Abmahnung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aaabbbcccdddeee 14.09.06 - 09:38 Uhr

Hallo, ich habe heute von meiner Chefin eine Abmahnung bekommen, ist das rechtens, es sind für mich sogar belanglose dinge weswegen sie mich abmahnt.
sie meinte auch ich soll mir ja ein BV holen aber habe noch keins bekommen da mein FA noch krank ist, nun fing sie wieder an das ist ein kündigunggrund? Kann sie mich so leicht kündigen?

Beitrag von mischu 14.09.06 - 09:44 Uhr

So eine Abmahnung ist nur gültig wenn du sie unterschreibst. Wenn du denkst es sind nur belanglose Dinge, dann unterschreib sie nicht. Kündigen kann sie dich nicht. Du bist im Mutterschutz. Such dir mal die Telefonnummer vom Arbeitsgericht raus und ruf da mal an. Bei uns waren die total nett, haben mich prima beraten und mir Mut gemacht. Solltest du dann mal wieder eine Diskussion mit deiner Chefin haben, dann wirkt ein Satz der mit "Die Frau XY vom Arbeitsgericht hat gesagt...." meist Wunder. Wenn dir das nicht ausreicht, kannste dich auch ans Gewerbeaufsichtsamt wenden. Lass dich nicht fertig machen und stecke auf keinen Fall zurück! Du bist bald Mutter, das ist das Wichtigste!

Beitrag von melle_baby 14.09.06 - 09:45 Uhr

hallo,

nein das geht nicht du stehst unter einem besonderen kündigungsschutz da kann sie soviel abmahnungen schreiben wie sie will. das entscheidet sie ja nicht ob du ein BV bekommst sondern dein arzt.

LG Juliane

Beitrag von sternchen081102 14.09.06 - 09:45 Uhr

Was für Gründe hat sie denn in der Abmahnung genannt? #kratz#kratz

Und wenn Dein FA krank ist, dann hat der einen Vertretungsarzt und den solltest Du dann schnellstens aufsuchen.

LG Tanja

Beitrag von aaabbbcccdddeee 14.09.06 - 09:48 Uhr

z.B. Ich habe mein Fahrrad nicht abgeholt, das war ein Grund, ich habe mich natürlich einlullen lassen und unterschrieben, ich könnte mich dafür umbringen!!!

Beitrag von mischu 14.09.06 - 09:50 Uhr

Selbst 1 Abmahnung ist noch kein Grund für eine Kündigung (die sie ja eh nicht aussprechen darf). Beim nächsten Mal weißt du es besser!;-)

Beitrag von aaabbbcccdddeee 14.09.06 - 09:52 Uhr

Vielen lieben Dank, ich bin zur Zeit krankgeschrieben wegen hohen Blutdruck der jetzt wahrscheinlich noch höher ist.

Beitrag von sternchen081102 14.09.06 - 09:57 Uhr

Mein dringender Rat, geh zum Vertretungsarzt und dann informier Dich direkt beim Arbeitsgericht, ich weiss ja nicht wie groß euer Betrieb ist und deshalb solltest DU Dich auf jedenfall informieren.

Eigentlich kann sie dich nicht kündigen, aber vielleicht kennt sie eine Lücke die von uns hier keiner kennt.
Fahrrad nicht abgeholt = Abmahnung #kratz#kratz ich glaube die Frau spinnt. Aber ist ja meistens so, das Chefinnen durch drehen, wenn Ihre Arbeitnehmerinnen schwanger werden.

#liebdrueck#liebdrueck Dich und bitte informiere Dich.

LG Tanja

Beitrag von wetwo11 14.09.06 - 09:47 Uhr

Tja da hat sich die gute Frau wohl ein wenig vertan was? Du kannst in der Schwnagerschaft nicht gekündigt werden und wenn die gute sich auf den Kopf stellt, sogar wenn du in der Probezeit wärst geht das nicht. Da du eh nix zu verlieren hast gib der guten mal Kontra und laß dir von der gefrusteten Zicke nicht alles gefallen.

Würde mich an deiner Stelle vom Vertretungsarzt Krankschreiben lassen, den Streß mit der Kuh mußt du dir ja nicht antuen. Übrigens könntest du dich auch vom Hausarzt erstmal Krankschreiben lassen.

Ich wünsche dir alles gute
wetwo11

Beitrag von mischu 14.09.06 - 09:48 Uhr

Übrigens verlangt deine Chefin wahrscheinlich ein BV weil sie das komplette Geld - also deinen Lohn über die Steuer irgendwie zurück fordern kann. Also, versuch erstmal so lange wie möglich durchzuhalten!

Beitrag von raleigh 14.09.06 - 10:01 Uhr

Deine Chefin ist ja ein mieses Stück.

Wusstest du eigentlich schon, dass du beim Arbeitsgericht sie kostenlos für dieses Verhalten drankriegen kannst?

Die restlichen Infos hast du ja schon - eine Abmahnung wegen einem Fahrrad. Was hat die denn gebissen?