Neu schwanger, zwar glücklich aber ungeplant....Hilfe....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von suesse_vanille 14.09.06 - 09:43 Uhr

#blumeGuten Morgen an alle schon etwas länger SChwangeren,


ich weiß nicht, vielleicht kennt mich jemand von euch, denn vor einem Jahr saß ich hier noch täglich im Kinderwunsch Forum und versuchte mehrere Zyklen lang, vergeblichst schwanger zu werden. Da mich der Wunsch zu sehr belastete, setzte ich mir andere Ziele und wir verhüteten um den ES herum mit Kondom. Naja, wie das Schicksal es so wollte, verschob sich der ES und nun bin ich SS.....#hicks! Es war nicht geplant und im ersten Moment war ich geschockt, da ich dann doch der Meinung war, dass ich zu jung für ein Baby sei, doch jetzt, nachdem ich gestern vom Arzt ein Ultraschallbild bekommen habe, gehts mir doch wieder besser und ich freu mich langsam auf mein Baby #huepf#freu!

Nur leider fühle ich mich wie auf den Kopf gefallen, völlig verblödet. Ich weiß gar nichts über eine SS (obwohl ich mich wie gesagt vor einem Jahr noch ein ganzes Jahr lang mit nichts anderem beschäftigt habe :-p#kratz!). Ich weiß nicht wann der Bauch anfängt zu wachsen, wann ich anfangen sollte etwas gegen SS Streifen zu tun (#hicks) und die wichtigste Frage die ich habe....wie such ich mir den besten Arzt für mich und mein Baby....#gruebel! Ich bin jetzt bei einer Ärztin, die mich vor der SS immer runtergemacht hat, von wegen ich wär zu dick und so. Gestern bei der Untersuchung war sie aber super nett. Wiederrum war meine Schwägerin (hat ein 3 Monate altes Baby) bei einer Ärztin, die dann auch im Krankenhaus das Baby entbindet. Das fände ich auch nicht schlecht. Naja und meine Frage überhaupt: Kann ich denn jetzt noch den Arzt überhaupt wechseln???#kratz

Sorry, ist wohl etwas länger geworden. Es ist nur eine so neue Situation für mich und ich möchte alles richtig machen #freu!

Wünsche euch allen noch einen schönen Tag und eine weiterhin gute SS!



Gruß Sarah + #schwanger SSW 6+3 #huepf

Beitrag von sabsetom 14.09.06 - 09:56 Uhr

Hallo Sarah,
erstmal #herzlich-Glückwunsch zur SS!#fest
Schön dass du Dich doch freust!
Schau doch mal unter der Rubrik Schwangerschaft nach, da werden schon ganz viele Fragen beantwortet.
Wenn du Dich bei deiner Ärztin nicht wohl fühlst, darfst du jederzeit den Arzt wechseln. Wir haben so ausgesucht:
Welche Geräte sind in der Praxis und wie modern
Ist der Arzt oder die Ärztin symphatisch
Wird die SS in der Praxis von einer Hebamme begleitet
Wer wird das Baby entbinden
Ist er Belegarzt in einem KH
Vielleicht hilft Dir das schon weiter.
Ganz liebe Grüße
Sabrina und Pünktchen ;-)

Beitrag von suesse_vanille 14.09.06 - 10:02 Uhr

Hallo Sabrina,



vielen lieben Dank für deine Antwort und deine Glückwünsche. Ja ich freu mich schon wahnsinnig auf das Kleine!!! Vorallem stell ich mir die ganze Zeit vor, wie ich da mit Baby am Flughafen bin und in den Urlaub fahre. Mein Schatz kommt nämlich nicht aus Deutschland und die Großeltern wollen dann das Kleine sehen. Und so haben wir geplant, dann Anfang August in den Urlaub zu fliegen. Da ist das Baby dann ungefähr 3 Monate alt. Plötzlich kann ich es mir richtig vorstellen, Mami zu sein :-)!

