Schwanger?? Warum hast du denn dann studiert??!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von liebelena 14.09.06 - 10:22 Uhr

Hallo ihr Lieben,
Oooh wie ich solche Bemerkungen hasse!! Die meisten Leute freuen sich natürlich total mit mir, aber manche kommen dann mit so Bemerkungen oder "hättest du nicht noch warten können?" Gestern sprach mich meine Nachbarin drauf an (70 Jahre alt, alte pensionierte Lehrerin noch NIE einen Mann gehabt, geschweige denn Kinder). Sie meinte nur ganz ironisch "Na, da haben sie sich ja einen guten Berufsstart ausgesucht!" GGrrrr, bin so aggressiv gegen sie und würde ihr gerne noch was passendes sagen. Warum muss ich mich immer wieder rechtfertigen???
#danke fürs Zuhören, musste dass mal loslassen.
LG Lena

Beitrag von knochenmaid 14.09.06 - 10:28 Uhr

so ein Blödsinn!
Lass dich von so ner ollen Schachtel nicht verrückt machen!
Wann sollst du denn sonst dein Kind bekommen???
Mit 40???
In Deutschland muss mal langsam ein umdenken einsetzen, find ich!
Kinder sind doch kein Schicksalsschlag!
Meine Schwiegermutter hat auch total überzogen reagiert. Ob das sein müsse in der Lehre und dass das leben nie wieder so einfach würde - blablabla... #bla
dabei hätte es besser gar nicht kommen können, weil das nämlich die einzige möglichkeit in diesem Staat ist seinem Kind ohne hochbezahltem Job einen gesicherten Start gewähren zu können.

Wenn noch mehr leute so denken wie deine nachbarin, besteht Deutschland nur noch aus nörgelnden Rentnern!

könnt ich mich auch aufregen...

Schöne Schwangerschaft noch!
LG Kathrin + #klee 32+2 ssw

Beitrag von inese 14.09.06 - 10:30 Uhr

Liebe Lena,
ich kenn das nur zu gut, ich bin gerade mitten im Examen und weil mein Kleiner im November kommt, muss ich gar meine Prüfungen auf März verlegen. (Sonst wäre ich schon im Dez. fertig gewesen) Und was glaubst du, sogar meine EIGENEN Eltern hackten auf mir rum, und erst die Schwiegereltern und alle..."WIESOOOOOO JETZT" Naja, WANN DENN SONST?:-p
Ich freu mich auf den Knirps und mein Mann auch!
Das ist wunderschön, ich genieße die SS jeden Tag und KIND UND STUDIUM ist doch echt toll, oder???#freu#freu Sind doch alle nur neidisch
LG
Jana (31.SSW)

Beitrag von silverfire 14.09.06 - 10:44 Uhr

:-D auf die Frage wieso jetzt hätte ich sicher geantwortet: Weil's da ist! Weil wir uns freuen! Weil es schön ist ein Kind zu bekommen! Weil wir es wollen! Weil noch mehr Gründe muss ich DIR nicht nennen! Weil ist nämlich unsere Entshceidung! ;-)

Schöne SS noch,

Silver und Keks in der 17 SSW 8ab morgen 18. !!!#huepf

Beitrag von marmelade_82 14.09.06 - 10:30 Uhr

Erst mal #herzlich-lichen Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft #liebdrueck Lass die Neider und Besserwisser reden #bla Du weißt es am besten was für dich am Besten ist. Wegen dieser alten Schachtel, vermutlich ist die total verbittert. Du schreibst ja selber das die alte Schachtel oder #drache nicht verheiratet ist und keine Kinder hat. Die ist echt arm dran. Also, kopf hoch und schau auf dich. Am besten rede mit gleichgesinnten darüber. Die können dir besser beistehen als ich/wir dir.

LG
Melli #blume

Beitrag von melli_80 14.09.06 - 10:33 Uhr

Hi Lena,

das sind die Kommentare von gefrusteten alten Jungfern und solchen die es bereuen niemals Kinder gekriegt zu haben, oder die nur neidisch auf dich sind, weil sie selbst gern schwanger wären.
Du hast überhaupt keinen Grund dich zu rechtfertigen und bist niemand ne Antwort schuldig.
Jeder soll das machen was er für richtig hält und nicht was andere für Richtig halten würden.
Lass sie einfach reden und denk Dir deinen Teil.

LG Melli + #baby-girl (26+1)

Beitrag von schmetterling7 14.09.06 - 11:00 Uhr

hi

ja das kenn ich,
ich reg mich darüber auch immer viel zu sehr auf...

