Hallo, Frage zum Ultraschall

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnecke7477 14.09.06 - 10:06 Uhr

Hallo,
lese hier immer wieder Sätze wie:
" Hoffentlich macht der Arzt wieder einen Ultraschall..."
Macht der Arzt nicht jedes mal einen Ultraschall um zu sehen, ob sich das Kind normal entwickelt?
Das es nicht immer ein Foto gibt ist mir schon klar...
Aber wie stellt der Arzt sonst fest, das oder ob alles mit dem Kind in Ordnung ist????

Danke
Schnecke7477+Krümel 12+1

Beitrag von frejus 14.09.06 - 10:09 Uhr

Hi, er macht nicht jedenmal US, leider.
War in der 16ten Woche total enttäuscht.
Er hat nur die Herztöne gehört.
Gruß Jacky(20te Woche)
P.S.: generell werden 3 US von der KK bezahlt

Beitrag von schnecke7477 14.09.06 - 10:24 Uhr

Das hat mich echt irritiert, bin jetzt 12+1 und muss morgen wieder zum Arzt.
Hatte Ultraschall in Woche 5+7+10. Und habe jedes mal ein Bild bekommen.

Beitrag von sabrinamausi 14.09.06 - 10:09 Uhr

Hallo!

Also mein FA macht auch immer US und ich bekomm sogar jedes Mal ein Foto mit!

LG
Sabrina + #baby boy (26. SSW)

Beitrag von miranova 14.09.06 - 10:12 Uhr

Hi!

Normalerweise gibt es (außer einem US zur Feststellung der Schwangerschaft) nur die drei Ultraschalls, die von der Lrankenkasse bezahlt werden:
1.: 9-12. SSW
2.: 19.-22. SSW
3.: 29.-32. SSW

Mein Arzt hörte, bevor wir mit CTG angefangen haben, immer kurz die Herztöne mit so'nem kleinen Gerät ab.
Dadurch wusste ich dann auch: Herzschlag normal, Baby gesund! :-)

Lieben Gruß!
Ruth
33.SSW

Beitrag von booker 14.09.06 - 10:14 Uhr

Hallo Schnecke,

meine FÄ macht jedes Mal Ultraschall, ich muss dafür nichts bezahlen. Aber das handhabt jeder Arzt anders. Die Krankenkassen übernehmen regulär "nur" 3-4 Ultraschalluntersuchungen.
Wie der Arzt feststellt, ob alles in Ordnung ist kann ich dir leider
auch nicht sagen. Aber wenn du keine Beschwerden hast oder
so, dann ist schon alles in Ordnung und Urin musst du ja abgeben und Blutdruckmessen und wiegen usw.
Konnte dir nicht wirklich helfen -oder?

Trotzdem alles Gute
Annika mit #baby im Bauchi 18 SSW

Beitrag von inese 14.09.06 - 10:15 Uhr

Hallo Schnecke,
ne leider nicht immer. Meiner hörte auch immer die Herztöne ab und dann war ich ja auch schon glücklich. Man muss auch nicht immer US machen. Das gabs früher auch nicht....hihihi
Wenn Du es aber willst, dann sprich es an. Dann kann er das auch machen, nur vielleicht musst du dann was blechen...
Aber DIR solls ja auch gut gehen...
Liebste Grüße
Jana mit Bruno (31.SSW)

Beitrag von pimboli_baby 14.09.06 - 10:16 Uhr

Hallo schnecke7477!

Ob der Frauenarzt jedesmal einen Ultraschall macht variiert von Frauenarzt zu Frauenarzt. Bei einer normal verlaufenden Schwangerschaft übernimmt die Krankenkasse "offiziell" nur drei Ultraschalle. Ich selbst bin Risiko-Ss daher hätte ich alle vier Wochen einen Ultraschall bekommen. Da ich aber alle zwei Wochen eine Kontrolle bekomme, habe ich ein "Ultraschall-Abo" bei meinem Frauenarzt gemacht, das heißt das ich einen Eigenbetrag geleistet habe und somit bei JEDER Untersuchung das Anrecht auf einen Ultraschall inkl. Ultraschallbild habe.

Gruß pimboli_baby (25ssw)

Beitrag von melli_80 14.09.06 - 10:18 Uhr

Ja leider ist es so, dass die Krankenkassen heutzutage fast nichts mehr bezahlen und dadurch muss man, ausser den 3 Screenings, den US selbst bezahlen.
Bei meinem FA ist es so, dass ich vorher gefragt werde ob ich einen US haben möchte. Der kostet 40 €. Meistens muss ich aber nichts dafür bezahlen, weil er gesagt hat dass er das US-Gerät sowieso an hat und deshalb berechnet er es nicht immer.

LG Melli + #baby-girl (26+1)

Beitrag von knochenmaid 14.09.06 - 10:19 Uhr

also 3 mal ausführlicher US ist eigentlich ausreichend und wird nur bei risikoschwangerschaften öfter gemacht (oder bei ganz besonders freigiebigen Ärzten)
Ansonsten wird ja auch der Fundusabstand und der Bauchumfang gemessen um zu sehen, ob der Krümel gut wächst.
Dann wirst du doch sicher auch bei jedem Besuch gewogen und dein Urin untersucht.
Manche Ärtzte machen auch jedesmal nen Hb-test mit.
Wenn was mit deinem Baby nicht stimmt merkt man das über dein Blut und deinen Urin und dann wird auch auf verdacht mal im US nachgeschaut, was los ist.
Außerdem kannst du ja auch sagen, wenns dir schlecht geht, oder wenn du schmerzen, oder blutungen hast.

Normalerweise wächst dein baby von ganz alleine - schließlich sind die Kinder vor 50 Jahren auch ohne solche Untersuchungen zur Welt gekommen.

Schöne Kugelzeit noch!

Kathrin + #klee 32+2 ssw

Beitrag von anyca 14.09.06 - 11:18 Uhr

"Wie stellt der Arzt fest, ob alles in Ordnung ist"?

Naja, die Frage ist ja auch, könnte er überhaupt was tun, wenn etwas nicht in Ordnung wäre? In Skandinavien gibt es z.B. nur einen (!) Ultraschall in der Mitte der Schwangerschaft, und da geht auch nicht mehr schief als hier.

Das ständige Ultraschall-Gucken in Deutschland ist zwar beruhigend für die Mutter und niedlich für den Vater (wenn er dabei ist), aber das Kind braucht das im Prinzip nicht.