Hilfeeee !!! Brauche dringend ein paar Tipps !!!

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von kruemelchen2222 14.09.06 - 10:01 Uhr

Guten Morgen.
Am Samstag kommen zum ersten mal nach der Entbindung unserer Tochter unsere besten Freunde zu besuch. Ich würde Ihnen gerne etwas kochen. Hat jemand ein paar Tipps für mich, was ich machen könnte ? Am besten wäre etwas, was man gut vorbereiten kann und gaaanz wichtig ohne Zwiebeln !!!

Liebe Grüße
Melli #danke

Beitrag von kopfsalat 14.09.06 - 10:16 Uhr

ohne Zwiebeln ist gut, ich hasse Zwiebeln.

Also ich mache bei Besuch öfter Chili.
Jaaa. Ohne Zwiebeln, dafür mit ganz viel Knoblauch.

Oder einen großen Nudelauflauf, mit schinken, erbsen champingnons und Käse.

Oder Hähnchen Rustica. Hähnchenfilet mit Tomatensoße mit Oliven Knoblauch Paprika in einer Auflaufform zubereitet. Dazu Kartoffeln.

Oder gefüllte Paprika mit Reis.

Oder ich kaufe viele Kleinigkeiten, Oliven, Peperonis, Käse, Brot, Frikadellen(Selbstgemacht) und so Sachen und stell alles auf den Tisch. Mit leckeren Dips natürlich.


ALLES kann man ohne Zwiebeln zubereiten, ausser
Zwiebelsuppe *gg*



Beitrag von maboose 14.09.06 - 13:38 Uhr

hi...
beim ersten besuch unserer freunde habe ich (typisch slowakisch) hähnchen auf sauerkraut gemacht....und ganz ehrlich....wenn ich das jemandem gesagt habe, hat jeder die nase gerümpft (klingt ja auch komisch) aber wers gegessen hat, war begeistert....
und die zubereitung: gaaaaaaaaaanz simpel

eine dose sauerkraut (klar...nach personen...) in einen bräter geben, salz drüber,
hähnchenschenkel (auch nach personen) einfach drauflegen (hautseite nach oben) auch ein wenig salzen dann großzügig bauernschinken oä über das ganze legen......(auf einen bräter habe ich ca 10 scheiben draufgelegt) dann das ganze ganz leicht mit paprikapulver bestäuben und....ferig!

in den ofen....(geschätzte) 180grad....und von der zeit her....ca 45 min. beim hähnchen sieht man ja eben wann es fertig ist (knusprig)...

das ist soooo lecker....wenn der bauernschinken und das hühnchen saft lassen und sich das ganze mit dem kraut verbindet....und der schinken ab schluß schmeckt wie knuspriger bacon...jammijammi #mampf

dazu gibts bei uns gekochte kartoffeln

das tollste an dem rezept ist, das es vielleicht 5 minuten dauert bis mans im ofen hat und dann hast erst mal ruhe... :-)
lg pauli

Beitrag von sonni1980 14.09.06 - 21:48 Uhr

Huhu,
ich habe letztens bei einer Geburtstagsfeier Ofenkartoffeln mit Sour Creme gemacht. Dazu gab es belegte Brote. Das war super vorzubereiten. Am Tag vorher kann man die Sour Cream machen, damit die richtig durchzieht. Dann macht man am Tag selber nur noch die Kartoffeln fertig, indem man Löcher durchpiekt und sie in ALufolie wickelt (Grillkartoffeln von Famila). Die kann man dann schon aufs Blech legen, dann muss man ca. 1,5 Stunden bevor es Essen geben soll nur noch den Ofen anschalten. Die Schnittchen sind dann ja auch schnell mal nebenbei gemacht. Müssen auch nicht viele sein, da die Kartoffeln viel begehrter waren.

Die Sour Cream beinhaltet eigentlich ja Zwiebeln. Ich habe aber nur wenig rein gemacht, wegen dem Stillen. Aber ich denke, dass man die auch ganz weglassen kann und dafür andere Gewürze etwas verstärkt.

Wenn Du Interesse hast, gebe ich Dir gerne das Rezept der Cream.

lg Sonja