Tochter will nicht in den KiGa, hat mich heute sogar geschlagen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ninchenbienchen 14.09.06 - 09:19 Uhr

Guten morgen allerseits!

Nachdem ich nun nach großem Streß im Büro angekommen bin und dreimal gaaanz tief Luft geholt habe, brauche ich mal euren Rat.

Meine Tochter ist 4 1/2 und geht seitdem sie 3 ist in den Kindergarten. War auch nie ein Problem, auch nicht, als ich vor einem halben Jahr wieder angefangen habe zu arbeiten (nur 2 Tage die Woche). Das sie ein kleiner Teufel ist, war mir auch schon lange klar (Trotzphase!!!!!). Aber inzwischen häuft es sich, dass sie morgens nicht in den KiGa will, wenn ich dann nachforsche, meistens aus dem Grund, das sie am Tag zuvor im KiGa andere Kinder geärgert hat, nicht mit aufräumen wollte etc. und sie dadurch von der Erzieherin das Wort zum Sonntag bekommen hat.

Heute morgen hat sie also wieder rumgezickt und gebrüllt und hat mich, als ich sie dann zum Auto getragen habe, sogar in die Rippen geboxt. Außerdem hat sie mich übel beschimpft (woher sie das hat möchte ich wissen, zuhause reden wir vernünftig miteinander), aber das kann ich gut ignorieren.

Ich weiß jetzt noch nicht, ob gestern wieder was im KiGa vorgefallen ist, dass sie heute wieder nicht hinwollte, aber das sie mich geschlagen hat, macht mich echt fertig. Ich weiß nicht wie ich auf sowas reagieren soll. Auch ignorieren?

Wie geht ihr damit um und hat jemand einen Rat!

Vielen, vielen Dank schon mal!

Beitrag von sa_bine2902 14.09.06 - 10:02 Uhr

Hallo ninchen,

ich würde an deiner Stelle heute mittag (oder nachmittag), wenn du deine Kleine abholst, mit der Erzieherin sprechen. Die kann dir ganz genau sagen, was passiert ist.

Mein Sohn (3) hat auch nicht immer Lust, in den Kindergarten zu gehen, aber ein richtiges Theater hat er deswegen noch nie veranstaltet. Ich denke mal, du musst deiner Tochter klar machen, dass es keine andere Möglichkeit gibt. Außerdem gehört es zum Großwerden dazu, lernen zu müssen, dass man ausgeschimpft wird, wenn man sich nicht gut benimmt. Mach dir keine Sorgen, ihr werdet es alle gut überstehen. :-)

Suche trotzdem das Gespräch mit der Erzieherin, die hat sicher auch ein paar gute Tipps parat.

Viel Glück!

Beitrag von bigfam 14.09.06 - 10:03 Uhr

hallo,
das ist aber garnicht schön was sie da gemacht hat!
ich würde das auf keinenfall ignorieren rede mit ihr und erkläre ihr das sie das nicht darf!sonst weis sie ja nicht das es falsch war was sie getan hat.
lg bigfam

Beitrag von alias 14.09.06 - 10:28 Uhr

ich würde auch versuchen, ihr klar zu machen, dass es eben sein muss und dass die alternative jene wäre, dass sie alleine daheim sitzt. vielleicht hilft es, wenn du beim nächsten mal einfach ohne sie morgens aus dem haus gehst.

andererseits finde ich es merkwürdig, dass es sie so beschäftigt, dass sie am vorigen tag im kindergarten "schimpfe" bekam. entweder steckt doch mehr dahinter (ständiger konflikt mit einem kind?) oder sie kennt die vorgangsweise der erzieherinnen von daheim nicht (wie geht ihr damit um, wenn sie trotzt etc.?). ich würd auf jeden fall mit der erzieherin sprechen!
und vielleicht ist es ja wirklich nur eine phase, die ganz schnell wieder vorbei ist.

Beitrag von ninchenbienchen 14.09.06 - 10:33 Uhr

Danke erstmal für deine Antwort.
Zuhause trotzt sie natürlich auch, da kommt es allerdings auf die Situation an, wie wir darauf reagieren. Manchmal ist es eben angebracht das ganze zu ignorieren, aber natürlich gibt es auch mal schimpfe, oder wenn sie sich beruhigt hat, erkläre ich ihr, warum sie manches eben nicht soll.

Beitrag von ninchenbienchen 14.09.06 - 11:42 Uhr

Danke für eure Tipps.
Werde heute nachmittag mit meiner Tochter reden, will ihr vor allem auch klarmachen, dass sie mir auch ruhig sagen kann, wenn sie im KiGa Mist gebaut hat. Dann können wir gleich darüber sprechen und haben vielleicht auch diesen morgendlichen Ärger nicht. Außerdem ist es ja auch wichtig, dass ein Kind lernt, auch Dinge zuhause erzählen zu können, die es nicht gut gemacht hat.
Naja, werde dann mal meinen kleinen Giftzweg#freu abholen.

Vielen Dank euch!#danke

LG NB