Es gibt solche Leute die meinen einfach
sie wüssten alles besser und sie hätten es natürlich
anders gemacht... #augen

Die Großeltern meines Freundes meinten
dann so oh ihr seid ja gar nicht verheiratet
müsst ihr aber schnell nachholen.... wilde Ehe...#bla

und als sie hörten das das Kind meinen Nachnamen bekommt:
"Also wir hätten....#bla

regt mich auch immer ziemlich auf...

#cool - Augen zu und durch
es ist dein Baby #freu

Beitrag von kati_n22 14.09.06 - 11:02 Uhr

Muss mich meinen Vorrednerinnen anschliessen, Du hast keinen Grund dich da zu rechtfertigen, noch dazu vor irgendwelchen alten, kinderlosen Besen...

...trotzdem würde ich nächstemal gespielt auf Ihre Argumente eingehen und mal etwas in der Art bringen:
" Ja, es ist wirklich etwas ungünstig, aber ich hatte einfach die Befürchtung irgendwann den richtigen Zeitpunkt komplett zu verpassen und als alte kinderlose Jungfer alleine zu versauern...".

Den Spruch habe ich damals bei meinem ersten Kind in einer vergleichbaren Position gebracht. Das Gesicht mir gegenüber war einfach Gold wert!

LG
eine manchmal etwas böse
Kati

Beitrag von anyca 14.09.06 - 11:19 Uhr

Gut gekontert! #freu

Beitrag von sabine78 14.09.06 - 11:23 Uhr

hm, nachdem jetzt alle nur gegen die frau gesprochen haben, muss ich mal ne andere meinung kundtun.
naja, nicht ganz. also die bemerkung von der frau war wirklich unpassend, und ich finde auch nicht dass irgendwer fremdes da überhaupt was sagen sollte
aber ICH muss sagen (ich weiss jetzt nicht wie genau deine situation aussieht), ich wollte auch schon total früh kinder haben. mein kopf hat dann aber gesiegt und so habe ich natürlich erst mein abi gemacht, dann ne bankausbildung und dann noch zwei jahre als angestellte gearbeitet. fand das schon wichtig, dass diese voraussetzungen dann schon ganz gut sind.
allerdings ging es dann letztendlich doch recht schnell. ich kannte meinen mann etwas über ein jahr als wir beschlossen nachwuchs zu kriegen. haben dann auch erst im 6. monat geheiratet (da habe ich natürlich auch von einigen zu hören bekommen, ob es denn geplant war-jaaaa war ES)! und mein mann war zunächst noch in den endzügen seines studiums. haben das aber gut kalkuliert, er bekam noch bafög und wir dann auch erziehungsgeld. damit sind wir ganz gut hingekommen. leider hat es dann nicht so schnell mit seiner arbeitssuche geklappt wie wir erhofft hatten, und so "musste" ich leider nach knapp nem jahr wieder für ne zeit arbeiten gehen, bis er was gefunden hatte.
wollte damit nur sagen, dass man ja sicher nicht bis 40 warten soll oder muss (ich halte von diesen super späten schwangerschaften übrigens nicht so viel!), aber wenn du jetzt gerade studierst, wäre es vielleicht wirklich besser gewesen noch ein zwei jahre berufserfahrung mitzunehmen?!

Beitrag von katrinchen85 14.09.06 - 11:29 Uhr

Hallo Lena,

ach, die alte hat doch keine Ahnung.
WEnn es nun alle so machen und erst fleißig studieren und dann fleißig zig Jahre arbeiten, ohne Kinder zu bekommen, dann gibt es die Menschheit bald nicht mehr.
Ich hab da mal nen interessanten Artikel gelesen. Drin stand, dass viele Akademikerinnen kinderlos bleiben, weil sie einfach zu lange auf den richtigen Zeitpunkt warten. Und irgendwann ist es eben zu spät...
Deswegen bin ich froh, dass ich mein erstes Kind jetzt schon bekomme.
Dein Weg ist für dich genau der richtige!!!

LG, Kati und Kleine, ET+1

Beitrag von ichbindie 14.09.06 - 12:35 Uhr

Ich hätte gerne 2 Jahre Berufserfahrung gesammelt, nur: niemand hat mich nach dem Studium eingestellt, trotz vieler Bemühungen.
Soll ich jetzt also noch 2 Jahre warten, bis ich einen Job kriege, dann noch mindestens 2 Jahre arbeiten???
Es ist schließlich die eigene Entscheidung, wann frau Kinder kriegt!!!!