AN Alle die jeden Monat hibbeln

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jessejames2502 14.09.06 - 10:18 Uhr

HI.

ich wollte euch nur ein tip geben aber seit mir bitte nicht böse weil ich meine es nur gut.

wir versuchen selbst seit 4jahren ein kind zu bekommen und es geht nicht und jeden monat hab ich gehibbelt und gehofft das meine tage nicht kommen usw.
ich habe selbst jeden morgen meine tempi gemessen und mein mann hat es auch immer mitbekommen und so.
und nun weiss ich das es die männer wahnsinnig macht wenn sie sehen wie ihre frauen jeden morgen die tempi messen und jeden monat ein test machen.
die männer fühlen sich so unter druck gesetzt und dann geht garnichts mehr -glaubt mir ich weiss es von meinen und anderen männern.

wenn ihr eure tempi messt oder jeden monat tests macht, macht es so das die männer es nicht mitbekommen denn wenn ihr immer davon jeden und sie teilhaben lässt geht bei denen da unten garnichts mehr (unter druck)

und ich weiss auch wenn man seine psyche verarscht(also sich einredet hoffentlich kommen meine tage ich will jetzut nicht schwanger werden ich muss doch arbeiten und hab kein geld usw......) dann geht es schneller als ihr denkt, ich sprech aus erfahrung!!!!

war nur ein kleiner tip

jessy

Beitrag von bina20 14.09.06 - 10:22 Uhr

huhu


du hast vollkommen recht ich sehe das genauso und deswegen messe ich auch keine tempi oder mach irgendwas ich lass es einfach auf mich zu kommen und denke auch immer vielleicht is es noch zu früh für ein zweites oder wird das geld reichen oder oder oder gibt ja so einiges


aber was anderes was soll"ich spreche aus erfahrung"heißen darf man gratulieren oder wie?

glg bina

Beitrag von jessejames2502 14.09.06 - 10:31 Uhr

hi,

nein leider noch nicht wir haben schon ein kind und der ist jetzt vier und hat auch vier jahre arbeit gekostet bis ich alles so gemacht hab wie ich es geschrieben habe, dann hat es endlich geklappt, jetzt bin ich gerade dran es genauso zu machen mal sehen.

jessy

Beitrag von icebeary 14.09.06 - 10:23 Uhr

hey jessi

mag sein das es bei dir so ist;-)

jedoch bei mir und einigen anderen frauen die ich von hier kenne ist eher umgedreht;-).....da sind die männer viel viel hibbeliger;-)

mein mann steht nicht unter druck:-p....er fragt sogar sofort wo die tempi ist;-)

ice:-)

Beitrag von jessejames2502 14.09.06 - 10:34 Uhr

hi,

mag sein
ich habe auch nicht gesagt das jeder mann so ist, es ist halt bei vielen männern so die eh schlechte samen haben und in ihrer männlichkeit gekränkt sind. die machen sich dann ständig vorwürfe weil sie kein nachwuchs zeugen können und praktisch nicht mehr richtig männlich sind ach ist schwer zu erklären männer sind nunmal so

jessy

Beitrag von eumel78 14.09.06 - 10:23 Uhr

Weise, weise! Du hast Recht, das ist tatsächlich so! Auch die Männer stehen unter Druck.

Wir haben jetzt auch losgelassen. Ich habe aufgehört Temp zu messen und im Moment reden wir auch nicht mehr so viel über das Thema. Wir achten nicht mehr drauf, wann der ES ist oder nicht, sondern machen alles nach Lust und Laune! Zumindest haben wir es uns vorgenommen! Wenn es klappt dann klappt es und ansonsten halt später! Das einzige was ich machen werde, ist Tee trinken.

Beitrag von mimi1101 14.09.06 - 10:26 Uhr

Hallo Jessy,

finde ich gut, denn meinen Mann lasse ich auch bewusst nicht an meiner heimlichen Hibbelei und Testerei teilhaben....Männer sind halt anders gestrickt und sind schnell überfordert und fühlen sich unter Druck gesetzt. Zu mal sie auch keine biologische Uhr besitzen.

