Er isst tagsüber zu wenig, oder????? Dafür nachts umso mehr...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bilby 14.09.06 - 10:54 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Mein Sohn, sieben Monate, ist für sein Alter recht gross und auch gut beinander (ca. 77 cm, 10,5 Kilo), seit einigen Wochen isst er tagsüber sehr wenig, dafür holt er nachts dann allles nach und das NERVT!!!! :-[
Ich habe keine Angst, dass er vom Fleisch fällt, aber es nervt, wenn ich ihm manchmal zwei Mal nachts eine Flasche geben muss und er trinkt dann gierig beim ersten Mal 250-300 ml und bei einem eventuellen zweiten Mal 150 ml.
Tagsüber trinkt er immer nur so Protionen von 40-120 ml, er will dann einfach nicht mehr und er isst mittags Gemüse-Kartoffel-Fleischbrei und abends einen Dinkel-Milchbrei, ansonsten trinkt er über den Tag verteilt nur ca. 300 ml...das ist doch wirklich zu wenig, oder????
Hat jemand einen Tipp, wie ich tagsüber "mehr in ihn reinbekomme"?

Ürbigens braucht er dann schon ca. 8 Stunden nix mehr, wenn er so gegen 2 was bekommen hat...

Vielen, vielen Dank im Voraus!!!!:-)

bilby

Beitrag von coolmum 14.09.06 - 11:19 Uhr

hallo!

ganz klar, gib ihm nachts weniger, dann holt er sich den bedarf tagsüber wieder.

wenn er es nicht von jetzt auf gleich akzeptiert, dass du ihm die trinkmenge reduzierst, dann mach einfach weniger pulver rein. damit gewöhnt er sich selbst wieder ab.

liebe grüße
#coolmum