Bitte um viele Antworten (Blähungen)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von candy_esra 14.09.06 - 09:31 Uhr

Guten morgen zusammen

Meine Tochter 6 Monate bekommt seit ca 3 wochen immer mal ne Flasche.
Am Anfang hab ich Pre Milumil probiert. Aber sie hatte nur Blähungen. Nachts sind wir mindestens 5 mal wach #gaehn
Dann Hab ich auf HiPP Bio Anfangsmilch umgestellt, die Packung ist fast fertig und es ist genauso schlimm mit den Blähungen.
Sie tut mir so leid. Sie ist Nachts nur am heulen, weil es ja weh tut. Wir versuchen dann ja auch alles. Bauchmassage, Fencheltee, Kümmeltee, SabSiplex nix hilft. #heul

Ich bin mir auch sicher, dass es Blähungen sind. Da sie sich ja immer verkrampft und pupst. Ist unüberhörbar#hicks Auch tagsüber pupst sie sehr oft.

Was soll ich denn jetzt machen? Wieder wechseln? das soll ja nicht gut sein?! Und wenn ja welche Marke soll ich denn kaufen? Soll ich lieber mal zum KIÄ (die gerade im Uralub ist, dann müsste ich zur Vertretung, dann heisst es wieder wegen Blähungen zur Vertretung #augen)

Bitte um rat denn das geht jetzt schon seit 3 Wochen und die Nächte sind echt schlimm

Gruß Esra

Beitrag von mico1414 14.09.06 - 09:34 Uhr

Kümmelzäpfchen helfen super, die heißen Carum Carvi und sind von WALA die sind auch gegen Krämpfe

Beitrag von amely 14.09.06 - 09:35 Uhr

huhu also wenn es erst ist seit sie flasche bekommt, rühr die flasche an und schüttel sie nich, reib ihr den bauch mit kümmel öl ein, wecheseln mhh ich weis nich ob es davon besser wird, verwend mal andere sauger, meine maus ekommt von den braunen saugern auch blähungen nehm ich die weisen also durchsichtigen is alles bestens........ pupsen dürfen die kleinen ja auch hörbar. das sollen sie sogar aber die luft sollte halt rauskommen ;-) ansonsten kirschkernkissen und fenchelkümmelanis tee ist ne eklige mischung hat bei uns immer bestens geholfen.....

Beitrag von melli1986 14.09.06 - 09:35 Uhr

Hallo,

Villeicht kommt es auch vom Zahnen denn da verkrampfen sich auch viele Kinder und das pupsen kann auch mit dem Zahnen zusammenhängen.

Ich würde mit dem Essen mal alles so lassen wie es ist und ihr mal was gegens Zahnen geben oder doch zur Vertretung gehen und den mal fragen was man machen kann.

Liebe Grüße

Melli mit Alena

Beitrag von mico1414 14.09.06 - 09:36 Uhr

Ach ja ich hatte von MilumilPre auf Beba Pre gewechselt, da es aber nicht geholfen hat habe ich wieder zu MilumilPRE gewechselt weil der kleine damit viel weniger gespuckt hat als bei Beba

Beitrag von bichi1103 14.09.06 - 09:36 Uhr

Hallo,kenne das von meiner Tochter auch.
Wir hatten uns weiß jetzt nicht ob ich es richtig schreibe - Carminativum Hetterich-ist auf Pflanzlicher Basis geholt.
Für Babies und Kids bei Blähungen.

Das Zeug wirkt wunder.
Meine Halbe Familie mit Kids nimmt es.

Es hilft wirklich,kommt einfach in die Milch dabei.

Gruß
Bichi

Beitrag von ramona2405 14.09.06 - 09:38 Uhr

HI,

als ich eben deinen Beitrag gelesen habe kam es mir sehr bekannt vor.

Wir haben zu erst Hipp gehabt da hat sie viel von gespuckt und dann haben wir Milumil versucht, da hat sie wahnsinnige Blähungen von bekommen. Ich habe dann Bebivita 1 versucht und es ist seit dem echt gut. KLar hat sie hin und wieder mal Blähungen aber im Vergleich zu dem anderen ist es um vieles besser geworden.

Also mein Tip versuch Bebivita ist kostengünstig (auch wenn es zweitrangig ist) und ist von Öko Test mit sehr gut getestet wurden im Jahr 2006.

Ansonsten machen wir immer wenn Aylin mal Blähungen hat: Fliegergriff, Kirschkernkissen (Wärmen), Sab (helfen aber nicht gut also nehmen wir auch kaum noch), dann helfen bei uns die Zäpfchen Carum Carvi ganz gut, Bauchmassage im Uhrzeigersinn mit Kümmelöl, Windsalbe, Die Beine an den körper ziehen (wie beim Fahrradfahren), Milchflasche mit Tee zubereiten, Tee mit Milchzucker (Hipp Bäuchleintee),

So nun habe ich dir viele Tips gegeben und hoffe es zeigt Wirkung und versuche es einfach mal mit ner anderen Milchsorte. Ich mache die Flasche immer schon mit ein bißchen Tee

LG Ramona und Aylin (*18.05.2006)

Beitrag von braut2 14.09.06 - 10:09 Uhr

es gab ja schon allerlei tipps. ich habe gar kein problem mehr mit blähungen seit helena die LGG-Kapseln bekommt. sie bekommt sie eigentlich wegen ihrer Haut (Verdacht auf ND). die enthalten milchsäurebakterien und sind eigentlich ein nahrungsergänzungsmittel (also völlig ungefährlich für säuglinge, im gegenteil), die den darm von innen "sanieren" und damit dem körper abwehrstoffe gegen immunschwäche gibt, u.a. hilft es eben auch wunderbar gegen blähungen ;-)
ist aber ne teure alternative, deswegen würd ich erstmal die anderen tipps bevorzugen :-)

lg ilona

Beitrag von candy_esra 14.09.06 - 10:27 Uhr

Danke euch allen!!!

#liebdrueck