Mein Tempi messe ich seit paar Tagen, aber meinem Mann habe ich gesagt, dass ich das auf Anrat meiner FÄ machen muss, um heraus zu finden, ob mein Zyklus sich nach dem Absetzen der Pille normalisiert (da er ja neben mir im Bett liegt, bekommt er es ja zwangsläufig mit)

Wenn mein ES ansteht, sage ich es ihm auch nichts, ich verführe ihn nur........:-))

Bin gespannt, ob diese Strategie zum Erfolgt führt (bin im 2. ÜZ nach 15 Jahre Pille).

Wünsche Dir trotzdem, dass es bald mit dem #schwanger werden klappt (ohne Druck versteht sich)
L.G

Beitrag von pelagia 14.09.06 - 10:26 Uhr

Hallo Jessy,
danke für deinen ehrlichen Worten!
Erstmal: Ich drücke dir die Daumen und hoffe für dich #liebdrueck. , dass du wirklich eines Tages an uns alle #schwanger-Vieren verteilst!!!!!!!!!!!!!!!#klee#klee#klee
Aber ich denke, dass du Recht hast! Wir sind sicherlich auch selbst oft genervt von diesem oft so schematischen Ablauf eines jeden Monats! Sicherlich sind es unsere Männer genauso! Jeder zweifelt an sich (auch wenn man es ungern zugibt) und grübelt, warum es bei einen selber so lange dauert und bei anderen sofort "schnaggelt"..............:-(
#herzlich-Grüße
Pelagia

Beitrag von sister2105 14.09.06 - 10:26 Uhr

hallo!
ich kann dir da nicht ganz recht geben.zumindest ist es bei uns anders.mein mann hibbelt genauso mit und ihn belastet es nicht im geringsten.im gegenteil,es verbindet uns nur noch mehr.wahrscheinlich muß man handhaben,wie man am besten damit klarkommt.
lg

Beitrag von stern76 14.09.06 - 10:33 Uhr

Danke!

für deine Meinung. Bei meinem Mann war das auch so, wenn es drauf ankam machte er zu. Sagte selbst er stehe unter Druck. Das schnakeln war auch nicht so schön. Wenn ich mein ES hatte, als wenn nichts passieren konnte.

Seit ich anfing wieder zu arbeiten, sah ich es lockerer. Uns tat es richtig gut.

Seit 2 Zyklen hibbeln wir beide, das schnakeln ist trotzdem schön geblieben. Beim testen ist er immerwieder dabei. Wenn es schaft, wegen arbeiten.

ich denke an, da er 1 Jahr (ist nicht viel) jünger ist, dachte er auch ganz anders als ich. Wir haben ja noch Zeit und laß uns nicht verrückt machen.

seit eine Freundin schwanger ist und ich kurz davor stand wünscht er sich da immer mehr.

Nach solanger zeit des übens (19ÜZ) sind wir vertrauter als voher. Es schweißt zusammen.

ich hoffe habe es verständlich geschrieben.

LG stern76

Beitrag von lalirob 14.09.06 - 10:36 Uhr

wobei die sache ja beide betrifft. männlein u weiblein. warum soll ich allein nur "unter druck" stehen?

ist halt leider so dass man nur an meinem körper messungen vornehmen kann. aber warum soll ich ihm das vorenthalten? warum soll ich ihm nicht sagen wenn ich hibbelig oder traurig bin?

wir führen ja schliesslich eine BEZIEHUNG und haben beide den kinderwunsch.

ausserdem frägt meiner jeden tag danach u dass er "nimmer kann" davon merk i nix *grins*

siehe bienchen:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=112090&user_id=592421

Beitrag von keremi 14.09.06 - 10:41 Uhr

Der meinung bin ich auch. Zum Kinder bekommen gehören immer 2 und wenn der mann darauf kein Bock hat oder sich unter Druck gesezt fühlt ( och herm ) weißmich nicht ob das eine Basis der Familienplanung ist, mein mann ist schlimmer als ich, finde ich ist aber ein zeichen das er es auch will

Beitrag von jessejames2502 14.09.06 - 10:42 Uhr

hi,

ich kann dir sagen warum nur du es machen solltest.