Deine ganzen Tipps was den richtigen Arzt betrifft.....also helfen tun sie mir schon, aber ich muss gestehen....sie überfordern mich als seit 2-Tage-Schwangere ein wenig #hicks#kratz. Ich meine, wie erkenne ich, welches Gerät das neuste ist und die anderen Infos über den Arzt....wie finde ich das heraus??? #schwitz


Liebe Grüße #liebdrueck




Sarah + #baby SSW 6+3

Beitrag von sabsetom 14.09.06 - 11:08 Uhr

;-)Entweder du googelst mal, denn ganz viele Praxen haben heute eine Internetseite oder frag doch mal in deinem Bekanntenkreis wer bei welchem Arzt und wie zufrieden ist. Oder ruf einfach in der Praxis an und frag ganz konkret nach.
LG Sabrina

Beitrag von bankmaus78 14.09.06 - 09:59 Uhr

Hallo Sarah,

herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft#freu

Dein Posting hätte auch vor knapp 5 Monaten von mir sein können! Ich habe zwar nicht lange versucht ein Baby zu bekommen, aber auch unser Krümel ist total ungeplant und nur durch die Verschiebung meines Zykluses durch Umzugsstress etc. zu erklären:-p

Ich würde an deiner Stelle erstmal durchatmen und alles auf dich zukommen lassen. Ich habe mir als erstes ein Buch zu 300 Fragen zur Schwangerschaft gekauft, habe das Internet auf den Kopf gestellt und sehr viel bei Urbia gelesen. So langsam, wo jetzt der Bauch wächst und ich hoffentlich das Baby bald spüre, da beginne ich zu realisieren, dass da ein kleines Wunder in mir heranwächst.#huepf#freu#huepf

Du hast jetzt noch ca. 30-34 Wochen Zeit, dich auf deinen kommenden Mutteralltag vorzubereiten und vor allem dich darauf zu freuen. Glaub mir, wenn sich der erste "Schock" legt, freundest du dich schnell mit dem Mutter-Gedanken an.

Den Arzt kannst du dir selbstverständlich aussuchen, schließlich musst du dich bei ihm/ihr wohlfühlen!!!

Ich wünsche dir eine schöne #schwangerZeit und geniesse es. Liebe Grüße von Katja

Beitrag von suesse_vanille 14.09.06 - 10:11 Uhr

Hallo Katja,



auch dir lieben Dank für deine Antwort #liebdrueck! Ich glaube, dass sich der erste SChock bereits bei mir gelegt hat. Statt dessen mache ich mir über manche andere Dinge Gedanken. Z.B. habe ich auch große Angst vor einer Fehlgeburt. Ich arbeite nur halbtags und gestern nachmittag bei der Arbeit hat die Sonne geschien, direkt in das Bürozimmer und es war wahnsinnig heiß. Zudem habe ich momentan noch etwas Übelkeit und mir ist oft schwindelig. Kurz gesagt: Ich habe mich einfach nur elend gefühlt. Ich wollte nach Hause, ich hatte Kopfschmerzen ohne Ende. Und dann hatte ich so ein Brennen in der rechten Leiste. Irgendwie war das alles zu viel für meinen Körper und ich hab Angst, dass das dann auch zu viel für mein Baby ist. #schmoll Aber keiner hört jetzt schon auf zu arbeiten. Dazu hätte ich auch ehrlich keine Lust :-p....also den ganzen Tag nur so zu Hause rumzusitzen!!! Mal schauen, wie es heute wird. Ich nehme mir auf jeden Fall Orangensaft oder so mit, falls ich wieder Kreislaufprobleme haben sollte.

Aber Katja, kannst du mir vielleicht sagen, wann der Bauch anfängt zu wachsen? Ich meine, ich hab auch so schon einen dicken Bauch #hicks, ich bin ja nicht die schlankeste. Aber ich meine den Babybauch #hicks...!



Dir und deinem Kleinen alles Liebe (weißt du schon was es wird?)



Sarah + #baby SSW 6+3

Beitrag von bankmaus78 14.09.06 - 10:30 Uhr

Hallo Sarah,

ich muss zugeben, dass ich Gott sei Dank nur einen Tag hatte, an dem es mir schlecht ging und mir das Essen aus dem Gesicht gefallen ist. Danach war ich dann froh, dass ich anfangs kaum "Schwangerschaftsanzeichen" hatte#hicks
Ich drücke die Daumen, dass es dir auch bald wieder super geht. Ich habe aber auch von Anfang an Centrum für Schwangere (Viatmine + Mineralstoffe) sowie Magnesium genommen, vielleicht hat mein Körper deshalb die Umstellung besser verarbeitet?!?

