bin nervös.. einnahmefehler pille?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von asturis 14.09.06 - 09:07 Uhr

hallo und wunderschönen guten Morgen!

mal kurz meiner situation.
habe nach längerer Pillenpause (ca. 10 Monate) nun wieder damit angefangen. hatte vom 21.-24.08.06 meine Mens. hab dann mit der pille aber blöderweise erst am FR, 25.08 angefangen, da es sich dann so ausgeht das ich immer erst am SO spätestens MO die Mens bekomme (also nie übers wochenende)! bzw. hatte ich mal irgendwo gelesen dass man eigentlich am 1. Tag der Mens beginnen sollte, aber man könnte auch 2-5 Tage später beginnen... so und nun hab ich gestern im Internet gelesen, dass man zwar später beginnen könnte, aber man zusätzlich die nächsten 7 Tage verhüten sollte. toll. also am 25.08 habe ich angefangen und am 27.08 u. am 05.09 hatten wir GV, natürlich schon ohne Kondom. im Beipackzettel steht ja, das die Pille ab dem ersten Tag schützt (von der zusätzl. Verhütung steht allerdings nix!!)
tja jetzt werd ich von Tag zu Tag nervöser.. weiß nun nicht woher das ziehen im UL kommt. manchmal hab ich auch ein spannen in den Brüsten.. jeden morgen bisschen durchfall, abends verstopfung... ist das alles wieder nur von der hormonumstellung? oder könnte doch was passiert sein...
ich glaub ja eigentlich nicht, aber man kann sich soviel einbilden...

was meint ihr denn dazu?
mfg, Asturis.

Beitrag von raleigh 14.09.06 - 10:21 Uhr

Die Pille schützt nur ab dem ersten Tag, wenn du am ersten (oder 2.) Tag der Mens beginnst. Genau so sollte es auch in der Packungsbeilage stehen und genau so sollte der FA dich informieren.

Wenn du nicht zu diesem Zeitpunkt beginnst, verhütet man 7 Tage zusätzlich, weil di dich mitten im Zyklus befindest und die Eireifung möglicherweise schon begonnen hat - sie kann durch den sich gerade erst aufbauenden Homronspiegel nicht mehr unterdürckt werden und die Gefahr eines ES kann nicht sicher ausgeschlossen werden.

Startest du wie es vorgesehen ist, bis du an einem Zeitpunkt im Zyklus, wo die Wirkung der Pille optimal einsetzt und keine zusätzliche Verhütung notwendig ist.

Ich bin ehrlich gesagt verärgert, wenn erwachsene Frauen die PIlle wie Smarties einwerfen und sich keinen Momentüber die Wirkungweise und ihren Zyklus Gedanken machen. Sehr sehr traurig.

Jetzt heißt es abwarten und hoffen. Mit etwas Glück ist nichts weiter.

Beitrag von asturis 14.09.06 - 10:55 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort.

tja, glaube mir ich bin über mich selbst auch verärgert !

ABER ich bin sicher keine die die Pille wie Smarties einwirft u. ich weiß auch wie der weibliche Zyklus funktioniert u. wenn ich mir keine Gedanken machen würde, dann würde ich hier ja nicht schreiben...

habe vor meiner 10-monatigen Pillenpause bereits über 8 Jahre ohne Unterbrechung die Pille genommen. nie vergessen und auch immer zur selben Zeit eingenommen.

In meiner Packungsbeilage steht nur man solle am 1. Tag der Mens beginnen. sonst nichts. und da ich dann eben im Internet gelesen habe (habe nach dem Namen meiner Pille gegoogelt) man müsse aber nicht am 1. Tag beginnen hab ich das dann eben so gemacht...

naja wie auch immer..
danke trotzdem für deine Meinung.

mfg, Asturis.

Beitrag von asturis 14.09.06 - 10:57 Uhr

naja und abgesehen davon wärs für mich persönlich jetzt nicht sooo schlimm wenn wirklich was passiert wäre, aber ich hatte mir halt nie gewünscht unter solchen "Bedingungen" schwanger zu werden. mir wäre der Weg der "richtigen Planung" mit allem drum und dran halt lieber gewesen...

Beitrag von raleigh 14.09.06 - 17:26 Uhr

Das ist immerhin ein kleiner "Trost" für dich: Es läuft im Leben selten so wie geplant. ;)

Das mit den Smarties musst du dir natürlich nicht als Schuh anziehen, es war eher eine Pauschalaussage, die nicht unbedingt auf dich zutreffen muss.

Also erstmal durchatmen und abwarten - im Prinzip und mit etwas Glück ist schwanger werden ja eigentlich unwahrscheinlicher als das Gegenteil. (obwohl ich das beim Thema Verhütung ungern so sage, weil's immer Experten gibt, die sich dann auf ihr Glück verlassen)

Das wird schon.

Beitrag von natty018 14.09.06 - 13:32 Uhr

Hallo Asturis,

erst mal würd ich gern wissen, welche Pille du denn nimmst, denn das ist durchaus unterschiedlich.

Als ich meine Pille im Urlaub vergessen hatte und somit 1 Woche nach der Menstruation erst wieder angefangen hab, ist trotz GV auch nichts passiert.

In Absprache mit meiner Frauenärztin hab ich durch verzögerte Einnahme meine Mens auch schon ein paar mal verschoben, wenn ich nicht unbedingt zu bestimmten Zeitpunkten (Urlaub o.ä.) meine Tage haben wollte und auch da ist, trotz GV und keiner weiteren Verhühtung nie etwas passiert.

Einbilden kann man sich einiges ... ich hab mir auch schon alles mögliche eingebildet, als ich schwanger sein wollte ... bis hin zum dicken Bauch bzw. Gewichtszunahme, sozusagen Scheinschwanger. Und genau in diesem Moment bleibt dann auch die Periode aus, weil der Hormonhaushalt durch Einbildung etc. zu durcheinander ist ... kenn das alles!

Also immer locker bleiben - ich denke nicht, dass was passiert ist - und wenn, sagst ja selber, dass es nicht schlimm wäre!

Liebe Grüße,
Nathalie

Beitrag von asturis 14.09.06 - 13:43 Uhr

hallo,

danke für deine Antwort.

Es handelt sich um die 3-Phasen-Pille Triodena!

ja das mit dem Scheinschwanger und so kenn ich auch gut #augen

na wie gesagt, irgendwie glaub ich eh nicht das was passiert ist, aber ich kann diese Gedanken (was wäre wenn) einfach nicht abstellen. am Sonntag oder Montag sollte ich meine Tage bekommen. dann werd ichs eh sehn.

mfg, Asturis.

Beitrag von asturis 18.09.06 - 14:39 Uhr

meine Mens ist pünktlich wie die Feuerwehr am Sonntag eingetroffen.... also total unnötig "sorgen" gemacht #augen