der samen den du brauchst um schwanger zu werden kommt von deinem mann und wenn er aber zu arg unter druck steht kommt da nur schlechter samen raus (halt mal leicht erklärt, sagen aber auch die älteren weisen)
und du sollst sich auch nicht selber unter druck setzen deswegen des mit der psyche verarschen!
nur wenn du unter druck bist ist es nicht so schlimm wie wenn er es ist denn SEIN samen muss bei dir reinschwimmen und ankommen (und dafür muss er gut sein und druckfrei) und nicht umgekehrt.

trotzdem alles gute
jessy

Beitrag von keremi 14.09.06 - 10:46 Uhr

Also bei einer Vergewaltigung steht das Opfer auch unter Druck und Stress und kann schwanger werden, ich glaube kaum das das Opfer das geil fand und sich enspannen konnte. und der Täter steht auch unter druck und stress, also ich weiß nicht hat bestimmt auch was damit zu tun, aber nicht alles

Beitrag von dori1083 14.09.06 - 10:46 Uhr

hi jessy,
#danke dass du es mal so auf den punkt gebracht hast. auch wenn einige denken es ist nur #bla aber ich sehe es genau wie du. mein guster mag es auch nicht wissen was ich alles unternehme oder über was ich mich jetzt alles so informiere, denn er möchte sich dann einfach freuen können, wenn es so weit ist. er möchte nicht dass ich mich feritg mache wegen der ganzen sache - er will sich einfach nur mit mir freuen dass es passiert ist wenn es passiert ist. find ich auch gut. mag ihn auch nicht unter druck setzen mit irgendwelchen sachen, denn dann wird er mürrisch und fühlt sich nicht mehr wohl beim #sex
denn es geht nicht um das #schwanger werden allein sondern doch auch um den spaß und die #liebdrueck. was dabei rauskommen kann ich ein wunderbarer nebeneffekt.

also habt alle spaß und freut euch wenn es soweit ist.
viel #klee
die dori

Beitrag von kirsten6182 14.09.06 - 11:09 Uhr

Mein Mann ist ziemlich angetan von der Tempi, und irgendwie fasziniert was so alles passiert. Allerdings pflegen wir sonst unsere Ehe intensiv, und messen nicht Tempi un dann zu sagen "Heute müssen wir noch mal!"

Ich sitze bei einem Test zusammen mit meinem Mann auf dem Badewannenrand, und sind total gespannt. Auch wenn der Morgenurin mal am Sonntag um 6:30 h raus will. Aber für uns ist es wie die Vorweihnachtszeit. Spannend, geheimnisvoll, und mit viel Romantik und Liebe. Wir machen uns keinen Druck, sondern genießen diese Zeit. Wir wissen nicht genau wieviele Kinder wir haben wollen, vielleicht nur eins, deshalb genießen wir auch das hibbeln bewust, aber immer mit einem lachenden Auge! ;-) Ich finde das so sehr gesund, lehrreich, und auch der Abgang diesen zyklus, ja Mensch, dann sollte es halt nicht so sein!

Es kommt immer drauf an wie man das Thema betrachtet, und damit umgeht. Wir machen das eher spielerisch, obwohl, oder vielleicht gerade weil wir schon "älter" sind.

Tragt es mit Fassung und Humor, selbst wenn es gar nicht so sein soll, dass man ein Kind bekommt, geht die Welt nicht unter. Ich möchte auch sehr gerne eins. Aber ganz ehrlich, ich bin gesund, habe einen tollen Mann, super liebe Freunde, eine tolle Familie, einen Job den ich liebe.....

Was will man mehr, ein Kind wär toll, aber wenn nicht, dann soll es halt nicht sein! ;-)

Ich wünsche Allen viel Glück, und ganz viel Entspannung!!!#cool

Beitrag von sonnenschein2601 14.09.06 - 11:33 Uhr

Hallole!

ich gebe dir Recht!!!!

Habe gestern gaaaanz heimlich meinen Ovutest gemacht, weil ich meinen Mann damit nicht nerven wollte oder das er Angst bekommt, warum es nicht sofort klappt und es noch an seinem Ego kratzt.

Ich sage mal, jeder Mann ist da unterschiedlich. Natürlich freut sich mein Mann, wenn es mal klappen würde ;0)) Aber dieses hier ist doch eher Frauensache, denke ich mal.