Die Hitze im Juli hat mir auch sehr zu schaffen gemacht #schwitz und ich bin nach der Arbeit (auch nur halbtags bis mittags) in mein Bett verschwunden, habe viel geschlafen #gaehn oder einfach nur die Couch belegt. War schon immer sehr müde und geschafft, aber auch kein Wunder, wenn man sieht, was der Körper nun alles schaffen muss;-) Aber es kommen wieder bessere Zeiten, freu dich drauf.

Da ich vor der Schwangerschaft auch nicht die schlankeste Linie hatte (halt ein Speckbäuchlein), habe ich ab ca. der 10. SSW nicht mehr in meine Hosen gepaßt. Der Bauch ist seit ca. der 16. SSW immer mehr gewachsen, so dass meine Arbeitskollegin es mitbekommen hat. Mittlerweile (19.SSW)kann man ihn als richtigen Babybauch identifizieren#freu#huepf:-p

Wegen einer möglichen Fehlgeburt würde ich mich nicht verrückt machen, auch wenn ich selbst sehr vorsichtig war. Ich habe es meinen Verwandten erst in der 13. SSW erzählt, aus Angst, dass es sich der Krümel nochmal überlegt. Aber leider kann man es eh nicht ändern, wenn es so kommen sollte#schmoll
Also positiv denken, ausruhen, wenn es der Körper verlangt und dann wird das schon;-)

Ich weiß leider noch nicht, was es wird #kratz, aber nächsten Dienstag outet es sich hoffentlich bei der Feindiagnostik. Da kann der werdende Papa auch endlich das kleine Wunder live sehen#freu, bisher konnte er nur die Herztöne hören.

Liebe Grüße von Katja & Krümel

Beitrag von suesse_vanille 14.09.06 - 10:38 Uhr

Hallo Katja, #liebdrueck



sag mal, was ist das "Centrum für Schwangere"? Heißt das so und krieg ich das rezeptfrei in der Apotheke? Wofür ist das gut und was kostet das? Das hat mich jetzt sehr interessiert :-)! Was ich dich gerne noch fragen wollte (sorry für die vielen Fragen #hicks) aber da es bei dir ja auch plötzlich kam das Baby, also nicht geplant, hast du dann noch Folsäure eingenommen??? Danke für deine Hilfe #liebdrueck!



Sarah + #baby SSW 6+3

Beitrag von bankmaus78 14.09.06 - 10:57 Uhr

Hallo Sarah,#liebdrueck

also sie heißen genau Centrum Materna, das sind Tabletten zur Nahrungsergänzung speziell für Schwangere.
Da sind sehr viele Vitamine (E, C, B1-12 und D), Folsäure, Eisen, Jod etc. drinnen. Die bekommst du rezeptfrei in der Apotheke, kosten so um die 12-13 Euro für 90 Tabletten. Davon nehme ich jeden Tag eine, wurde mir von meiner Frauenärztin empfohlen. Gibt es auch noch von Milupa, war aber etwas teurer und da ich die gut vertragen habe (hatte von meiner FÄ eine Probepackung bekommen), bin ich dabei geblieben. :-D
Ich habe in der Apotheke auch immer eine Babyzeitung kostenlos mitbekommen, wo auch interessante Dinge drinnen stehen;-)

Eine zusätzliche Einnahme von Folsäure ist daher nicht mehr nötig, ist ja in den Tabletten drinnen;-)

Liebe Grüße von Katja & Krümel

Beitrag von bankmaus78 14.09.06 - 18:32 Uhr

Hallo Sarah,

habe mich beim Preis für die Tabletten doch verschätzt#hicks

Die Kosten liegen für 90 Tabletten bei ca. 25 Euro.

Gruß von Katja & Krümel

Beitrag von suesse_vanille 14.09.06 - 18:45 Uhr

Hallo Katja,



Danke für deine Antwort. Ich werde mir diese Tabletten auf jeden Fall kaufen. Ich werde mir sogar die von Milupa sagtest du glaub ich, kaufen. Ich hab ja leider keine so gute Ärztin, dass ich eine Probepackung von den anderen Tabletten da bekommem habe und diese schon ausprobiert habe. Also kaufe ich zur Sicherheit die von Milupa. Mein Mann besteht aber darauf, dass ich erst die Ärztin anrufe und sie frage, ob das okay ist :-)! Männer eben!


Liebe Grüße an dich und dein Kleines,



Sarah + #baby SSW 6+3