wie frustig

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von elfenprinzessin 14.09.06 - 09:44 Uhr

hab gestern für meine lütte *01/06 gekocht - ich will nämlich gern von den gläschen weg.
hatte kartoffeln, möhren und ganz bissel blumenkohl gabs dann für alle

männe sacht das is ja gar kein salz dran, der große sacht bei draufgucken bääääääääääääääääääääääh und die lütte hat auch nur gebockt und sich geweigert das ganze zu essen aber ich hatte das ganze doch püriert #kratz #kratz #kratz aber so fein wie im glas war es nicht #kratz #kratz #kratz

zuletzt saß ich bei meinem kalten essen und hab nur noch #heul

Beitrag von zwillinge2005 14.09.06 - 11:02 Uhr

Hallo,

koch lieber erstmal nur für das Kind alleine und friere mehrer Portionen ein.

Vom Familientisch mitessen ist noch nicht möglich und den anderen Familienmitgliedern Babykost anbieten ist nicht besonders lecker.

So fein wieim Gläschen bekommt man das Gemüse fast nicht püriert, ist aber auch nicht schlimm, die Kinder gewöhnen sich an das etwas gröbere Essen. Einfach nochma anbieten (natürlich eie neue Portion).

LG, Andrea

Beitrag von magiciv 14.09.06 - 11:25 Uhr

Hi,

na lass sie sich erstmal dran gewöhnen. Ich mache es immer so, erstmal ohne Salz kochen, für den kurzen die Portion abnehmen die ich brauche und den Rest dann für uns würzen. Richtig fein bekommst du den Brei wenn du ihn in einer Küchenmaschine pürierst und die Maschine ein bischen laufen lässt, dann wird´s wirklich wie im Gläschen.
Viel Glück

lg
Melanie, Florian (2 Jahre 8 Monate) & Fabian (8 Monate)