familiensituation leben. 

Beitrag von bluestarmarco 14.09.06 - 08:40 Uhr

Ich weis garnicht ob das hier hingehört?
Aber ich fange einfach mal an.

Am 19.06 diesen jahres hat sich ein Nachbar das Leben genommen(frontal gegen einenen Baum unangeschnallt)hinterlässt zwei Kinder und eine Frau.
War für uns alle ein großer Schock warum macht er sowas.
Die Geschichte davor.Freitags vor seinem Tod feierten die Beiden noch ihren 11 Hochzeitstag wie ein frisch verliebtes Paar auf unserem Dorffest,was ja auch viele gesehen haben.19.06. kam die Trennung(sie hat einen anderen) angeblich war alles geklärt( mittags aber noch inig geküsst bevor er wieder zur Arbeit fuhr,er kam mittags immer nach hause). Thomas fährt mit seinem Auto weg und fährt in den Tod,vieleicht für ihn die Beste lösung(meiner meinung nach war das von ihm feige) er wollte ja eigendlich nur ihr schaden damit, denke ich mal , oder er war einfach nur in dem Moment leer.Die Gerüchteküche im Dorf brodelt(ist ja normal) jeder fragt sich ja auch WARUM macht Thomas sowas.
Eine Woche später Diensags war dann die Beerdigung war sehr ergreifend seine Frau ordentlich am Trauern.Alle anderen natürlich auch.Ein tag nach der Beerdigung stand dann auch tatsächlich der Neue vor der Tür und Wohnte seid dem schon halb dort,nach zwei Wochen ist er dann ganz eingezogen. Ich finde es den Kindern gegenüber respektlos.Oder sehe ich das fallsch?Beide laufen seid dem auch frischverliebt durchs Dorf.Ich könnte es nicht immer wenn ich an irgendwelchen Leuten vorbeilaufe wird getratsch da die hat ihren Mann auf dem Gewissen und sie selber hat noch nicht mal ein Gewissen.Oder?Wir durften noch nicht mal ein Kreutz dort hin stellen wo er sich das leben genommen hatte sie soll gesagt haben es würde sie ankotzen das jedes mal zu sehen wenn man zum einkaufen fährt,eins was die Feuerwehr dort aufgestellt hatte, hatte sie auch schon weggenommen samt der Blumen die dort lagen.Einige Nachbarn hier sind falsch labern hinter ihrem rücken rum wie falsch das doch ist was sie da gemacht hat und nach vorne so tun sie sei die Arme Witwe,das finde ich persöhnlich falsch dann sollte man ihr die Meinung ins Gesicht sagen.Ich persöhnlich bin sehr erschüttert darüber.Das eine Ehe kaputt geht ist ja normal kommt mal vor.Aber das sie einen Tag nach der Beerdigung den neuen schon vor der Tür hatte das finde ich so schlimm da hätte sie doch noch mit warten können so ein halbes jahr oder so dan hätte man sich eben heimlich irgendwo getroffen. Oder liege ich da falsch.Wie würdet ihr so reagieren;Wenn ihr das so hört?
Mfg

Beitrag von schnubbelfrau25 14.09.06 - 09:28 Uhr

Hallo

Sicherlich ist das nicht gut was sie so macht, mit dem neuen direkt einziehen lassen.

Aber ich denke das es keinen was angeht !!!

Sie muss das selber wissen!!!!


Leben und leben lassen!! So denke ich...

Hab da meine erfahrungen mit, mit solchen leuten